• Kosmicstyle
    Dabei seit: 1132099200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1132151465000

    Hallo,

    wir fliegen in 2 Wochen auf die Malediven und bleiben 14 Tage. Und wir sind jetzt am überlegen wegen der Versicherung, was ist sinnvoller ADAC oder Debeka. Wer hat erfahrungen?? Also ADAC würde 22 euro kosten und Debeka 12,00 €. Hat die Debeka vielleicht die gleichen Leistungen wie der ADAC. Was ist eigentlich mit der Unfallversicherung, kommt die nochmal extra??

    Wäre über Hilfe dankbar.

    Viele Grüße,

    Ani :D

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4118
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1132237151000

    Meine Frau hat bei der Debeka den "AZ" (Auslandsversicherung) Tarif. Bisher wurde er noch nicht in Anspruch genommen. Ich bin beim ADAC Mitglied und habe zusätzlich für mich und meine Frau die Auslandskranken-versicherung abgeschlossen. Wurde bisher einmal angewandt. Die Bezahlung der von mir vorgeleisteten Rechnungen (Röntgen, Arzthonorar, Taxikosten usw.) wurden anstands- und problemlos vom ADAC in kürzester Zeit überwiesen. Natürlich gegen Originalrechnungen.

    Meines Erachtens könnte man dem ADAC deshalb den Vorzug geben, da er in Sachen Rücktransport aus dem Ausland die besten logistischen Voraussetzungen (eigene Learjets zum Rücktransport, eigene Crews, Flugärzte, usw) besitzt.

    Gruß fio

  • Nity
    Dabei seit: 1116633600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1132776159000

    Hallo!!

    Wir haben ebenfalls die Auslandskrankenversicherung vom ADAC!!

    Mein Freund musste sie im September in Mallorca wegen Zahnschmerzen in Anspruch nehmen wurde ohne großes WISO WESHALB WARUM und gegen einreichen der Rechnung bezahlt.

    Daher Daumen hoch!! :laughing:

    PS: Schönen Urlaub!

    Gruß Nity
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12816
    geschrieben 1135280949000

    ohne großes WISO :D

    guckst du auch immer WISO? :D

    Wirtschaft und Soziales im ZDF ?

    :laughing:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • beeatrize
    Dabei seit: 1106611200000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1139166196000

    ich habe eine auslands-reise-krankenversicherung bei der universa. kostenpunkt: 7,92 euro/jahr. bisher musste ich sie einmal in anspruch nehmen - alle kosten wurden anstandslos und schnell beglichen.

    beeatrize

  • addipilz
    Dabei seit: 1096070400000
    Beiträge: 406
    geschrieben 1139260475000

    Von den Leistungen her, ist vll auch die Auslandskrankenversicherung der Allianz für 8 Euro im Jahr in Frage, wenn ich mich recht erinnere erstattet diese auch beim Todesfall im Ausland die Rückführung in voller Höhe auch wenn man daran garnicht denkt/ denken mag, gerade bei Reisen ins entfernte Ausland wichtig, da horrende Kosten entstehen können, viele Versicherungen zahlen nur bis 10.000.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1139261489000

    In jedem Fall empfiehlt es sich, die Bedingungen zu vergleichen. Wichtig ist, daß der medizinisch notwendige Krankenrücktransport versichert ist und die Rückführungskosten im Todesfall. Die Jahrespolicen kosten in der Regel zwischen 8 und 12 Euro und gelten für alle Reisen innerhalb eines Jahres bis zu 6 Wochen/45 Tage. Je nach Versicherer wird es ab Alter 60 oder 65 teurer.

    Darüber hinaus gibt es die Tagespolicen für etwa 40 ct. pro Tag, die sich für alle lohnt, die nur einmal im Jahr ins Ausland reisen. Die Bedingungen sind die gleichen wie bei der Jahrespolice.

    Bei der Tagespolice besteht bei den meisten Versicherern die Möglichkeit, den Aufenthalt über die 6 Wochen/45 Tage hinaus zu verlängern - gegen Prämienaufschlag, interessant also auch für Langzeiturlauber. Auch hier wird es für Reisende ab 60/65 Jahren teurer, sicher aber günstiger als die selbst zu tragenden Kosten für einen eventuellen Krankenhausaufenthalt.

    Daß der ADAC logistische Vorteile hat, sehe ich nicht. Wenn der medizinisch notwendige Rücktransport notwendig ist, wird er durch den Versicherer veranlaßt.

  • naduah
    Dabei seit: 1095638400000
    Beiträge: 80
    geschrieben 1140950461000

    hi,

    ich habe zwei auslandreisekrankenversicherungen, eine, und zwar die "hallensche nationale" seit jahren, kostenpunkt 7,50 eur. und eine von der uvk, die ist in meine mastercard gold mit eingegliedert. über die kreditkarte habe ich übrigens auch eine reiserücktrittversicherung.

    grundsätzlich würde ich über die beantragung dieser karte beim kreditinstitut nachdenken, da man mehrere leistungen mit einem preis abdecken kann!

    grüße

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1140999749000

    naduah, für Versicherungen, die in Kreditkarten includiert sind, zahlst Du natürlich auch - "gold" kostet eben ein wenig mehr als "silber".

    Das Wichtigste aber ist: in der Regel haften die includierten Versicherer nur dann, wenn der jeweilige Anlaß wie Buchung des Fluges, der Urlaubsreise... etc. mit dieser Kreditkarte bezahlt worden ist.

  • naduah
    Dabei seit: 1095638400000
    Beiträge: 80
    geschrieben 1141498953000

    hi erika,

    ich muß dich ein wenig korrigieren. die versicherungen, die in der goldenen kreditkarte enthalten ist, greift auf alle fälle, egal ob ich mit der karte zahle oder nicht. im übrigen habe ich die karte in meinem kontomodell preislich inclusive. auch wenn das nicht so wäre, würde sich das wahrscheinlich immer noch rechnen.

    die karte allein kostet 45 eur im jahr, hat auslandreisekrankenversicherung, reiserücktritt, auslandautoschutzbrief, um nur ein paar vorteile zu nennen. nicht nur der karteninhaber ist versichert, sondern auch im haushalt lebende kinder und der ehepartner, bzw. im haushalt lebende lebensgefährte.

    rechne nun eine familie, 2 erwachsene und zwei kinder, da fährt man preislich nicht schlecht.

    grüße

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!