• murma
    Dabei seit: 1222819200000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1434499649000

    Hallo,

    wir schwärmen schon länger von einem Urlaub auf La Palma, eine Kanareninsel, die anders ist als andere. Wir kennen GG, Fuerteventura und Lanzerote und wollen einfach mal was anderes als diese Touristenhochburgen, obwohl uns schöne Strände natürlich immer wieder faszinieren. Aber La Palma bietet anderes als lange Sandstrände, Natur pur, kleine Dörfer, eine schöne Hauptstadt und ein grandioses Wandergebiet, hübsche Hotels und tolle Appartementanlagen - und dahin gehen nun meine Fragen:

    1. Das mit dem Wandern ist bei uns leider in den Hintergrund getreten, seit wir kürzlich das 60. Lebensjahr erreicht haben. Früher sind wir gerne und viel gewandert, aber gewisse körperliche Einschränkungen - Knie und Hüfte - lassen dies nicht mehr zu. Wir sind nicht behindert, schaffen aber größere Wanderungen nicht  mehr, schon gar nicht mit Steigungen. Spaziergänge mit leichtem Auf und Ab sind noch möglich. Wir lieben aber die Natur, fahren hier in der Ebene auch viel Fahrrad und machen auch Ausflüge mit dem Auto, also ein Mietwagen würden wir auf jeden Fall einplanen.

    Dazwischen mal ein Strandtag oder in einem schönen zur Hotelanlage gehörenden Garten am Pool machen wir dann auch immer mal wieder gerne. Also nicht jeden Tag nur Aktionismus.

    TROTZDEM fragen wir uns, ob La Palma dann noch für uns interessant ist, wenn das Hauptaugenmerk nicht auf WANDERN liegt?

    2. Von den großen Hotelanlagen, die natürlich auch ihre Vorzüge haben, haben wir erst mal ein bissle genug. Falls wir uns also für La Palma entscheiden, dann suchen wir ein kleineres schönes - schon auch ein komfortables Hotel - oder eine komfortable kleinere Anlage, gerne Appartements, gerne auch mit Frühstück, muss aber nicht sein, mit schönem Garten und dringend einem Pool und das Meer sollte man schon gut erreichen können, ggf. auch mit dem Leihwagen.

    3. Wenn wir buchen würden, dann entweder dieses Jahr so Mitte Oktober oder im nächsten Jahr im zeitigen Frühling - z. B. März.

    Welche Jahreszeit ist besser und sind da die Temparaturen ähnlich wie auf den anderen Kanaren?

    Danke für Euer Interesse und hoffentlich ein paar Antworten und jede Menge Tipps.

    Gruß do

  • Reisemäuserich
    Dabei seit: 1230422400000
    Beiträge: 234
    geschrieben 1434529213000

    Hallo murma,

    was man nicht vergessen darf, La Palma ist eine kleine aber steil ansteigende Insel.....

    Es gibt aber einige Wanderwege die ohne große Steigungen zu bewältigen sind. Wenn man mit dem Auto zur Cumbrecita fährt und oben sein Auto abstellt kann man zur Chosa de los Duques laufen, toller Einblick in die Caldera ( wenn keine Wolken da sind). An der Straße zur Cumbrecita ist das Informationszentrum für die Caldera de Taburiente, da gibt es Infos. Bei der Zona Recreativa El Pilar führt ein toller fast "gerader" Weg auf der Cumbre Nueva entlang mit schönen Ausblicken. Immer vorrausgesetzt es sind keine Wolken da, über der Cumbre hängt manchmal ein Wolkenwasserfall. Wenn man den Weg weiter fährt kommt man zu dem Llano del Jable, dort gibt es den Mirador del Llano de las Brujas ( Hexen)mit einem Parkplatz. Von dort kann man auf einem Weg duch die Lapili Landschaft laufen. Wir sind im letzten Jahr mit dem Auto in den Barranco de las Angustias gefahren( Parkplatz)  und waren ganz überrascht, dass man auf geradem Weg durch das Flussbett laufen konnte. Kann aber jetzt wieder anders aussehen. Lies doch mal meine Bewertungen/ Reisetipps.

    So direkt am Meer laufen ist wegen den Bananenplantagen nicht so gut möglich. 

    Mit Hotels ist das so eine Sache, die Hacienda San Jorge in Los Cancajos hat einen schönen Garten, aber die meisten Gartenanlagen sind sehr übersichtlich.  

    Wir hatten auch schon ein Ferienhaus gemietet, fand ich nicht schlecht. Im "Winter" darauf achten möglichst in Meereshöhe zu wohnen. Wir waren im März in einem Ferienhaus auf 500m Höhe, da war es am Morgen recht frisch, denn die Häuser haben keine Heizung.

    Auto mieten wir seit Jahren bei Cabrera Medina ab Flughafen, noch nie irgendwelche Probleme gehabt.

    Auf jeden Fall bei Google Earth schauen. Schicke Dir noch ne PN.

    Viele Grüße von Reisemäuserich

  • murma
    Dabei seit: 1222819200000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1434541823000

    Oh danke für die schnelle Antwort. PN habe ich auch schon gelesen, jetzt erübrigt sich auch meine Frage wegen der Wanderungen darin.

    Wir überlegen mal, ob Palma unser Ziel wird oder eher doch nicht. Aber die Insel interessiert uns irgendwie.

    Ja ich weiß, dass die westliche Seite wohl sonniger und wärmer ist, daher würden wir eine Anlage da vorziehen. Mal sehen, ob wir fündig werden.

    Danke und Gruß

  • rudy68
    Dabei seit: 1218499200000
    Beiträge: 375
    geschrieben 1434545740000

    Hallo murma,

    unser erster La Palma Urlaub war mit 8 Monate altem Baby und wir haben die 2 Wochen auch ohne große Wandertouren und mit einigem Sight-Seeing keine Langeweile gehabt.

    Im zweiten Urlaub dort hatten wir gleich 2x Calima, so dass es zum Wandern meist viel zu heiß war. Und auch das war wieder ein sehr schöner und "entschleunigter" Familien-Urlaub.

    Die drei Strecken, auf denen wir gegangen/"gewandert" sind (Rundweg bzw. Hin-Zurück gemütliche 2h) hatten wenig Steigung. Reisemäuserich ist hier ja konkret geworden.

    Zum nicht sportlichen Radfahren ist die Insel aber ungeeignet.

    Ende Oktober hatten wir dort bestes Sommerwetter - meine Empfehlung! - (im Sommer halt oberhalb von 200m ü. NN wg. Calima phasenweise nahe 40°C und drüber), zum März kann ich nicht viel sagen.

    Beim ersten Urlaub hatten wir in kleines Hotel (Ü ) in Los Llanos, das aber zu hellhörig war (hat hier aber 100% Weiterempfehlung, scheint auch innerhalb der letzten 13 Jahre renoviert worden zu sein). Beim zweiten hatten wir ein Ferienhaus mitten in Tazacorte (mit einem anderen akustischen Makel, ansonsten klasse). Das Angebot an Ferienhäusern/FeWo ist auf La Palma groß. Und wenn ihr's mal ein bisschen anders wollt, ist das vielleicht auch eine Alternative für euch - wer suchet, der findet. Das gilt aber auch für Hotels. Los Llanos ist als „Homebase“ recht brauchbar. Die Strände in Puerto Tazacorte und Puerto Naos erreicht man in einer knappen bzw. guten Viertelstunde. Von dort kann man sich auch gut auf den Weg zu den anderen Zielen machen.

    Eine gewisse Mietwagen-Affinität ist auf der Insel mehr als hilfreich ;-) Wenn du hier noch `ne Alternative brauchst, schicke mir eine PN – ruhig auch, wenn du noch andere Fragen hast. 

    Gruß,

    Rudy

  • murma
    Dabei seit: 1222819200000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1434579949000

    Vielen Dank für die aufschlussreichen Antworten.

    Wir werden uns mal genauer mit La Palma auseinandersetzen. Falls es konkreter wird und wir dann noch Fragen haben, melden wir uns.

    DANKE und Gruß

  • crystina
    Dabei seit: 1271030400000
    Beiträge: 589
    geschrieben 1438732884000

    Hallo do..,

    du hast ja mittlerweile einige Infos, nur betreffend Wetter habe ich nichts gelesen. Ich war vor einigen Jahren im März auf La Palma– das Wetter war angenehm frühlingshaft, so wie auf Teneriffa (wir verbrachten vorher einige Tage in Puerto de la Cruz) oder ähnlich wie im Norden Gran Canarias, also schon etwas wärmer als in unseren Gefilden. Das Meer war Mitte März eiskalt – der Pool unserer Hotelanlage (Hacienda San Jorge) nicht geheizt. Falls du also ins Meer möchtest ist der Oktober besser, da ist der Atlantik noch schön warm.

    Uns hat La Palma sehr gut gefallen – wir sind auch keine Wanderer, haben aber Tagesausflüge gebucht wo jeweils 2-3 kurzeWanderungen (zu ca.1/2h) integriert waren.

    Liebe Grüsse,

    crystina

    Insel(Sehn)sucht .... die Wellen ähneln dem Atemrhythmus, schweift das Auge zum Horizont, fühle ich mich frei - einfach "Meer-glücklich".
  • murma
    Dabei seit: 1222819200000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1438817415000

    Hallo Crystina,

    danke für Deine wertvollen Tipps bezüglich Wetter. Es soll zwar kein reiner Badeurlaub werden, aber wenn ich schon am MEER bin, will ich auch mal baden im Meer. Daher werden wir wohl eher im Herbst La Palma als Reiseziel wählen. Aber dieses Jahr wird es nichts mehr mit La Palma, aber irgendwann ganz bestimmt. Wir haben uns dieses Jahr für anderes entschieden - wir bleiben im Lande - Nähere Infos kommen wie gehabt, gell.

    DANKE do

  • reisefieber1207
    Dabei seit: 1318464000000
    Beiträge: 79
    geschrieben 1457178953000

    Hallo,

    ich würde Madeira statt La Palma wenn man nicht großartig wandern will bevorzugen.

    Madeira hat neben der tollen Natur und Wandermöglichkeiten einfach mehr zu bieten.

    Die Orte sind meiner Meinung nach viel schöner und gepflegter. Auf Madeira gibt viele tropische Gärten, Parkanlagen, kulinarische Highlights, Restaurants, Kultur und Sehenwürdigkeiten(z.B. Cabo Girão, Lava Pools in Porto Moniz, Monte Palace Tropical Garden, Lavahöhlenbesichtigung, Camara de Lobos, Das Tal der Nonnen, viele Schiffstouren usw.) In der Hauptstadt Funchal gibt es auch viel mehr zusehen als in den beiden größren Orten auf La Palma. La Palma ist als reine Wanderinsel super, aber Madeira hat uns einfach besser gefallen.

    Gruß

    reisefieber

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!