• Silicea
    Dabei seit: 1236470400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1236528085000

    Liebe Leute,

    bitte um Hilfe von Kubaerfahrenen: plane momentan eine Kubareise (zum ersten Mal...) und bin mir nicht sicher ob das alles so machbar ist wie ich mir das vorstelle...

    Werden 2 Tage in Havanna sein und am 3. Tag in der Früh den Mietwagen übernehmen. (vienales-Tal ist als Tagesausflug geplant, mit einem Veranstalter) Als 2. Station ist Cienfuegos geplant (und da fängts schon an: schafft man in 1 Tag die Distanz Havanna - Cienfuegos?). Dann wollt ich dort 2 Nächte bleiben und anschließend nach Trinidad weiterfahren (dort auch 2 Nächte bleiben). Weiter gehts nach Camagüey (1-2 Nächte) dann nach Bayamo (1 Nacht), dann weiter nach Santiago (2 Nächte) dann weiter nach Baracoa (1 Nacht) und von dort nach Guadalavaca 5 Nächte zum Baden im Paradisos Rio de Oro. Rückflug nach Europa dann von Holguin.

    Ist das ein "Monsterprogramm" oder ganz gut machbar? Kann ein bisschen Spanisch zur Orientierung und zum nach dem Weg fragen, wohnen möchte ich schon großteils in Hotels.

    Danke für Eure Hilfe! :kuesse:

    Silicea

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7605
    geschrieben 1236530040000

    Havanna – Cienfuegos = 260 km

    Cienfuegos – Trinidad = 85 km

    Trinidad – Camaguey = 270 km

    Camaguey – Bayamo = 222 km

    Bayamo – Santiagao de Cuba = 125 km

    Santiago de Cuba – Baracoa = 240 km

    Baracoa – Paradisus Rio de Oro = 265 km

    Zu schaffen sind diese Tagesetappen. In diesen geplanten 12 Tagen kann man so eine Rundreise machen. "Monsterprogramm" definiert jeder anders.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12817
    geschrieben 1236531484000

    Genau diese Strecken fahren auch die VIAZUL-Busse.

    Also warum selbst fahren, wenn man doch nur durchrasen will?

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1236536385000

    Soweit alles zu schaffen, nur Santiago - Baracoa und dann nur uebernachten, zahlt sich meiner Meinung nicht aus, zumal Baracoa zu meinen Lieblingen in Cuba zaehlt. Die Fahrt von Santiago nach Baracoa dauert - ohne Stopps - gut und gerne 3-4 Stunden, je nach Fahrweise. Baracoa hat viel zu bieten, zB. den El Yunque, den man erwandern kann, mit Baden im Fluss, Alexander Humboldt Nationalpark. In Baracoa wuerde ich schon 2 Naechte mind. einplanen, es gibt dort in der Naehe auch einige wunderschoene Straende (Playa Maguana zB.) und mit dem Auto genuegend zu erkunden. Da wuerde ich eher nur eine Nacht in Camaguey einplanen, was zwar auch ohne weiteres genug fuer 2 Naechte zu bieten haette, aber man muss doch Prioritaeten setzen ;) Bayamo ist auch ein sehr nettes Staedtchen, und wenn ihr eh nach Baracoa noch 2 Naechte in Santiago bleiben wollt, wuerde ich an dem Tag, wo ihr von Bayamo nach Santiago zu fahren geplant habt, eher gleich ganz durchfahren nach Baracoa, und dort den eingesparten Tag verbringen.

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • Silicea
    Dabei seit: 1236470400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1236600085000

    Hi Leute,

    vielen Dank für Eure Antworten/Vorschläge!

    @Juanito: möchte aber selbst fahren weil wir dann stehenbleiben können wo wir wollen zum Fotos machen etc. außerdem wird mir in Bussen immer schrecklich übel :? und durchrasen haben wir eh nicht vor!

    @Belinda: vielen Dank - ich werds mir überlegen...eine Nacht lässt sich bestimmt einsparen in Camaguey oder Bayamo... Ist es besser von Baracoa die Küste entlang weiterzufahren nach Guadalavaca oder sind die Straßen so schlecht, dass man besser nach Santiago zurückfährt und von dort nach Holguin?

    Danke,

    Silke

  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1236605452000

    Hallo Silke,

    leider kann ich euch zu der Strasse nichts sagen, denn als ich das letzte Mal versucht habe, diese zu befahren (1997), ging das nicht, die Strasse war nicht befahrbar, bzw. meine einheimischen Freunde haben mir gesagt, das sei zwecklos ;) Das ist ja nun allerdings schon ewig her, also vielleicht kann euch jemand anders was aktuelles berichten?

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • Doro12
    Dabei seit: 1228521600000
    Beiträge: 596
    geschrieben 1236650270000

    Kartenmaterial am besten in Deutschland kaufen. So jedenfalls meine Erfahrung.

    Ich würde die Straßen nicht gerne nachts befahren wollen. Am Tage geht es aber überwiegend.

    Doro

  • roter1893
    Dabei seit: 1168819200000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1236680782000

    Hallo Silke,

    wir haben vor zwei Jahren eine Selbstfahrerrundreise von West nach Ost gemacht. Hier wurden wir davor gewarnt die Küstenstraßen im Osten zu befahren. Wir haben auch andere Selbstfahrer getroffen die es gewagt haben dort zu fahren. Sie haben es erlebt das plötzlich die Straße weg war - direkt an Klippen. Ebenso war ein Brücke eingebrochen. Also ich würde lieber nach Santiagio zurückfahren.

    Grüßle

    roter1893

  • puschellotte
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1313
    geschrieben 1236681719000

    Wir sind vor einem Jahr die Küstenstraße von Baracoa zum Rio de Oro gefahren, allerdings mit dem Bus. war nicht so schlimm, man muss halt langsam fahren.

    was allerdings der Hurrikan im Herbst dort angerichtet hat, kann ich auch nicht sagen.

    aber wenn ihr von Baracoa zurück nach Santiage fahren wollt, müsst ihr wohl diese unendliche Passstraße südlich von Baracoa wieder zurück, die fanden wir nicht so toll.

    Und nachts würde ich in Kuba keinen Meter fahren, zuviele unbeleuchtete Fahrzeuge, Radler, Ochsenwagen u.ä.

    ansonsten wird das sicher eine Superreise.

    Ich wünsche euch viel Spass und liebe Grüße ans Rio de Oro, unser Lieblingshotel.

  • Silicea
    Dabei seit: 1236470400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1236709049000

    Vielen Dank für die Hinweise!

    Habe jetzt noch eine Frage: hattet Ihr schon Erfahrungen mit Bettwanzen? Habe an vielen Stellen schon gelesen, dass die auf Kuba vorkommen sollen und sogar Hepatitis B übertragen können???? :shock1: Will nicht Panik machen aber wollts nur wissen.

    lg, Silke

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!