• fly88
    Dabei seit: 1207872000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1207950452000

    Hallo!

    Mich plagt zur Zeit folgendes Problem:

    Eine Bekannte und ich haben vor ca. 4-5 Monaten eine größere USA Reise geplant und gebucht. Aus persönlichen Gründen (keine gesundheitlichen) möchte sie diese Reise jetzt allerdings nicht mehr durchführen; die Flüge können jedoch nur gegen eine Gebühr in Höhe von ca. 400 Euro storniert werden.

    Ich selbst bin natürlich gewillt (im Zweifelsfall auch mit ihr) diese Reise durchzuführen, allerdings kann ich unmöglich die Kosten für den Mietwagen und die Hotels alleine aufbringen.

    --> Die Frage die sich jetzt für stellt: Kann ich die Stornogebühren auf irgendeine Art und Weise von meiner Bekannten fordern?

    Freue mich über jeden Rat!

    Viele Grüße!

  • kgevert
    Dabei seit: 1107561600000
    Beiträge: 1797
    geschrieben 1207950841000

    Musst Du wohl einen Rechtsanwalt fragen!!

    Klaus

  • JulieL.
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1991
    Zielexperte/in für: Zillertal und Tirol Tirol Florida Dubai
    geschrieben 1207950866000

    Es kommt darauf an, wer den Vertrag unterschrieben hat. Wenn Du alleine im Reisebüro den Vertrag unterschrieben hast, dann schaut es schlecht aus.

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18801
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1207950917000

    Hallo fly88,

    so etwas ist immer ärgerlich und mit Verlust gebunden. Wer hat denn die Reise gebucht und unterschrieben? Wenn nur Du unterschrieben hast und der alleinige Vertragspartner bist, kannst Du nur auf Kulanz Deiner Partnerin hoffen. Aber hier sind einige Reiseexperten im Forum, die Dir sicherlich genauere Antworten geben können.

    Gruß

    Sabine

  • fly88
    Dabei seit: 1207872000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1207951036000

    Also wir haben bei ********* gebucht, über ihren Account und mit ihrer Kreditkarte. Ich bin sozusagen als zweiter Reisender eingetragen.

    Ja ich denke wohl auch, dass der Weg zum Rechtsanwalt das sinnvollste wäre!

    Es sei denn die genannten Experten wissen genaueres!

    Danke!

    Anm. d. Admins:

    Name des Reisebüros gem. der Verhaltensregeln entfernt

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1207952521000

    Wenn Deine Bekannte auf ihren Namen gebucht hat, muss sie auch stornieren. Und sie kann dann Deinen Anteil der Stornokosten von Dir fordern.

    Wo genau liegt Dein Problem?

  • fly88
    Dabei seit: 1207872000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1207981619000

    Mein Problem ist, dass ich leider nicht einsehen kann, weshalb ich 400 Euro für nichts ausgeben soll, weil sie (!) die Reise plötzlich nicht mehr machen will. Denn wie gesagt, wenn es nach mir ginge würden wir sie sehr wohl machen!

    Ist das nicht etwa verständlich??

  • mawota
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 1324
    geschrieben 1207987743000

    Hallo

    Wenn deine Bekannte die Reise aus persönlichen Gründen absagt, muss sie auch die Kosten dafür tragen. Ganz sicher brauchst du für keine Stornokosten aufzukommen. Eine glückliche Fügung ist, dass für die Buchung ihre Kreditkarte verwendet wurde.

    Vor rund 18 Jahren hatte ich selbst mal so einen Reinfall, als ein guter Kollege wenige Tage vor der Reise absagte und wir übrigen 3 die ganzen Kosten tragen mussten. Seither machen wir für Reisen mit Kollegen und Freunden immer einen gegenseitigen Vertrag. Tönt spiessig, aber dafür ist für alle klar festgelegt, was Sache ist. In guten Zeiten einen Vertrag anlegen erspart viel Ärger wenn das Verhältnis plötzlich nicht mehr soooo gut ist.

    Gruss Markus

    Im Leben wie auf Reisen: Qualtität ist wichtiger denn billig
  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2153
    geschrieben 1208578658000

    Vertrag heißt, sich vertragen!

    Wenn Du deine Freundin/Bekannte verklagst, ist es aus mit der Freundschaft.

    Hatte das Gleiche auch mit befreundeten Nachbaren, sagten aus geschäftlichen Gründen ab.

    Mache es jetzt so, wenn wir gemeinsam verreisen : Jeder bucht für sich und schließt für sich den Reisevertrag ab.

    Da muß dann jeder selbst die Kosten tragen und es gibt kein Ärger.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!