• stronza
    Dabei seit: 1120867200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1124814598000

    Hallo,

    hm,wo fang ich am besten an......Im Juni sind wir nach Lanzarote geflogen,voller Vorfreude auf unseren  echt sehr verdienten Urlaub.Angekommen in unserem gebuchten Hotel Las Costas schon der erste Schreck,überall Dreck Schimmel und Riesenkakerlaken. Wir haben dann sofort die reiseleiterin kontaktiert,um in ein anderes hotel zu kommen. Nun gut, das bekamen wir dann auch. Auf den ersten blick war es ja o.k.,erstmals ohne dreck und Schimmel und auch ohne dieses widerliche ungeziefer. Aber nur auf den ersten blick. Es standen Baucontainer dort herum,bagger und haufenweise arbeiter waren beschäftigt.Wir blieben dort 3 tage bis diese ekelhaften dinger wieder auftauchten und diesmal auch auf dem büffet und nicht nur dort ,sondern auch scharrenweise in der küche des restaurants,kakerlaken!

    wir sind kurzerhand frühzeitig nach hause geflogen weil wir es da bestimmt keine sekunde länger ausgehalten hätten,ungeziefer und baulärm,nein danke!

    Wir sind jetzt logischerweise beim Anwalt. Die Antwort des sehr netten reiseveranstalters kam gestern. Wär doch alles gar nicht schlimm,aber geld gibts nicht zurück.Da wir leider die einzigen waren,die die schnauze voll hatten,und abgereist sind,und leider keine zeugen adressen haben,haben wir pech gehabt. jeder andere gast dort war am maulen und sich heftigst am beschweren,aber keiner hat seinen urlaub abgebrochen. Die reiseleiterin war das allerletzte. Aussage:ist doch nicht schlimm das alles.! Hotel war doch o.k. sagte diese........ Frechheit,ehrlich

    Brauch jetzt super dringend zeugen die entweder im hotel las costas oder im hotel floresta in puerto del carmen auf lanzerote waren und das alles hier bezeugen können. Bitte helft uns . Man kann diese reisegesellschaft nicht so davon kommen lassen. Sonst gehe ich an die Medien,das schwöre ich euch! So nicht. MAn freut sich monatelang auf den urlaub,spar jeden cent´und dann sowas. Hoffentlich gibt es da draussen jemanden,dem das selbe dort passiert ist!

    lieben gruß

    sali

            

             

    Headline ein wenig geändert.

    Gruß Sternedieb

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1124814802000

    Habt Ihr Euch keine Reisemängelberichte von der Reiseleitung unterschreiben lassen?

    Dann wäre vieles einfacher.

    Gruß

    Karl-Heinz

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16134
    geschrieben 1124815045000

    Habt ihr euch eure Reklamation vor Ort von der Reiseleitung unterschreiben und damit bestätigen lassen?

    Ohne eine solche wird's nämlich fast aussichtslos!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1124836822000

    Mal abgesehen von Dreck und Schimmel:

    Kakerlaken auf den Kanaren sind genau dasselbe wie Fliegen in deutschen Häusern und der hiesigen Gastronomie: sie sind halt nunmal dort heimisch. Zur Vernichtung einzelner Tiere kann man einen Schuh benutzen .... oder die chemische Keule: Gift in den Zimmern, dem Restaurant und der Küche - und große Giftwolken im Garten des Hotels... natürlich, bevor die Gäste zum Frühstück kommen. Guten Appetit!

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1124875779000

    Karl Heinz und der Kleine Sohn... haben es schon richtig erwähnt:

    a) beim Auftreten eines Mangels --> Meldung an die Vertretung des Reiseveranstalters

    b) Abhilfe verlangen --> keine möglich:

    c) hängt es von der Schwere der Mängel ab, ob ein vorzeitiger Heimflug gerechtfertigt ist oder ob man die Mängel im Moment hinnehmen muss, um nachher - mit Bestätigung der Reiseleitung Forderungen stellen kann;

    Wikipedia gibt Auskunft, was ist ein Kakerlake:

    Von den bekannten 3500 Schabenarten leben in Mitteleuropa nur 15 Arten, die meisten anderen findet man in den Tropen und Subtropen. Die Schaben sind meist nachtaktiv oder leben in dunklen Lebensräumen, einige... Die bekanntesten Arten in Mitteleuropa, wie die Küchenschabe (Blatta orientalis), auch Kakerlake genannt und die Deutsche Schabe (Blattella germanica), stammen ursprünglich aus den Tropen. In menschlichen Behausungen finden sie oft ideale Lebensbedingungen und wurden daher in der ganzen Welt verschleppt. Vor allem in Wäldern sind auch in Mitteleuropa einige frei lebende Arten anzutreffen, beispielsweise die Waldschabe Ectobius sylvestris, die im Gegensatz zu den eingeschleppten Arten keine Schädlinge, sondern relativ unauffällige Bodenbewohner sind.

    Somit kommen diese  Tierchen überall vor - nicht ihr Auftreten alleine, sondern die Menge wird richterlich als Mangel festgesetzt. Darüber hinaus wird man in südlichen Ländern wohl mit diesen Tierchen (wie auch mit anderen...) leben müssen.

    Die Konsumenten haben einen starken Schutz durch verschiedene Gesetze und Verordnungen im Tourismus erhalten. Kleiner Haken daran: auch die Urlauber müssen gewissen Punkte einhalten, um (vollkommen) zu ihrem Recht zu kommen...

    Gruß

    Peter

  • stronza
    Dabei seit: 1120867200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1124905406000

    Danke euch für eure Antworten.

    ja, wir haben eine unterschriebene Mängelliste von der reiseleiterin vom ersten hotel,das las costas.

    das wir dann früher zurück geflogen sind wegen den kakerlaken in unserem essen, im hotel floresta, dass hat DIE NICHT MEHR UNTERSCHRIEBEN:

    ich weiss, es gibt ne toleranzgrenze bei diesen viehchern in hotels usw,aber die war weitaus überschritten,glaubt mir. Das ich diese tierchen im urlaubsort habe,ist mir klar,aber bestimmt nicht in der küche des restaurant geschweige denn auf dem büffet! 

    das personal des florestas hat das alles nicht wirklich interessiert.

    wir wollten ja auch in hotel umziehen mit mehr sternen(hatte leider nur 3) doch das ginge nicht,laut reiseleiterin. wir hätten logischerweise den höheren betrag gezahlt,aber nein!

    uns blieb nix anderes übrig,wie den urlaub abzubrechen,leider!

     ich hoffe jetzt ganz stark das wir zu unserem recht kommen. mit dieser reisegesellschaft,nniiieee wieder! A......s. leider total unfähig und kein entgegenkommen von deren seite.

    Abwarten was weiter geschieht.

    lieben gruß

    sali

    Sohn vom Kleinen Prinz schrieb:

    > Habt ihr euch eure Reklamation vor Ort von der Reiseleitung unterschreiben und damit bestätigen lassen?

    >

    > Ohne eine solche wird's nämlich fast aussichtslos!

  • LuziFair
    Dabei seit: 1101340800000
    Beiträge: 589
    geschrieben 1124917202000

    Nichts für Ungut: geh niemals in eine Küche von Restaurants, auch hier in Deutschland. Auch dort findest du die Kakerlaken oft. Gerade in Küchen. 

    Alles wird gut!
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1124917477000

    Luzi schrieb:

    > Nichts für Ungut: geh niemals in eine Küche von Restaurants, auch hier in Deutschland. Auch dort findest du die Kakerlaken oft. Gerade in Küchen.

    Wenn man in deutschen Restaurants saubere Toiletten antrifft, dann ist auch die Küche sauber.

    Gruß

    Karl-Heinz

  • jaykayham
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 2403
    geschrieben 1125320335000

    Natürlich kannst du was reklamieren, was die Reiseleitung nicht unterschrieben hat! ABER, du brauchst beweise!! z.B.

    -andere Gäste, die gehört und gesehen haben, dass sich die Reiseleitung weigert!

    -Zeugen, die auch die Kakerlaken im Essen sahen und dir das bestätigen

    -oder aber Fotos!

    LEBEN IST, WAS EINEM BEGEGNET, WÄHREND MAN AUF SEINE TRÄUME WARTET!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!