• clumsi00
    Dabei seit: 1189814400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1217336516000

    Hallo liebe HC-er,

    wir haben vor, dieses Jahr im September unsere Flitterwochen in Kenia zu verbringen. Ausgesucht haben wir uns das Southern Palms Beach Resort und wir wollen eine kleine Safari machen.

    Auf der Internetseite des Auswärtigen Amts gibt es nur "Empfehlungen", welche Impfungen man haben sollte.

    Uns interessiert, welche Impfungen Ihr gemacht habt.

    - Gelbfieber?

    - Tetanus?

    - Diphtherie?

    - Kinderlähmung?

    - Hepatitis A?

    - Hepatitis B?

    - Tollwut?

    - Typhus?

    - Malaria?

    Reicht die Zeit, um die Impfungen noch vorzunehmen?

    Kann man zu seinem Hausarzt gehen, oder lieber direkt zu einem ausgebildeten Reisemediziner?

    Sollte man eine komplette Beratung machen lassen?

    Wie teuer sind die Impfungen?

    Ist ein Auslandsreisekrankenschein hilfreich, oder Geldverschwendung?

    Weiterhin wären wir dankbar für ein paar Tips bzgl. Safari (bei wem?, wie lang?) und ob es speziell was für Honeymooner gibt ?!

    Gerne per PN, damit das Thema wirklich nur um Impfungen geht ;)

    Vorab schonmal "Danke" für Eure Hilfe!

    Titel korrigiert.

  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2257
    geschrieben 1217352117000

    Jambo Clumsi00,

    Die Standard Impfungen wie Tetanus, Diphtherie, Kinderlähmung etc. sollte man sowieso regelmäßig auffrischen lassen.

    Hepatitis A ist wichtig - macht der Hausarzt. Hepa B kann man gleich als Kombi zu A impfen lassen. Kosten übernehmen schon diverse Krankenkassen. Einfach mal bei eurer nachfragen. (wir haben beides)

    Kosten von 2007 bei uns: um die 50 Euro p.N. (für nur Hepa A!)

    Gelbfieber ist auch wichtig - das impfen aber nur ausgewiesene Ärzte. Da entweder beim Hausarzt fragen, ob der solchen kennt, oder beim Tropeninstitut erkundigen (und evtl. auch dort impfen lassen) Dort werdet ihr auch ausführlich beraten.

    Auch diese Kosten übernehmen manche Krankenkassen. Ansonsten belaufen diese sich auf unter 20 Euro pro Nase.

    Malaria würde ich immer machen - da gehn die Meinungen zu den einzelnen Mitteln auseinander. Wir haben Lariam genommen (keine Nebenwirkungen gehabt), manche schwören auf Malarone. Wird ebenfalls von manchen KK übernommen. Wie gesagt, einfach mal bei der KK nachfragen. Lariam kostet um die 40 Euro.

    Ihr habt für die Impfungen schon noch Zeit ;)

    Auslandskrankenversicherung ist immer gut.

    Hoffe, erst mal geholfen zu haben. ;)

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • Connymonny
    Dabei seit: 1185753600000
    Beiträge: 256
    geschrieben 1217419213000

    Hallo Clumsi 00,

    wir haben die standardmäßigen Impfungen , wie Dubhe auch schon geschrieben hat,

    Dazu Malaria, Hepatitis A+ B - als Kombipräparat. Hat unsere kK übernommen. Wenn Du in eine Gegend fährst, wo solche Krankheiten auftreten übernehmen die Kassen es in der Regel. Wir mussten das Urlaubsland in der Antragstellung mit angeben.

    Gelbfieber hatten wir nicht.

    LG Conny

  • PePiWien
    Dabei seit: 1217376000000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1217429042000

    Hallo!

    Wir fliegen von 29.08.-20.09. nach Kenia. Auch ins Southern Palm Beach und es ist bei uns auch die Hochzeitsreise. Wir werden auch eine 8-tägige Safari (Massai Mara, Ambosseli, Tsavo Ost und West usw.) machen.

    Das Magistrat in Wien hat uns folgende Impfungen verabreicht:

    Typhus

    Gelbfieber

    Meningokokken

    Weiters hat mein Mann die 3er Impfung Tetanus-Diphterie-Kinderlähmung erhalten, da sein Impfschutz bereits im Ablaufen begriffen war.

    Der Impfschutz für Hepatitis A und B ist bei uns beiden noch gegeben.

    Gegen Malaria haben wir die Malarone bekommen, da wir beide Taucher sind. Ist zwar sehr kostenintensiv aber uns ist dies lieber als krank zu werden (12 Stk. Packung 65 Euro)

    Für die Impfungen haben wir rund 100 Euro gezahlt.

    Es würde mich freuen, wenn wir uns im Hotel auf ein Getränk treffen könnten.

    Liebe Grüße

    Petra

  • conny78ktn
    Dabei seit: 1211241600000
    Beiträge: 83
    geschrieben 1227279808000

    bei uns ist das mit den krankenkassen scheinbar anders... die haben mich gleich ans gesundheitsamt verwiesen und von da hab ich folgende informationen bekommen:

    Für die Reise nach Kenia wird die DI-TET-POLIO-Impfung (der Impfstoff

    ist kombiniert und heißt Revaxis) empfohlen aufzufrischen, wenn die letzte Impfung 10 Jahre zurückliegt.

    Heptatis A+B kombiniert (der Impfstoff heißt Twinrix)

    Impfschema: 1.; 2. nach 1 Monat; 3. nach 6 bis 12 Monaten.

    Typhus sehr wichtig, da über die Nahrungsaufnahme in diesen heißen Ländern die sog.Salmonella-Typhy verstärkt sind; 1 x impfen- Schutz 3 Jahre.

    Hinsichtlich Malaria wird eine permanente Prophylaxe von Doxyciclin oder Malarone empfohlen.

    Diese Präparate erhalten Sie in der Apotheke.

    Twinrix kostet a`€ 52,--

    Revaxis kostet a`€ 20,--

    Typhus kostet a`€ 30,-

    Polio muss ich nachschaun wie lange da meine letzte Impfung her ist, HepA+B hab ich, Typhus brauch ich *pfuh*

    Welche Malarioprophylaxe habt ihr verwendet?

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1227287439000

    Hi,

    beim Thema Malaria gehen die Meinungen immer auseinander...ich nehme

    seit Jahren Lariam und habe noch nie auch nur das kleinste Problem damit

    gehabt. Warum sollte ich dann wechseln? Ist günstiger als Malarone und man

    nimmt sie nur 1x die Woche.

    Jedoch gibt es viele Leute, die mit Lariam Probleme haben und dann zu

    Malarone greifen. Auch z.B. für Taucher ist Lariam nichts...

    So richtig raten kann man Dir nichts, ich denke da muss jeder

    selbst seine Erfahrungen sammeln. Aber Du fänst ja schon in Deutschland

    an die Tabletten zu nehmen, wenn Du sie absolut nicht verträgst kannst Du

    noch wechseln.

    Die Hep. Impfungen habe ich auch, aber das war es dann auch. Den Rest

    habe ich nicht, auch hier gehen die Meinungen auseinander...

    Viele Grüße

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Reise-Profi
    Dabei seit: 1227484800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1227544839000

    Hallo Clumsi00,

    in Kenia herrscht hohes Malariarisiko – nicht nur in den Badezielen an der Küste des Indischen Ozeans, sondern auch bis in Höhen von ca. 2.500 m. Die sogenannte Highland Malaria bedroht auch jeden, der sich auf Safari begibt.

    Beim medikamentösen Schutz vor Malaria tropica hat man durch hohe Chloroquin-Resistenz der in Afrika vorkommenden Erreger die Wahl zwischen Medikamenten mit dem Wirkstoff Mefloquin (Lariam; Dosierung: 1 Tabl./Wo.; 3 Wo. vor Reisebeginn und 4 Wo. danach; Kosten für 14 Tage Reisedauer ab 50 Euro) und solchen mit dem Wirkstoff Atovaquon-Proguanil (Malarone; Dosierung: 1 Tabl. à 250 mg tägl., 48 Std. vor Betreten des Malariagebiets und die ersten 7 Tage nach Verlassen; Kosten für 14 Tage Reisedauer 125 Euro).

    Dem teureren Malarone wird gern bessere Verträglichkeit nachgesagt, die von vielen Anwendern bestätigt wurde. Häufige Nebenwirkungen von Lariam sind u. a. Magen- und Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall. Man sollte 3 Wo. vor Reisebeginn mit der Einnahme beginnen, um zu sehen, ob man es verträgt. So kann man notfalls zur Alternative greifen.

    Freunde der Stand-by-Behandlung sollten sich klarmachen, dass bei einer Reisedauer von 2 Wo. max. 9 Tabletten über 9 Wo. verteilt eingenommen werden. Bei einer Akutbehandlung schluckt man diese Menge binnen 12 Std.

    Weitere stets aktuelle Informationen zur Malariaprophylaxe und den Risikoregionen findet man bei der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin unter www.dtg.org oder auf << Werbung >>

    Darf ich kurz an die von Dir akzeptierten Forenregeln erinnern. Darin steht eindeutig, das Werbung (auch verdeckte) hier nicht gestattet ist.

    Also habe ich den link entsprechend unkenntlich gemacht und bitte darum dieses so zu akzeptieren und zukünftig nicht mehr zu posten.

    Danke

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!