• Supachris1
    Dabei seit: 1631797911898
    Beiträge: 1
    geschrieben 1631797957605

    Liebe Mallorca Profis,

    ein paar Wochen nach unserem Mallorca Urlaub im Juni erreichte uns am 3. August eine Email unseres Autovermieters mit einem angehängten Bußgeldbescheid "Datos de la Multa". Wir sind, unwissentlich (aber Unwissenheit schützt natürlich vor Strafe nicht, klar), in Palma durch eine "CIRCULAR PER ZONA ACIRE SENSE TARGETA D'AUTORITZACIÓ" gefahren. Bußgeld € 90. Unsere Google Suche hat ergeben, dass das die Straße unten vom Plaza del Rei Joan Carles Richtung Palma einwärts ist und die wohl nur für Einheimische zugelassen ist. 

    In der Email des Autovermieters steht, dass wir mit der Zahlung oder dem Widerspruch warten sollen, bis der Bußgeldbescheid an unsere Postadresse zugestellt wurde. Bisher (heute ist er 16.09.) kam nichts. Nun bin ich auf diese Seite gestoßen: https://immolistmallorca.com/bussgeld-mallorca/

    Dort wird empfohlen, nach dem Bußgeldbescheid (der bei uns ja erstmal per Post kommen muss) erst einmal gar nicht zu reagieren, da es gut sein kann, dass die spanischen Behörden das Bußgeld nicht an die deutschen Behörden zur Verfolgung geben, da das Geld dann in Deutschland bleibt. 

    Meine Frage ist nun: Hat jemand von euch hier schon Erfahrungen, evtl. sogar mit der selben Problematik (der für einen Touristen eigentlich nicht ersichtlichen "Fahrverbotszone"in Palma) oder aber natürlich auch einem anderen Bußgeld, das sie/er nach Aufforderung der spanischen Behörden nicht gezahlt hat? Kam hier noch was von einer deutschen Behörde? Oder hat man da wirklich Chancen, dass sich das in Wohlgefallen auflöst, wenn man den spanischen Bußgeldbescheid nicht zahlt?

    Viele Grüße

    Patrick

  • unique2
    Dabei seit: 1245801600000
    Beiträge: 1237
    geschrieben 1631802140991

    ja. in der eu wird nötigenfalls exekutiert

    Chiang Mai, Chiang Rai, Ko Phangan, Ko Tao, Ko Samui, Khao Lak, Phuket, Ko Chang, Ko Maak, Ko Kood, Krabi, Khao Sok, Ko Yao Noi, Ko Lanta, Hua Hin, Ko Samed, Ko Phi Phi
  • nate1
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 9593
    geschrieben 1631807610352 , zuletzt editiert von nate1

    Zum Thema kannst Du in diesen Thread's ein bisschen stöbern. Sobald der Bußgeldbescheid vom GOBIERNO DE ESPANA vorliegt, ist es empfehlenswert, diesen innerhalb von 4 Wochen zu begleichen, denn dann bekommt man auf die Multa 50% Rabatt. Steht so dann auch im Schreiben, allerdings auf spanisch. Zahlt man überhaupt nicht, verdoppelt sich erstmal die Multa. Beim nächsten Bußgeldfall in Spanien kann dies dann sehr teuer werden. Auf eine Auflösung in Wohlgefallen sollte man also nicht hoffen, schon gar nicht bei einem Bußgeld über 70 Euro klick mich.

    «Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt». (Immanuel Kant)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!