• Angie1211
    Dabei seit: 1273968000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1310029103000

    Da ich zum ersten Mal auf die Malediven fliege und noch nie geschnorchelt bin, wollte ich mal wissen,wie das mit den größeren Fischen,insbesondere Babyhaien,aussieht. Muss man sofort aus dem Wasser,oder sich einfach nicht bewegen,oder wie verhalte ich mich?

  • Flammi99
    Dabei seit: 1191196800000
    Beiträge: 249
    geschrieben 1310033001000

    Hallo Angie,

    also erstmal: Schnorchler und Taucher fliegen in den meisten Fällen auf die Malediven um auch grosse Fische zu sehen. Und damit meine ich nicht nur Babyhaie, sondern vor allem auch die Eltern dieser Tiere und Mantas, Walhaie, Barrakudas usw. Es wäre sehr schade, wenn du sofort das Wasser verlassen würdest, denn es ist toll, diese Fische zu beobachten. Du musst auch nicht in Starre verfallen. Bewege dich einfach normal weiter. Du solltest lediglich nicht direkt auf solche Fische zutauchen, dies solltest du aber auch bei kleinen Fischen nicht machen, denn gerade Drückerfische verteidigen ihre Jungen und bauen sich schon mal vor dir auf. Aber genauso wie du nichts anfassen sollst gilt eben auch hierbei nicht zu forsch auf Fische zuschwimmen/zutauchen. Also deine Angst ist unbegründet.

    Flammi
  • GrafTravel
    Dabei seit: 1275436800000
    Beiträge: 259
    geschrieben 1310033046000

    nicht bewegen ist schon mal ganz gut. Aber am sichersten ist, sofort aus dem Wasser und die Life Guard alarmieren. ....oder einfach nur geniessen ;)

  • Gellep
    Dabei seit: 1274572800000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1310033135000

    @Angie1211 sagte:

    Da ich zum ersten Mal auf die Malediven fliege und noch nie geschnorchelt bin, wollte ich mal wissen,wie das mit den größeren Fischen,insbesondere Babyhaien,aussieht. Muss man sofort aus dem Wasser,oder sich einfach nicht bewegen,oder wie verhalte ich mich?

    Hallo Angie, keine Panik, im März war ich auf Velidhu und die Babyhaie waren genau so neugierig wie ich. Sie sind absolut harmlos, aber natürlich keine Streicheltiere.

    Auch eine Mami (oder war es ein Vater?) kreuzte meinen Schnorchelweg, sie/er war nicht interessiert.

    Aufpassen heißt es bei Drückerfischen, da ist ein Respektabstand schon sinnvoll.

    Genieße den Urlaub, im nächsten Jahr werde ich bestimmt auch wieder dort Schnorcheln und freue mich gerade auf die vielen Fische.

    Schönen Gruß

    Helga

    Velidhu Februar 2014 Velidhu März 2013 Angaga März 2012 Velidhu März 2011
  • Angie1211
    Dabei seit: 1273968000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1310069756000

    Vielen Dank schon mal für die Infos von Euch. Falls es mir mit den Fischen doch nicht so geheuer sein solllte, kann ich immer noch am Strand spazierengehen.... :laughing:

  • Cornelia198
    Dabei seit: 1215734400000
    Beiträge: 182
    geschrieben 1310127844000

    Und wenn du am Strand spazierengehst, halte dich mal sehr nahe am Wasser. Du wirst schnell feststellen, daß du neugierige Begleiter bekommst, die sogar prima "bei Fuß" schwimmen können! Ich selber bin duchaus dann auch ins Wasser gegangen, die Babyhaie halten sich so auf ca. einen halben Meter Entfernung von einem. Näher kommen sie im allgemeinen nicht heran, da haben sie eher Angst vor dir als du vor ihnen! Viel Spaß, du wirst schnell merken, daß die "blutgierigen Monster" viel friedfertiger sind als es immer heißt!

  • DieStachelbeere
    Dabei seit: 1242345600000
    Beiträge: 1044
    geschrieben 1310129036000

    Hallo!

    Ich kann zwar leider keine Haie-auf-den-Malediven-Berichte schildern, allerdings Haie-in-Ägypten-Berichte ;-) und ich nehme an da gibts nicht so große Unterschiede.

    Vor Haien usw brauchst du tatsächlich keine Angst haben. Diese Tiere haben oftmals viel mehr Angst vor dir als du vor ihnen (das stimmt tatsächlich!). Wir hatten dieses Jahr einen Weißspitzenriffhai in Ägypten, welcher uns beim Nachttauchgang die ganze Zeit begleitet hat. Das ist echt eine tolle Erfahrung wenn das Tier bei dir in der Nähe ist und du es in "seinem Element" beobachten kannst. Keine hektischen Bewegungen, keine Anstalten machen dass du das Tier bedrängen willst, nicht direkt drauf zuschwimmen - dann machst du alles richtig und kannst den Anblick der verschiedensten Großfischarten genießen!

    Die "Warnung" bezüglich Drückerfischen möchte ich auch aussprechen, allerdings auch hier: nicht in Panik verfallen wenn du einen siehst, eher genießen. Und wenn du einen siehst, der eher "böse" auf dich zuschwimmt, schwimme ein paar Meter weiter weg (aber ruhig), natürlich am Besten in Richtung Ufer. In der Brutzeit verteidigen diese Fische ihr Gelege, wobei der "sensible Bereich" sich wie ein Trichter vom Meeresgrund richtung Oberfläche auftut. Beim Tauchen: nach oben schwimmen bringt nix, denn der "sensible Bereich" geht bis an die Oberfläche. Einfach seitlich weiterschwimmen und gut ist. :-)

    Ich wünsch dir einige schöne Schnorchelerlebnisse! :-)

    .. Leaving nothing but bubbles ..
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!