• jaideo
    Dabei seit: 1275868800000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1290077911000

    Hallo,

     

    wir fliegen in den Osterferien 2011 mit der gesamten Familie das erste Mal nach Mallorca. Wir sind nicht unbedigt die großen Strandurlauber, sondern machen lieber Ausflüge und schauen uns Land und Leute an. In unserer Famlie sind zwei Kinder 7 und 11 und eine Rollstuhlfaherin. So etwas wie die Tropfsteinhöhlen wären toll oder auch die Westküste klingt interessant. Auf jeden Fall wollen wir mindesten 2 Tage in Palma verbringen. Meine Frage ist jetzt, kann man diese Sehenswürdigkeiten auch mit einem Rollstuhlfahrer gut machen oder könnt ihr mir andere Ziele nennen.

     

    Gruß

    jaideo

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1290084418000

    Man kann das zwar - noch nicht - verallgemeinern, aber in den letzten Jahren wurdfe hier extrem viel getan was Zugängigkeit/Nutzung für Rollstuhlfahrer anbelangt vor allem in öffentlichen Anlagen und Einrichtungen.

    Bei privaten Anlagen/Einrichtungen ist das nicht unbedingt uberall so. Die Höhlen sind da ein gutes Beispiel (die sind nÄmlich NICHT zugängig - Drachenhöhlen - für Rollstuhlfahrer).

    Aber, zum Beispiel, eine Fahrt entlang der Westküste (Andratx - Estallencs - Banyalbufar), Solelr/Puertio de Solelr und sogar Sa CAlibra sind ein einmaliges Erlebnis, auch wenn man auf den ein oder anderen Aussichtsturm - oder den Torrent de Pareis - verzichten muss

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!