• Quaresma86
    Dabei seit: 1467158400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1467210311000

    Hi leute,

    ich machs kurz und knapp

    Die reise wurde über 5 vor flug bestellt und läuft am ende über Tropo.

    Firma :  tropo

    Link zu agb´s ( http://www.tropo.de/agb/tropo-agb/ )

    Buchungstag 24.06.2016

    Reisezeitraum 26.07.2016 - 02.08.2016 ( 7 tage )

    Storniernungstag 29.06.2016 ( auch paar tage vorher wären es bei 50% laut Tropo telefon hotline.)

    So,wollte eben telefonisch stornieren da hat man mir ständig gesagt " ja aber schreiben sie bitte das sie sich dei AGBS durchgelesen haben und akzeptiert haben" und das müsse

    über Email laufen, hab eben ein schreiben verfasst,das ich die genannte reise stornieren möchte und habe NICHT geschrieben das ich die agb´s akzeptiere,weil ich glaube das ich damit

    auf mein recht verzichte bzw aus der hand gebe?

    Es geht um 338 € ,da such ich nach eurem rat, was ich dazu sagt?

    Mein plan : Stornieren, Mit der rechnung zur Verbraucherzentrale und für 12 € dort es " checken" lassen, wie es mit meinem recht aussieht,aber dazu noch eure meinung wird mir sicherlich

    auch noch weiterhelfen.

    würde mich über jede mail freuen,

    gruß Lasse

  • burton_
    Dabei seit: 1321747200000
    Beiträge: 1139
    geschrieben 1467211143000

    Laut den (von dir bei Vertragsschluss akzeptierten) AGB von Tropo wären es sogar 60%.

    Verstehe nicht, was die Verbraucherzentrale da richten soll... :frowning:

  • Quaresma86
    Dabei seit: 1467158400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1467211484000

    burton_:

    Laut den (von dir bei Vertragsschluss akzeptierten) AGB von Tropo wären es sogar 60%.

    Verstehe nicht, was die Verbraucherzentrale da richten soll... :frowning:

    ist rein rechtlich sowas wirklich reform?

    das man nach 2 tagen direkt schon bei 50% ist? das ist doch lächerlich

    Das sich leute dagegen nicht wehren und brav bezahlen und aus angst so handeln kann ich verstehen aber man muss doch gegen sowas etwas unternehmen können, hab ich selten so ne abzocke gesehen,zumal sie müssen es doch begründen können warum so hoch?

    Ps: ich frag halt darum,weil es halt viele firmen gibt die mit mitteln arbeiten die nicht richtig sind, sonst bräuchten wir keine anwälte etc,wenn sie alle 100% korrekt arbeiten würden.

  • burton_
    Dabei seit: 1321747200000
    Beiträge: 1139
    geschrieben 1467211678000

    Die Stornogebühren bei Tropo sind sicherlich knackig, ob sie den Rahmen des rechtlich Zulässigen überschreiten, wird dir im Ernstfall nur das Gericht abschließend sagen können.

    Relevant wäre im Übrigen nicht der Zeitraum zwischen Buchung und Stornierung, sondern zwischen Stornierung und Reisebeginn.

  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1467212697000

    @Quaresma86,

    warum hast Du denn erst gebucht, wenn Du bereits drei Tage danch stornieren wolltest?

    Warum überrhaupt jetzt auf einmal stornieren?

    Sealord
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12688
    geschrieben 1467212894000

    ist rein rechtlich sowas wirklich reform?

     

    du meinst sicher konform?

    Bleib lieber beim Deutschschreiben. lol

    Falls du etwas bei mir kaufen würdest, zahlst du 100 %

    Hier Ware-hier Kohle

    pacta sunt servanda

    Zu Deutsch: Vertrag ist Vertrag.

    Mündlich oder durch Nicken. lol

    Oder Handschlag wie früher bei Pferdehändlern

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2835
    geschrieben 1467223908000

    du hast die AGBs doch gelesen und bei buchung gewusst was auf dich zukommt.

    wenn du nun, aus was immer gründen, stornieren musst, ist das dein persönliches problem und du musst die kröte schlucken.

    ich verstehe das lamentieren nicht, zumal der betrag den ganzen ärger nicht lohnt.

    dafür haben wir gesetzte, richtlinien und AGBs, damit gebühren eben nicht willkürlich wehoben werden.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42660
    geschrieben 1467226950000

    Immerhin ist die Rechtsprechung etwas verbraucherfreundlicher seit einiger Zeit und man kann die Gebühren erfolgreich angreifen (hierzu findet man in diesem Unterforum einige Informationen, Links und Urteile).

    Der Nachweis eines Weiterverkaufs des Produktes Reise und damit die Grundlage des Bestreitens ist jedoch nach wie vor schwierig zu erhärten aus der Position des Verbrauchers.

    Zwischen Buchung und Reiseantritt liegen überdies nur etwas mehr als 30 Tage, was die Aufgabe nicht vereinfacht.

    Weshalb t.o. stornieren möchte spielt aus rechtlicher Sicht überhaupt keine Rolle.

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!