• nane101
    Dabei seit: 1322438400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1322442914000

    Hallo zusammen,

    mein freund und ich haben vorgestern kurzfristig entschlossen, am donnerstag nach kuba zu fliegen. Flüge nach und von havanna sind gebucht, 3 wochen gesamte reisezeit, touristenkarten bei ebay besorgt, fließende spanischkenntnisse vorhanden. Wir würden gern ein bisschen rumfahren und zum abschluss ein paar tage am strand abhängen. Planen möchten wir so wenig wie möglich, jedoch gibt es natürlich einige sachen, die wir ins augegefasst haben und jetzt ist eigentlich „nur“ die frage, ob wir im osten oder im westen anfangen. Da die antwort auf diese frage aber eine kurzfristige inlands-flugbuchung nach sich ziehen könnte, doch relativ wichtig ;) . Havanna wird auf jeden fall in den ersten 4 oder 5 tagen nach ankunft angeguckt. Da uns nach dem durchstöbern zweier reiseführer die insel cayo levisa als geeigneter ausruh-strand erscheint, und dieser im westen liegt, würde es ja sinn machen, die rundreise (im anschluss an havana) im osten zu beginnen, bzw. nach den ersten tagen in den osten (baracoa oder santiago) zu fliegen, um sich dann gen westen vorzuarbeiten und bei cayo levisa zu enden.

    Insgesamt auf dem (groben) plan: havanna, santiago de cuba, trinidad (evtl. playa ancon), baracoa (bin ich noch nicht von überzeugt, obwohl in beiden reiseführern hochgelobt, was meint ihr?), valle de vinales, irgendein strand mit schnorchelmöglichkeit.

    Nun die eigentlichen fragen:

    ist es generell sinnvoll, die reise im osten zu beginnen?(habe bislang nur reiseberichte und empfehlungen „west nach ost“ gelesen…aus gutem grund?) Oft sind es ja ganz unterschiedliche eindrücke, die man auf so einer reise an den verschiedenen orten sammelt und ich habe schon in anderen ländern die erfahrung gemacht, dass es eine bestimmte ideale „richtung“ zum verstehen des landes/der kultur oder aus sonstigen gründen gibt.

    Sollten wir uns dafür entscheiden, im westen zu beginnen,hat jemand einen tip für einen schönen ruhigen strand im osten evtl. mit schnorchelmöglichkeit? wohnen würden wir ungern in einem hotelklotz, lieber wäre uns ein einfacher bungalow/hütte direkt am strand, wie man es zb aus thailand kennt, falls es sowas auf kuba überhaupt gibt?!

    Fortbewegungsmittel soll hauptsächlich viazul-bus sein, evtl. mal für ne teilstrecke ein mietwagen.

    Wäre super, wenn sich so kurzfristig noch jemand äußern würde. Ich weiß, eine woche vorbereitungszeit ist leider nicht gerade viel :D muss und wird aber schon irgendwie reichen…

    Danke!!!

    nane

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12628
    geschrieben 1322486424000

    Ist egal von wo nach wo.

     

    Ihr müßt nur immer den Viazul-Fahrplan beachten. Und am Besten immer Hopp-on-Hopp-off buchen.

    Also Havanna-Cienfuegos (sehenswert) Dann Cienfuegos nach Trinidad (sehenswert), nur 2 Std. entfernt.

    2 Tage bleiben.

    Dann würde ich gleich die 12 Std. nach Santiago fahren, angucken und nach 2 Tagen nach Baracoa.

    Da fahren viele Italiener hin wg. ihres Landsmannes, der da landete :laughing:

    Man könnte dort auf den Berg krabbeln, den er erwähnte. El Yunque.

    Zurück mit Viazul, stop in Santa Clara wg. el che, den Zug ansehen, das Denkmal, den Platz.

    Dann kann man Camagüey auslassen.

    Fliegen ist nicht notwendig. VIAZUL ist pünktlich.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • susko
    Dabei seit: 1228348800000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1322853794000

    Hallo,

     

    wir sind von ost nach west gefahren. Ähnliches Programm, zuerst Havanna, dann Vinales, dann durch alle wichtigen Etappen bis Santiago und zum Relaxen auf Cayo Coco gestrandet.

     

    Viazul ist ok, aber auch relativ kostspielig. Wir sind per Aventoura mit Auto-Selbstfahrer-Rundreise gefahren. Hotelvoucher kann man auch schon vorher erstehen. Wo man die dann einlöst lässt sich immer noch spontan entscheiden. 

     

    Wenn Ihr in Havanna seid, fragt bei Cuba Tours oder im Bacardigebäude (da ist die Aventoura-Zentrale), die sprechen auch deutsch und können Euch vielleicht ein besseres Angebot mit eigenem Auto machen. 

     

    lg,

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12628
    geschrieben 1322908812000

    Viazul ist teurer als der Transport in Thailand :laughing:

     

    Aber von Havanna nach Santiago für 55 CUC, 16 bzw. 12 Stunden Fahrt?

    Oder von Trinidad bis Santiago, 12 Std. Fahrt für 33 CUC?

     

    Von Havanna bis Trinidad mit Viazul 25 CUC.

    Auf dem Parkplatz davor warten immer Taxifahrer. Bei 3 Personen Besetzung zahlt jeder auch nur 25 CUC.

    Man muss nur um 07:00 da sein, da ist es billiger als wenn man nach Abfahrt des Busses ankommt. Dann verlangen sie 100 :shock1:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!