• Christiane W.
    Dabei seit: 1114819200000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1214931157000

    Hallo ihr Kuba Experten !

    Nachdem wir schon 2 mal in der Dom.Rep. waren, wollten wir uns für dieses Mal (Febr. 09) mal bzgl. Kuba erkundigen. Noch dazu wird es unsere Hochzeitsreise :D

    Ich hoffe auf ein paar Tips von euch:

    Wir sind nicht so begeistert von Rundreisen, bei denen man 7 Tage im Bus sitzt und von allem nur ein kleines bisschen sieht.

    Was mich/uns interessieren würde, wäre vielleicht ein paar Tage entweder Havana + danach Badeurlaub oder eben Santiago + Badeurlaub.

    Ich habe schon gelesen, dass als Badeort Varadero als Ergänzung zu Havana ermpfohlen wird.

    Und im Gegenzug dazu bei Santiago Guardalavaca + Playa Esmeralda.

    Ist da richtig? :frowning:

    Was ich mir auch schlecht vorstellen kann ist alleine so eine große Stadt (Havana oder Santiago) zu erkunden. Rennt man dann nicht planlos umher und sucht verzweifelt Sehenswürdigkeiten ???

    Oder gibt es auch Pauschalreisen für ca. 4 Tage Aufenthalt in einer der beiden Städte und danach Badeurlauub? Habe bislang in den Katalogen immer nur richtige große Busrundreisen gefunden. :(

    Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen (sollen ja schließlich schöne Flittis werden) ;)

    Vielen Dank schon für eure Hilfe

    Grüße Chris

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7574
    geschrieben 1214933477000

    Hallo Chris,

    Havanna ist groß – Santiago ist kleiner.

    Santiago bietet Dir das karibischere Flair als Havanna. In Santiago ist fast alles zu Fuß oder mit kleineren Taxifahrten zu erreichen.

    Im Februar kann es schon mal in der Region Havanna/Varadero nachts etwas kühler werden. In Santiago bleibt es angenehm warm

    Ich empfehle Euch Santiago und anschließend Badeaufenthalt in einem Hotel bei Guardalavaca. Für Santiago empfehle ich Euch das 4*Hotel "Melia Santiago de Cuba" oder direkt im Zentrum das 2½*Hotel "La Libertad" (über das "La Libertad" kann ich Dir Ende Dezember genaueres berichten).

    Für Santiago de Cuba hast Du "juanito" als vertrauensvollen Ansprechpartner.

    Für Guardalavaca empfehle ich Euch das 4*Hotel "Playa Costa Verde" (über das Dir "opentwater1" berichten wird) oder das 5*Hotel "Paradisus Rio de Oro" (über das "Mienchen" oder "meinungsfreiheit" berichten können).

    Gruß

    Dylan

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12407
    geschrieben 1214933953000

    In Havanna läuft man auch nicht planlos :D

    Einen Reiseführer (Buch) sollte man aber schon haben.

    Fast alles konzentriert sich in der Altstadt, Habana vieja, oder in Havanna centro und ist nebenan. Da kann man alles zu Fuß ablaufen.

    Neuerdings gibt es, Sensacion! einen oben offenen Doppeldecker in Havanna.

    5 CUC by hopp on hopp of für den ganzen Tag.

    3 Tage Havanna sollten immer genügen, dann tun die Füße weh.

    Beim 1. Mal Kuba sollte ein Tourist schon nach Havanna um sich die Stadt anzusehen.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • openwater1
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 2613
    Zielexperte/in für: Nordosten Kubas
    geschrieben 1214942979000

    [quote=Dylan][size=12]

    Für Guardalavaca empfehle ich Euch das 4*Hotel "Playa Costa Verde" (über das Dir "opentwater1" berichten wird) oder das 5*Hotel [url=http://www.holidaycheck.de/hotel-

    Dylan[/size][/quote]

    Hola mi compay Dylan:

    Dein Wille geschehe und wurde schon per PN ausgeführt! Vergessen hast Du wohl, dass ich auch Jeisy für das PRO in der Hinterhand habe :-) und Don Alfredo das schönste Vidio eingestellt hat . Über des PCV :-) :kuesse: :laughing:

    Cuándo tiene el médico consulta ? Mi corazón quiere, pero ahora yo no puedo ir a Cuba
  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7574
    geschrieben 1214943298000

    @openwater1 sagte:

    Vergessen hast Du wohl, dass ich auch Jeisy für das PRO in der Hinterhand habe...

    Ich wollt nun nicht gleich die ganze Connection bekannt geben.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • Christiane W.
    Dabei seit: 1114819200000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1214947206000

    mmmmhhhh, ich sehe schon, das wird keine leichte Entscheidung...

    Hat wohl beides seine Vorzüge (Havanna und Santiago).

    wobei das hier: "Im Februar kann es schon mal in der Region Havanna/Varadero nachts etwas kühler werden" ist für frostbeulen wie mich gaaanz schlecht.

    Welche Baderegion ist denn schöner??

    Also unter "schön" verstehe ich persönlich dass der Strand nicht zuuuu überfüllt sein sollte. Und natürlich schöner Sandstrand .... halt typisch Touri-mäßig.... ;)

    Wir sind beide auch Urlaubs-Taucher. Weiß einer von euch denn auch Bescheid, ob daher die Gegend Varadero oder Guardalavaca + Playa Esmeralda zu empfehlen ist????

    Vielleicht kann ich dann ja soo eher eine Entscheidung treffen.

    Vielen Dank übrigen für eure schnellen Antworten!!!

    Super dass ihr so fleißig eure Erfahrungen weitergebt :kuesse:

    Grüße Chris

  • openwater1
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 2613
    Zielexperte/in für: Nordosten Kubas
    geschrieben 1214949667000

    1. Wetter: was ist heute noch normal - der Osten Kubas ist aber schon a bisserl wärmer.

    Santiago erst recht !

    Überfüllte Strände ( *Mallorca-like*) wirst Du im Osten - als auch in Varadero ( glaube ich) nie finden. Tauchen? Für PRO und PCV kann ich Dir die Infos der Tauchschule senden.( siehe PN).

    Ansonsten -------- die Entscheidung liegt bei Euch - es gibt halt eine Ost und eine Varadero Fraktion, und dann noch den *Krieg zwischen PRO und PCV :-) :laughing: . :rofl:

    Hast ja noch ein wenig Zeit !

    Cuándo tiene el médico consulta ? Mi corazón quiere, pero ahora yo no puedo ir a Cuba
  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7574
    geschrieben 1214955971000

    Am Strand von Varadero gibt es 3 Tauchbasen, welche sich an beiden Enden der Pininsula Varadero (Basis ACUA und GAVIOTA) und Tauchzentrum BARRACUDA ca. in der Mitte der Strandlandzunge befinden.

    Tauchreviere Varadero:

    ► Das „Blue Hole“ Ojo del Mégano, eine Unterwasserhöhle mit einem Durchmesser von 70 Metern, die sich in den Riffen in der Nähe der Bucht von Cádiz befindet.

    ► Im Landesinnneren in der Nähe zum Flughafen Varadero befindet sich die Süßwasserhöhle Saturno mit einem großen kristallklarem Bade-Einstiegsbecken, welche unter Wasser mit riesigen Stalagmiten aufwartet.

    ► Das 8m tiefe und 2 km lange Korallenriff Playa Coral mit Unterwassertunneln und einer artenreichen Vielzahl von Korallenformationen. Dieses Korallenriff ist auch von Land aus betauchbar und absolut für Anfänger und Schnorchler geeignet. Eine Muränenshow mit einer zahmen Muräne ist zu bewundern.

    ► Der Seepark Cayo Piedra del Norte, der eine Fläche von 2 Quadratmeilen und herrliche Tauch- und Schnorchelgründe in 6-10m Tiefe aufweist.

    ► In den Tauchgründen des Seeparks Cayo Piedra del Norte liegen eine ganze Anzahl von interessanten Wracks, welche vor einigen Jahren erst versenkt wurden. Damit will man auch den größten künstlichen Biotopkomplex unter Wasser in diesem Archipel schaffen. Unter anderem versenkt wurden eine Fregatte mit ihren Kanonen, ein Raketenboot und ein Transportflugzeug. Leider ist beim letzten großen Wirbelsturm einige dieses Wracks in große Tiefen geschwemmt worden. Auch ein 40m langes gut bewachsenes altes Weltkriegswrack ist in 10m Tiefe am Rande dieses Parks zu bewundern.

    ► Tauchexkursionen zu den Tauchgründen der 3,5 Stunden entfernten Playa Giron, welche mit etlichen interessanten Brackwasserhöhlen (Cenotes) und Tauchgänge an Steilwänden von Land aus aufwarten.

    Tauchreviere Guardalavaca:

    Die Strände der Playa Esmeralda und Guardalavacas gehören zu den Paradiesen Cubas. Es wird berichtet, das schon Christopher Columbus bei seiner ersten Sicht dieser Küste ausrief: “Nie sahen meine Augen einen schöneren und paradiesischeren Fleck als diesen”. Eine Reihe von ausgezeichneten 4 Sterne Hotels der spanischen Hotelgruppe Sol Melia sind an diesen schönen Küstenstreifen vor wenigen Jahren erst gebaut worden.

    Playa Pesquero zeigt sich verschwenderisch an Unterwasserlandschaftszonen und verweist auf privilegierte Orte zur Beobachtung interessanter Naturbesonderheiten. Don Lino vereint in perfekter Harmonie die Freiräume, die Architektur und die Umwelt. Ganz in der Nähe des Cayo Bariay, wo der Admiral Christoph Kolumbus auf seiner ersten Fahrt in die Neue Welt kubanischen Boden betrat, liegt Playa Blanca. Im Nordosten von Holguín befindet sich das Cayo Saetía, ein echtes Naturdenkmal, das mit zwölf völlig unberührten Stränden versehen ist, während im Südwesten der Stadt, in Pinares de Mayarí, der Nationalpark La Mensura einen beeindruckenden Kontrast zwischen tropischer Bergvegetation und dichten Pinienwäldern enthüllt.

    Das Diving Center SEA LOVERS befindet sich direkt am feinsandigen Strand von Playa Esmeralda unterhalb der Sol Club Hotel-Anlagen, Rio de Luna und Rio de Mares. Dieser Ort heißt auch ESTERO CIEGO und nicht irrtümlicherweise Guardalavaca, was mehrere Kilometer weit entfernt ist. Die Tauchbasis ist mit 400 m2 großzügig angelegt und im tropisch karibischen Baustil in Einklang mit der unberührten Natur errichtet worden. Es verfügt über einen Schulungsraum mit audiovisueller Schulungstechnik für viele Sprachen, ein Tauchbasenbüro, Reparaturwerkstatt, Kompressorraum mit 4 Kompressoren (Bauer und Coltri) , 40 Komplettausrüstungen der Marken Tusa, Sherwood und Scubapro, 80 Stahl- und Aluminium-Pressluftflaschen, gute Sauerstoff- und Sicherheits-Ausrüstungen. 24 Stunden medizinischer Dienst und per Hubschrauber ist die nächste Dekkammer in Kürze erreichbar. Zu empfehlen ist ein INT-Adapter mitzunehmen. Die Tauchgründe sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene Taucher geeignet.

    Die Bootsausfahrten werden meist 2 x täglich direkt vom Strand aus mit geräumigen Tauchbooten unternommen. Das Tauchterritorium hat hier eine Küstenlänge von ca. 18 Km. Unter Wasser ist das Meeresrelief teilweise flach und in unregelmäßigen Landschaften angeordnet. Man findet aber hier auch hohe Unterwasserberge mit abgerundeten Gipfeln und interessanten Steilwänden, sowie Höhlen, kleine Täler mit karibisch bewachsenen Korallenbarrieren, meist Gorgonien, Seefächer und schwarze Korallen. Schwämme in allen karibischen Formen, Fischschwärme, große Muränen, Ammenhaie und Barrakudas, Adler- und Stachelrochen sind hier keine Seltenheit.

    Quelle: www.cuba-diving.de

    @openwater1 sagte:

    ...und dann noch den *Krieg zwischen PRO und PCV :-) :laughing: . :rofl:

    Hier gibt es doch keinen Krieg, lieber Openwater. :kuesse:

    PEACE!

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!