• linoli
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1184836941000

    Hallo,

    nach unserem dreiwöchigen Maledivenurlaub überlegen wir nun, ob wir uns bei Neckermann beschweren sollen.

    Während unseres Aufenthalts wurden sowohl unsere nebenstehenden Zimmer als auch das Restaurant renoviert, was teilweise zu ziemlich starken Lärmbelästigungen führte. Von anderen Urlaubern haben wir erfahren, dass diese vor ihrem Reiseantritt darüber informiert wurden (ihnen wurde dann eine Alternativinsel angeboten), dies ist bei uns nicht passiert.

    Meint ihr, es lohnt sich, deswegen bei Neckermann eine Beschwerde einzureichen? Momentan denke ich eher, dass man da sowieso nichts zurück bekommt, aber vielleicht hat ja auch schon einer andere Erfahrungen gemacht.

    Über den einen oder anderen Tipp würde ich mich freuen

    Grüße,

    linoli

  • Sandra1971
    Dabei seit: 1131580800000
    Beiträge: 532
    geschrieben 1184842008000

    Hallo Linoli,

    habt Ihr Euch denn vor Ort schon beschwert, bei der Hotel- bzw Reiseleitung? Ansonsten sieht´s ziemlich mau aus. Denn Ihr hättet ja dann gegebenenfalls ein anderes Zimmer angeboten bekommen, wo kein Lärm zu hören ist (hätte ICH persönl. so gemacht). Jetzt im nachhinein dürfte es schwer sein...

    Sandra1971

  • linoli
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1184842735000

    Hallo Sandra,

    bei der Reiseleitung haben wir uns (leider) erst am Ende beschwert.

    Aber es geht uns auch weniger um das Zimmer. Der Krach beim Essen hat mehr gestört. Der Essbereich wurde nur provisorisch eingerichtet, und das "alte" Restaurant war direkt daneben. Und promt beim Essen haben die halt angefangen zu sägen, bohren usw.

    Aber ich glaube auch eher weniger daran, dass man da was zurück bekommt.

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1184842894000

    @linoli

    wenn du von der Reiseleitung vor Ort nichts schriftliches hast, no chance!

    LG

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • mirius
    Dabei seit: 1179878400000
    Beiträge: 1026
    geschrieben 1184842973000

    Hallo Linoli,

    Wir hatten auch mal so einen "Baustellenfall". Aber wie Sandra schon schrieb, man muss sich direkt vor ort bei der Reiseleitung beschweren, um dem RV eine Möglichkeit zu geben eine Alternative anzubieten.

    Uns wurde der Umzug in ein anderes Hotel oder ein kostenloser Mietwagen oder 10 % Rückerstattung angeboten. Wir haben das Geld genommen, da wir sonst in einen ganz anderen Ort gemusst hätten und einen Mietwagen hatten wir schon.

    Gruß Birgit

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1184945527000

    Vor Ort hättet Ihr schon mal nach einem anderen Zimmer fragen sollen. Dann wäre das schon mal aus der Welt gewesen. Wenn dies nicht geht, von der Reiseleitung bestätigen lassen. Genauso die Sache mit dem Speisesaal bestätigen lassen. Auch noch sehr zu empfehlen Fotos dazu machen. Hier zu Hause dann binnen einer Frist von 4 Wochen dies beim RV reklamieren.

    Habt Ihr keine Schriftlichkeiten, würd ich es über den RV trotzdem versuchen. Die Reiseleitung vor Ort weiß ja über die Zustände bescheid. Oder mal (wenn Rechtschutz vorhanden) beim Anwalt anfragen.

    LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!