• Nira
    Dabei seit: 1110931200000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1160829890000

    Hallo Ihr lieben,

    ich bin am Mittwoch endlich am Flughafen Paderborn von Tunesien aus gelandet. Allerdings mit einer Verspätung von 18 Stunden! Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass das nicht wirklich angenehm war. Wir waren schon auf dem Rollfeld, als der Pilot umkehrte und wir samt Gepäck wieder ausgeladen wurden. Die Maschine (Air Berlin) war defekt und musste repariert werden. Da aber die Techniker und das Ersatzteil erst eingeflogen werden mussten, hieß es warten..

    Könnt Ihr mir Tipps geben, was nun zu tun ist. (Reklamation, Gehaltsausfall usw.)

    Vielen Dank

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1160830019000

    Keine Chance, das war höhere Gewalt.

    Gruß

    holzwurm

  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1160844378000

    Eher keine höhere Gewalt.

    Zitat:

    Es kann nicht sein, dass, wenn man Ersatzteile anfliegen muss, die Passagiere warten müssen und es dafür keine Entschädigung gibt.

    Das ist keine höhere Gewalt"

    Details hier:

    http://www.wdr.de/tv/bericht_aus_bruessel/beitraege/aerger_mit_billig-airlines.phtml

  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1160846849000

    Alles ganz schön vage! Da werden wohl erst Gerichte zu entscheiden haben, was denn höhere Gewalt ist. Ob wirklich auf jeden Wald- und Wiesenflughafen alle Ersatzteile vorgehalten werden müssen.

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1160848079000

    Ja, wirklich noch alles vage, weil die EU-Regeln

    viel Spielraum für die Auslegung der Vorschriften gelassen haben.

    Hier ergänzend "Die Juristen stochern noch im Nebel":

    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/6/0,1872,3962374,00.html

  • puschellotte
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1313
    geschrieben 1161081740000

    uns ist letztes jahr ähnliches passiert.

    flug von frankfurt nach Holguin/kuba sollte um 11.00 vormittags rausgehen, eine stewardess hatte brandgeruch beim boarden in der nase.

    5 std auf dem rollfeld in der maschine, eine std in einem transitraum.

    gegen abend wurden wir ins Steigenbergerhotel gebracht.

    geflogen sind wir um 3.00 nachts mit einer ersatzmaschine.

    ursprünglich sollten wir abends um 20.00 im hotel ankommen, tatsächlich war es vormittags gegen 10.00 .

    die verpflegung und unterbringung im Steigenberger war sehr gut.

    abendessen, getränke, frühstück wurde alles von TOC, bzw. von Condor übernommen.

    noch beim boarden in der nacht wurde uns eine bestätigung überreicht, in der die flugverspätung vermerkt war.

    drüben wurde uns von der reiseleitung der betrag ausbezahlt, den das hotel in kuba für einen tag kostet (bar) oder wahlweise einen etwas höheren reisegutschein.

    wir fanden dieses verhalten total okay.

    wir waren froh, dass der flugkapitän so entschieden hat, obwohl

    auch nach 5 std. kein defekt an der maschine gefunden wurde.

    die unterbringung und verpflegung in frankfurt war gut.

    die entschädigung fanden wir angemessen,

    wir würden auch sonst wegen evtl. kleinigkeiten nicht streiten.

    wir wollen unseren urlaub geniesen und uns nicht ärgern, wenn es nicht sein muss.

    vor allem hat uns überzeugt, das TOC bzw. Condor alles ohne

    reklamation so abgewickelt haben.

    wir sind treue kunden geblieben.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!