• Roland W.
    Dabei seit: 1108166400000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1124198023000

    Hallo,

    wir fliegen nächste Woche nach Mallorca. Haben unseren Urlaub als Frühbucher bereits im November gebucht. Vorgesehene Fluggesellschaft ist laut Katalog Air Berlin. Zwischenzeitlich wurde am selben Tag ein weiterer Flug mit Nordic Leisure eingesetzt. Auf meine Anfrage an Neckermann Ende Juli wurde mir mitgeteilt das wir auf den Flug Air Berlin gebucht sind. Heute habe ich nun die Tickets erhalten, Hinflug mit NRD Rückflug mit Air Berlin. Auf einen Anruf bei Neckermann wurde nur lapidar mitgeteilt das Änderungen vorbehalten sind und der Comfort der Maschine der gleiche wie bei Air Berlin sei. Eine befreundete Familie die mit uns reist hat nach uns gebucht und fliegt hin und zurück mit Air Berlin.

    Uns interessiert nun ob wir nun irgendwelche Möglichkeiten haben dies noch zu ändern da unserer Ansicht nach allein schon da die Flugdauer 35 Minuten länger ist es sich bestimmt um eine ältere Maschine mit wenig Comfort handelt.

    Gruß Roland Weiß      

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1124198714000

    Hallo,

    ihr habt keine Chance, denn in den AGBs und Bestätigungen steht:

    "Änderungen beim Flugplan und Fluggerät vorbehalten"

    Damit ist ebenso ein Wechsel der Fluggesellschaft durch den Reiseveranstalter erlaubt.

    Ihr habt in Verbindung mit der Pauschalreise lediglich ein Flugticket für den Flugtag X hin und Y zurück gekauft. Den Rest entscheidet der Veranstalter. Änderungen sind in Extremfällen sogar noch am Ceck-In möglich (z. B. bei Maschinenschaden Wechsel von der jetzigen auf HLF).

    Gruß

    Karl-Heinz

  • FGottlieb
    Dabei seit: 1107561600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1124296754000

    Hallo,

    ich hatte auch schon mal solche Probleme; manche Veranstalter scheinen dies besonders bei Türkei-Angeboten gerne so zu machen - Zuerst renommierte duetsche Airline, dann später nach der Buchung türkischer Billigflieger.

    In solchen Fällen würde ich unbedingt den Veranstalter in die Mangel nehmen und auf Erfüllung der zugesicherten Flüge drängen. Sicherlich kann der Veranstalter eine andere Airline wählen, wenn z.B. der zugesicherte Flug nicht von der ursprünglich geplanten Airline durchgeführt werden kann. In Deinem Fall findet aber der Flug mit Air Berlin wie geplant statt, oder?

    Außerdem kannst Du Dir mal die "Frankfurter Tabelle" z.B. auf

    http://www.rechtspraxis.de/frankfurt.htm

    ansehen. Wenn tatsächlich der Qualitätsstandard niedriger sein sollte, als bei Air Berlin, dann sehe ich gute Chancen eine kleine Minderung zu bekommen. Zumindest solltest Du dem Veranstalter damit mal drohen ;-)

    Herzliche Grüße und einen schönen Urlaub!

    flo

    xxxxxxxxxxxxxxHallo Flo.Du hast sicher dafür Verständnis, dass wir Deine Werbung hier nicht sehen wollen. Bitte halte Dich an die Regeln. Danke

    Admin

  • jaykayham
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 2403
    geschrieben 1124319128000

    Im moment fliegen teilw. auch Nordic-Maschinen im sub-charter für AirBerlin, also gehüpft wie gesprungen...

    LEBEN IST, WAS EINEM BEGEGNET, WÄHREND MAN AUF SEINE TRÄUME WARTET!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!