• suppentopf
    Dabei seit: 1213401600000
    Beiträge: 112
    geschrieben 1243712409000

    hallo

    ich hoffe das meine frage noch nicht gestellt wurde.

    ich fliege am mittwoch nach mallorca.

    als ich letztes jahr geflogen bin, habe ich aufeinmal wärend des fluges ziemliche ohrenschmerzen bekommen aber nur an einem ohr. ich habe meine kumpels gefragt aber die hatten alle nichts.also konnte es nicht am druck liegen. es war ziemlich schmerzhaft, das ich sogar gehoft habe das wir landen. ich musste richtig leiden :disappointed:

    als wir dan gelandet sind hatte ich noch ca 0,5 std schmerzen. die aber dann auch rasch wegwaren.aber ich hatte 3 tage lang einen taubheitsgefühl auf beide ohren also konnte schlecht hören, habe mich auch nicht selber reden gehört nur wenn ich geschrien habe. und meine kumpels mussten mich immer zurück halten weill ich teilweise schreiend geredet hatte.

    und nun habe ich angst das es nochmal passiert. was kann ich dagegen tun?? ich habe gehört das man beim starten und landen etwas kauen soll.aber ich hatte das ja mitten im flug bekommen auf einmal von jetzt auf gleich

  • Louboutin
    Dabei seit: 1222214400000
    Beiträge: 3475
    geschrieben 1243718570000

    @ suppentopf,

    Deine Ohrenschmerzen rühren mit großer Wahrscheinlichkeit von nicht durchführbarem Druckausgleich her.

    Du solltest vor dem Flug ein paar abschwellende Nasentropfen benutzen und auch zwischendurch immer wieder versuchen Deine Ohren zu entlüften. Funktioniert folgendermaßen: Nase zuhalten und fest schneuzen bis es in den Ohren " ploppt ". Geht es nicht, kannst Du auch versuchen den Druckausgleich durch Gähnen herzustellen.

    Vorsorge treffen kannst Du auch mit bestimmten Ohrstöpseln.

    Hier findest Du einen bereits bestehenden Thread, der sich mit der Problematik befasst.

    Viel Spaß im Urlaub ;)

    Mit Brille und Buch auf's Klo gehen, reicht nicht aus zum Klugscheißen.
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18670
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1243718919000

    Stimmt! Bei mir hilft dann auch ein übertriebenes Gähnen ;) Sieht zwar total bescheuert aus, aber besser als Ohrenschmerzen. ;)

    LG

    Sabine

  • suppentopf
    Dabei seit: 1213401600000
    Beiträge: 112
    geschrieben 1243723496000

    ah cool danke für die tipps, dann weiss ich ja was ich im fall der fälle zu tun/machen hab

  • ericmu
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 1326
    geschrieben 1243769450000

    Hallo,

    bei schnellem 'Anstieg' und schneller steiler Landung kann es dies durch

    den Druck geben, das Ohr kann sich nicht so schnell anpassen,

    auch spielt eine gewisse Tagesform mit, gähnen - kauen mit offenem Mund

    hilft ein wenig.

  • suppentopf
    Dabei seit: 1213401600000
    Beiträge: 112
    geschrieben 1243859366000

    ok dan werde ich den piloten sagen er möchte nicht so schnell aufsteigen gg.

    ob er auf mich hören wird??

    :D

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1243861420000

    es liegt wirklich auch in der Hand der Piloten wie sie den Druckausgleich in der Kabine regeln, wir fliegen viel Langstrecke und von 0 Problemen bis starke Schmerzen war schon alles vertreten, ich helfe mir dann immer mit Mund aufreißen bis die Gelenke knacken und gleichzeitig mit beiden Händen ( Finger ) in die Ohren drücken. LG Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • DocWoody
    Dabei seit: 1207094400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1243964989000

    Hallo Suppentopf,

    kann nochmal aus meiner ärztlichen Sicht alles bestätigen, was da an Ratschlägen bisher gekommen ist. Nur vorsicht mit etwaigen Stöpseln. Die verschlimmern u.U. eher das Problem.

    Also: den Druckausgleich ("Valsalva"-Manöver) wie beschrieben regelmässig während des Fluges durchführen, Kaugummi kauen, ggf. abschwellende Nasentropfen, falls eine Erkältung mit geschwollenen Nebenhöhlen das Problem ist. Sollte eine allergische Komponente dabei sein (Allergien, Heuschnupfen...), ist ein entsprechendes antiallergisches Nasenspray vor dem Flug zu nehmen.

    Liebe Grüsse und guten Flug+Urlaub,

    Doc Woody

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!