• rw75
    Dabei seit: 1104105600000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1120638240000

    Hallo Kubaexperten,

    Jetzt haben wir es fast geschafft, nur noch 12 Tage dann gehts los.

    Habe da noch mal ne Frage: Muss ich die Touristenkarte sebst ausfüllen oder macht das der Kubanische Zoll ? Wenn ja, dann beide Hälften oder nur die Eine ?

    Dann habe ich noch gehört, dass man auf irgend eine rote Liste gesetzt wird wenn man auf Kuba war und dann Probleme bei der Einreise bekommt falls man im Amiland Urlaub machen will, wer kann dazu was sagen ?

    Roy

  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1120639261000

    Hallo Roy,

    ich will auch mit !! :)

    Also, die Touristenkarte füllst Du selber SORGFÄLTIG und GUT LESERLICH aus - beide Abschnitte !! Eigentlich müßte den Unterlagen auch eine kurze Beschreibung beigelegen haben, wie diese Karte auszufüllen ist.

    Von der von Dir genannten "roten Liste" habe ich noch nix gehört, allerdings schwirren immer wieder derart Gerüchte durch die Weltgeschichte. Ich kann nur sagen, dass sowohl Familienangehörige von mir als auch mein Freund (alle haben bereits mehrfach auf Kuba Urlaub gemacht) keinerlei Probleme bei einer späteren Einreise in die USA hatten - zumindest nicht mehr als jeder andere "Nicht-Kuba-Urlauber" auch, denn was in den USA bei der Einreise teilweise abgeht, ist ja fern von "gut und böse" :(

    Gruß

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12407
    geschrieben 1120650333000

    @ Roy

    Vergiss nicht das Hotel, bzw. die Unterkunft einzutragen.

    Nicht verschreiben, *lach* aber sie ist dann ungültig.

    Auf der Rückseite ist die Ausfüllanweisung.

    Bei "Sex" schreibst Du?  Was? = YES :lol

    Weitere Fragen?

    Geld? Das hast du sicher gelesen.

    Wetter? Es kommt z.Zt. ein kleiner Cyclon auf

    http://www.nhc.noaa.gov/refresh/graphics_at4+shtml/090057.shtml?prob

    ****

    Brittalein,

    wenn du an der amerikanischen Küste vorbei fliegst, sind die Fluggesellschaften verpflichtet deine Daten an den Am. Heimatschutz zu übermitteln.

    Vor kurzem musste eine Maschine (auf dem Weg in die USA) nach Belgien? zurück fliegen. Eine Andere mit einem Passagier aus Bosnien mit einem verdächtigen Namen, Ali Baba?, musste auf einem anderen Airport landen und wurde dann vom Militär "gekapert" Der Reisende war allerdings harmlos.Ein Familienvater mit Frau und Kindern.

     (Das will aber auch nichts heissen, es gibt auch Frauen bei den Terrorristen)

    juanito

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1120650997000

    Danke für die Info Juanito... habe von beiden Fällen gehört und konnte nur mit dem Kopf schütteln... Amis eben :sarcastic:

    Aber das hat ja nicht wirklich was damit zu tun, dass man als Kuba-Urlauber evtl. Schwierigkeiten bekommt später mal in die USA einzureisen. Die persönlichen Daten werden - wenn ich Dich richtig verstanden habe - ja von allen Flugzeugen übermittelt die im Luftraum der USA rumschwirren und dann ja auch kaum mit dem Zusatz "die war schon 3x im Fidel-Land", oder ? :laughing:

    Es geht bei den von Dir genannten Beispielen halt um vermeintliche Terroristen und weniger um Menschen, die gerne auf Kuba Urlaub machen.

    Übrigens... soooo klein und niedlich bin ich garnicht ;)

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12407
    geschrieben 1120653454000

    Hallo Britta,

    Du hast recht, man bekommt keine Schwierigkeiten weil man in Kuba war.

    Wenn Du von D. nach Kuba fliegst (geflogen wirst lol ), fliegt das Flugzeug meistens an der kanadischen- und US Ostküste entlang. Im Juni sah man sogar etwas von NY! War auf der rechten Seite, ich sass links. :o(

    Deswegen werden auch die Daten der vorbei fliegenden Reisenden an die zuständigen amerikanischen Stellen geleitet. Wenn man noch bis Cuba kommt, könnte es auch "umgeleitet" werden)

    Die Angst und der Schock des 9/11 sitzt tief. Kann man auch verstehen.

    Ich war zu jener Zeit in Cuba und wusste fast nichts. Erst als ich in FF/M. landete sah ich die Bilder. Da kam bei mir der Schock. Die Info in Cuba war sehr spärlich.

    saludos

    juanito

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1120654549000

    Hallo Juanito,

    jupps... Du hast schon recht, nach 9/11 ist schon zu verstehen, dass die Ami's vorsichtig sind... wenngleich ich einiges auch nicht unbedingt nachvollziehen kann.

    Auf unserem letzten Rückflug im Dezember sind wir die Route entland der Ostküste nachts geflogen (hin ging's einfach quer über den großen Teich). Wir hatten sternenklaren Himmel und ich habe mir stundenlang am Fenster die Nase platt gedrückt, weil es ein gigantisch schöner Ausblick auf die Lichter-Meere unter uns war, so ein Glück hatte ich bisher auch selten.

    Saludos

  • guayabero
    Dabei seit: 1120608000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1120655485000

    Die Touristenkarte muss man in der Regel selbst ausfüllen. Es ist ein Märchen, dass man auf eine Liste gesetzt wird. Das sind Phantasien. Probleme bekommt man in den USA wenn man direkt nachdem man auf Kuba war dahin fliegt aber doch nicht auf Kuba. Es gibt soga US-Bürger, die Kuba besuchen trotz des US-Verbots. Nach Kuba kann jeder egal woher man kommt.

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12407
    geschrieben 1120657078000

    Na, wie fliegst du denn direkt von Kuba in die USA?

    Dann würde mich mal interessieren.

    Das ist seit 1963 nicht möglich.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1120658150000

    :laughing: juanito

    man könnte sagen "zwei Blöde ein Gedanke"... bin auch mal gespannt wie das funktioniert.

    Vor einiger Zeit bin ich hier im Forum nämlich ganz schön "angeeckt", als die Frage nach Boots-, Fähr- und Flugverbindungen nach Florida zwecks eines Tagesausfluges aufkam und ich eine kleine "Geschichts- und Politikstunde" hier abgehalten habe ;)

    Ich weiß zwar, dass es Flugverkehr VON den USA NACH Kuba gibt, aber umgekehrt wäre mir absolut neu... zumindest als Direkt-Flug.

  • guayabero
    Dabei seit: 1120608000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1120659303000

    Naturlich kann man nicht direkt fliegen. Das ist mehr als bekannt. Es gibt bestimmte Regulierungen für lebende Familien in Florida, die mit Chartermaschinen nach Kuba fliegen dürfen. Gemeint waren eher die Touristen, die über dritte Länder von Kuba kommen.

    juanito schrieb:

    >

    > Na, wie fliegst du denn direkt von Kuba in die USA?

    > Dann würde mich mal interessieren.

    > Das ist seit 1963 nicht möglich.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!