• JörgR176
    Dabei seit: 1235174400000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1262178623000

    Hallo !

    Ich werde mal wieder im März 2010 für 3 Wo. in Varadero sein.

    Und obwohl dies bereits der 8. Kuba-Aufenthalt ist, habe ich noch nie einen Leihwagen gehabt, sondern Kuba immer organisiert erkundet.

    Welche Kardinalfehler bzw. Anfängerfehler kann man dort bei einem Mietwagen machen ?

    Nach Sichtung bisheriger Beiträge scheint es günstiger zu sein, den Wagen bereits von D aus zu reservieren ?

    Sollte man die Reservierung über einen deutschen Reiseveranstalter machen,

    oder ist das auch online (CubaCar, Transgaviota...) genau so zuverlässig ?

    Ich brauch ihn nur für 3-4 Tage, um die nähere Umgebung (Cardenas, Matanzas...) zu erkunden.

    Welches Model soll ich nehmen (damit ich nicht 'ne ganz so alte Karre bekomme) ? Wir sind nur 2 Pers. ohne Gepäck.

    Kann ich mir den Wagen auch zum Hotel (Iberostar Tainos) liefern lassen, oder muss ich ihn in Varadero abholen ?

    Mit welchen Tücken - ausser Schlaglöchern und schlechter Beschilderung - muss ich beim Fahren rechnen ?

    "Nachts" kommt sowieso nicht in Frage.

    Gibt es besondere Verhaltensregeln bei Checkpoints, Mautstationen usw, und welche Gebühren sind dort fällig ?

    Ich habe schon in sehr vielen Urlaubsländern einen Mietwagen gehabt, incl. Linksverkehr,

    aber Kuba ist halt was Besonderes !

    Erschwerend kommt hinzu, dass ich leider kein Spanisch kann (but english is no problem).

    Gruß JörgR

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7595
    geschrieben 1262179545000
    • Eine detaillierte Straßenkarte ist hilfreich.
    • Mautstationen gibt es nicht.
    • Straßengebühren, wie wir sie im eigentlichen Sinne kennen, gibt es auch nicht.
    • An Kontrollpunkten die vorgeschriebene Geschwindigkeit penibel einhalten.
    • Generell Geschwindigkeitsbegrenzungen und Überholverbote einhalten.
    • Immer höflich zur Polizei sein.
    • Geforderte Polizei-Bußgelder ohne Quittung sind billiger.
    • Alte Mietautos gibt es nicht; obwohl man manches Mietauto als "Gurke" bezeichnen kann.
    • Mieten von Deutschland aus ist sinnvoller.
    • Beim Vermieter im Vorfeld nachfragen, ob das Auto auch ab Hotel gibt.
    • Englisch kann genügen.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12688
    geschrieben 1262181948000

    Mein lieber Dylan, du solltest auch mal nach Varadero fahren. :laughing:

    Cardenas ist wirklich sehenswert. Aber ein Auto braucht man für die Stadt natürlich nicht. Rumlaufen.

    Ab Brücke Varadero Halbinsel! sind es ca. 16 Km. Auf der Strecke ist nichts, nur eine Raffinerie wo Gas abgefackelt wird.

    Hier zum 1000sten male der link von Cardenas. Es gibt noch viele andere Bilder im net.

    Außer, daß es die Ciudad Bandera und Stadt der Pferdekutschen und Fahrrädern ist, ist es auch die Geburtsstätte des Havanna Club. Ja, tatsächlich. Da wo der Schornstein raucht, kann man sogar von VRA von der falschen Seite aus sehen, da ist die Fabrik.

    +++

    Eine Mautstelle gibt es aber doch bei Varadero :rofl:

    Nämlich auf der Strecke Richtung Matanzas. Zum Flughafen muss man auch da durch. Es gibt nur 1 Stelle, da es keinen Schleichweg gibt. Außer man fährt von Matanzas einen Umweg Richtung Cardenas.

    Kostet für Touri- PKW´s  2 CUC, für Kubaner 2 Pesos MN. War jedenfalls vor ein paar Jahren noch so. In Matanzas ist nicht so viel zu sehen.  Ein paar alte Feuerwehrautos, das Theater, wg. der Geschichte, wer alles da aufgetreten ist, vor der Rev. Sehenswert ist die Eisenbrücke, man läuft über "geflochtene" Eisengitter und kann den Fluß unten sehen. Die alten Gefäße und Mörser in der Apotheke? Da habe ich selbst eine größere Sammlung an Mörsern :D

    Interessant ist die Eisenbahn, aber man sollte schon mitfahren. Die einzige Elektrische in Kuba. Name und Geschichte, bitte googgeln.lol.

    Ich würde nach Cardenas mit einem alten Straßenkreuzer (mit-) fahren. Und nach Matanzas mit einem Taxi oder Bus. Aber wenn man Mtz. ausläßt ist auch nichts versäumt.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12688
    geschrieben 1262182108000

    Kann ich mir den Wagen auch zum Hotel (Iberostar Tainos) liefern lassen, oder muss ich ihn in Varadero abholen ?

    Was denkst du wo Varadero ist? :frowning:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7595
    geschrieben 1262182439000

    @juanito sagte:

    Mein lieber Dylan, du solltest auch mal nach Varadero fahren. :laughing:

    Gibt’s denn da auch was Tolles zu sehen? ;)

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • JörgR176
    Dabei seit: 1235174400000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1262214543000

    Vielen Dank, Dylan und Juanito !

    Selbstverständlich besorge ich mir eine Strassenkarte vorher, kann ja ruhig etwas älter sein (ich glaub‘ die Kubaner bauen nicht so rasant ) Ich wusste, dass es eine Mautstation gibt, sonst hätte ich nicht nach Details gefragt. Selbstverständlich halte ich mich immer an Geschwindigkeitsbegrenzungen und bin höflich zur Polizei, Kuba ist kein Rechtsstaat, soweit sind mir die Umstände klar. Wie soll ich mir das mit den Bußgeldern vorstellen ? "I don’t need a bill" und schon kostets die Hälfte ??? Dass ich keinen 57‘er Chevy kriege, war mir schon klar, natürlich möchte ich ne "Gurke" vermeiden. Ich kann mir vorstellen, dass die Kia’s oder Hyundai’s nach 2 Jahren verschlissen sind, und’n Daimler ist mir zu teuer, daher meine Frage nach Modellen.

    Juanita unterhält sich ja lieber mit Dylan, als mit mir. Na gut, meine Frage drehte sich in erster Linie um Mietwagen, wie soll ich da die bisherigen 999 Cardenas-Links finden ? Cardenas und Matanzas (in der Apotheke war ich schon) sind naheliegende Beispiele, vielleicht fahr ich auch zu den Playa’s del Este oder so ? Mit Taxifahrern in Varadero und Havanna habe ich so meine Erfahrungen gemacht – alles Banditen – spätestens beim Bezahlen verstehen sie kein Englisch mehr. Dann geb‘ ich lieber richtig Geld aus, und bin selbstständig . Diese ewigen Versuche, die Touri’s zu besch.... (nicht nur bei Taxifahrern) führen beim Einen oder Anderen durchaus zur Kuba-Abstinenz. Das sollten die "priviligierten" Kubaner nicht übertreiben !

    Ach ja, der "Ortskern" von Varadero, wenn man ihn denn als Solchen bezeichnen kann, ist ca. 15 km von meinem Hotel entfernt. Das ist mir zu Fuß zu weit !

    Aber mal ehrlich – welche touristischen Highligts kann man auf Kuba entdecken ? Da is nix ...außer teilweise recht ansprechender Landschaft und sehr schönen Stränden . Was für den Einen "morbiden Charme" ausstrahlt , ist für den Anderen abbruchreifer Schrott.

    So ein Durchschnittstouri kann’s auch niemandem recht machen, bleibt er in seiner Hochburg ist’s falsch, will er aber mal selbstständig die Nase aus’m Ghetto rausstrecken, ist’s auch nicht recht... also wie ?

    Gruss JörgR

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7595
    geschrieben 1262274257000

    Jörg! Du packst das schon!

    Du bist voller Elan und Optimismus. Da kann gar nix schief gehen. Lass Dich einfach treiben und genieße Deinen Urlaub auf Kuba.

    Hier hast Du noch ein paar Reisetipps für Varadero. Vielleicht findet sich ja doch noch der eine oder andere Varadero-Experten, die Dir ein paar Tipps spenden können. Ich kenne mich da leider nicht aus. Ich fühle mich eher hier wohl.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • Diana84
    Dabei seit: 1152576000000
    Beiträge: 304
    geschrieben 1262621099000

    Hallo Jörg!

    Den Tipps von Dylan kann ich mich anschließen.

    An der Mautstation ist nichts weiter zu beachten - zahlen und weiterfahren. 

    Ich hatte im Sommer 2007 für 4 Tage ein Auto über palmisol.de gebucht und war sehr zufrieden. Die Buchung wurde vor Reiseantritt bestätigt und vor Ort gab es keine Probleme - auch nicht mit der verständigung in Englisch. Bei Übernahme des Fahrzeuges wird ein Protokoll erstellt, in welches u.a. evtl. vorhandene Vorschäden und der km- sowie Benzinstand aufgenommen werden. Da sollte man auf korrekte Angaben achten und ggf. den Wagen noch von allen Seiten fotografieren.

    Ich hatte einen recht neuen Skoda Fabia mit geringer km-Leistung und er lief ohne Probleme - Aber diesbezüglich kann dir natürlich niemand eine Garantie geben.

    Palmisol bietet soweit ich mich erinnere auch Hotelzustellung an - gegen geringen Aufpreis.

    Falls du evtl. doch etwas weiter fahren möchtest, kann ich dir Soroa & Vinales und/oder Cienfuegos & Trinidad sehr empfehlen (verbunden mit Übernachtungen in Casas Particulares).

    Viel Spaß bei deiner Reise! ... Ich bin auch mal wieder am Planen ;-)

    Seychelles ... There is no place I'd rather be :)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!