• KaBa1753
    Dabei seit: 1178582400000
    Beiträge: 106
    geschrieben 1280866059000

    Ich habe gesucht aber nichts gefunden. Da ich speziell was zu meiner Reise wissen will,würde ich mich freuen wenn nicht nur ein Link sondern Antworten kommen würden...

    Wir waren auf Kos.

    11 Tage. Pauschalreise.

    Am Flughafen erfahren wir: Hotel ist überbucht,hat uns nicht angerufen weil sie die NR nicht hatten (keine Ahnung wo da das Problem war ;) Hatte vorher auch an das Hotel geschriebn und nachgefragt ob es überbucht ist und sie haben das Überbuchungsproblem min 2 Tage vor Anreise an den Veranstalter weitergegeben.Hab es schriftl. )

    Waren in einem Hotel mit einem völlig anderen Konzept/Stil. Zwar auch 5 Sterne,aber größer,Familienhotel mit Animation, alt,nicht schlecht aber nicht 5 Sterne würdig.

    Gebucht war ein Zimmer mit direktem Poolzugang(kostete extra) vom Zimmer aus mit Internet inkl.

    Bekommen haben wir ein 1.ET Zimmer ohne Poolzugang.Ohne kostenloses Inet im Zimmer.

    Wollten keine Animation hatten dann welche. Waren in einem anderen Ort.

    Jeden Tag waren überall Probleme,da das Hotel komplett ausgebucht war.

    Durch ganz viel Glück und meckern,kamen wir nach 5 Tagen in unser eigentlich gebuchtes Hotel. Ging aber ein Tag drauf,denn wir mussten in dem "alten" Hotel um 12 raus und im neuen erst ab 14 uhr rein (was vor min 16 uhr nicht passierte). Bis man alles geregelt hatte war der Tag um.

    Essen war in schichten, um alles besser zu organisieren.

    Wir haben alles "gemeldet" und nun heute einen Scheck von 350 Euro bekommen. Nun habe ich gehört,was die Veranstalter anbieten ist beim ersten Mal meist "zu wenig".

    Bezahlt haben wir insgesamt  ca.2400. Sollen wir das Angebot annehmen oder steht mir doch mehr zu? Ich habe ein wenig gegoogelt und alle Mängel werden anerkannt (die ich genannt habe) nun weiß ich nicht ob das "nur" 350 Euro sind. Hatten ja durch den ganzen Urlaub "Ärger".

    4.-9.12.2010 NEW YORK CITY
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1280873314000

    @kaba

    orientiere dich doch einfach an der sogenannten "frankfurter tabelle"

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • KaBa1753
    Dabei seit: 1178582400000
    Beiträge: 106
    geschrieben 1280939603000

    Genau das habe ich ja gemacht bevor ich das Schreiben an den Veranstalter geschickt habe und da war vermerkt (ca):

    anderes Hotel 25 %

    anderer Ort (glaub ich) 20 %

    Essen in Schichten 10%

    verlorener Tag: Kosten für den Tag

    andere Ausstattung: 10-50%

    und: Veranstalter MUSS sich vor Reiseantritt (wenn er es weiß) bei uns melden,und uns überlassen ob wir Ersatz-Hotel annehmen wollen...) Man hat uns ja einfach nicht informiert.

    Deswegen frage ich hier,ob der Betrag ok ist. So sind es glaub ich 15% vom Preis...Aber es waren ja mehrere Mängel. Allerdings kam ein Umzug ins richtige Hotel.

    Ich habe bereits einiges gelesen und gesucht,leider sind das immer ca Angaben. Im Schreiben steht aber (natürlich nicht so formuliert aber gemeint): man sollte froh sein das anzunehmen. Was wir bemängeln wird nicht alles "akzeptiert"...

    Suche noch weiter dringend Hilfe.Oder Erfahrungen

    4.-9.12.2010 NEW YORK CITY
  • Modiho
    Dabei seit: 1187913600000
    Beiträge: 517
    geschrieben 1280940513000

    :shock1:  Nimm das Geld oder wenn es so dringend und schrecklich ist , geh zum RA. :frowning:

    It´s nice to be a Preiss, but it´s higher to be a Bayer and the highest of all rank is to be an mittelfrank
  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7605
    geschrieben 1280940560000

    Die Prozente gibt es aber nur für die 5 Tage im Ersatzhotel.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • Modiho
    Dabei seit: 1187913600000
    Beiträge: 517
    geschrieben 1280940864000

    so ist das. :shock1:

    It´s nice to be a Preiss, but it´s higher to be a Bayer and the highest of all rank is to be an mittelfrank
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1280940914000

    Wenn Du die 350 auf die Tage im nicht gebuchteten Hotel umlegst, vom Reisepreis noch die reinen Flug-und Transferkosten abziehst sind die 350 gar nicht so unrealistisch. 70 pro Tag sind weit über 15%, meine Meinung.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • KaBa1753
    Dabei seit: 1178582400000
    Beiträge: 106
    geschrieben 1280943318000

    @bernhard707 sagte:

    Wenn Du die 350 auf die Tage im nicht gebuchteten Hotel umlegst, vom Reisepreis noch die reinen Flug-und Transferkosten abziehst sind die 350 gar nicht so unrealistisch. 70 pro Tag sind weit über 15%, meine Meinung.

    Gut danke für die klare Antwort von dir. So eine Antwort brauche ich.

    Ich will kein Handeln oder riesen Rechtsstreit, sondern am liebsten die Tage die verloren gegangen sind zurück.Aber das geht ja nicht ;)

    Da hier nun einige geschockt sind oder meine Frage nicht verstehen (ich möchte nun keine Diskussion aber): ich habe nun zum ersten Mal Mängel geltend gemacht, verreise zwar öfter habe aber bis jetzt immer schöne Urlaube gehabt. 350 € sind viel Geld.Und ich bin froh was wiederzubekommen und für eine neue Reise anzulegen.

    Die Frage fand ich nicht verwirrend oder "doof". Habe schon oft gelesen, das manche Veranstalter einen bei Mängel nicht ernst nehmen. Ich möchte nicht das Geld annehmen und der Veranstalter lacht sich schlapp usw. Wenn dieses Geld nun "richtig" errechnet ist freu ich mich.  Ich möchte einfach informiert sein.

    Danke nochmals Bernhard707.

    4.-9.12.2010 NEW YORK CITY
  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5458
    geschrieben 1280948165000

    Sehr geehrter Veranstalter,

    Herzlichen Dank fuer ihr unbuerokratisches Entschaedigungsangebot in Form eines Schecks. Die Angebotenen Euro 350.- liegen jedoch deutlich unter einer, von uns geschaetzten, angemessenen Entschaedigung.

    Ihnen war die Ueberbuchungssituation (nachweislich) bereits mindestens 2 Tage vor unserer Anreise bekannt. Sie hatten also die Moeglichkeit uns zeitgerecht Alternativen anzubieten. Da dies versaeumt wurde mussten wir, praktisch die Haelfte unserer Urlaubszeit, mit taeglichem Aerger, Unahnnehmlichkeiten und erheblichen Reisemaengeln verbringen.

    Wenn sie den Maengeln wie z.B. anderes Hotel, erheblich andere Ausstattung, anderer Urlaubsort, essen in Schichten und durch Umzug verlorener Urlaubstag, die Frankfurter Tabelle zugrunde legen kommen sie auf einen deutlich hoehere Bewertung.

    Da wir diese entaeuschende Erfahrung aber ebenfalls abschliessen moechten, schlagen wir vor uns auf den von ihnen Angebotenen Betrag pro Person zu einigen. Sobald wir den entsprechenden zweiten Scheck erhalten haben bestaetigen wir ihnen diese Einigung natuerlich auch gerne schriftlich.

    Mit freundlichen Gruessen eines sehr enttaeuschten Kunden,

    mkfpa

    So wuerde mein Antwortschreiben an den Veranstalter aussehen. Wobei ich eventuell die zusaetzlich geforderte Entschaedigung in Form eines Reisegutscheins vorschlagen wuerde. Ebenso wuerde ich mich erkundigen ob ich den, bereits erhealtenen, Scheck einloesen kann ohne meinen Rechtsanspruch aufzugeben.

     

    Wobei ich das ganze aber eher nach dem Motto "Fragen kostet ja nichts" bzw. "Man kann es ja mal versuchen"sehe. Fuer den einen oder anderen (eventuellen) zusaetzlichen Hunderter waere es mir den kleinen Aufwand jedoch wert.

  • Claudia86
    Dabei seit: 1150416000000
    Beiträge: 433
    geschrieben 1281134363000

    @mkfpa sagte:

     

    Wobei ich das ganze aber eher nach dem Motto "Fragen kostet ja nichts" bzw. "Man kann es ja mal versuchen"sehe. Fuer den einen oder anderen (eventuellen) zusaetzlichen Hunderter waere es mir den kleinen Aufwand jedoch wert.

    Das finde ich auch! Ich würde das 1:1 so übernehmen und einfach mal versuchen, noch ein wenig mehr rauszuholen. Dass man bisher sehr zufrieden mit dem Reiseveranstalter war und auch durchaus wieder eine Buchung dort tätigen würde... Also bisschen Honig ums Maul schmieren. Ggf. ist es für den Reiseveranstalter auch einfacher, zu den 350 Euro noch einen Reisegutschein auszustellen - somit sichert er sich wenigstens die nächste Buchung...

     

    Lass uns mal wissen, wie das weiter geht!

     

    Viel Glück!

    De gustibus non est disputandum. Alle 60 Sekunden vergeht in Afrika eine Minute.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!