• cscheck
    Dabei seit: 1233532800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1237286721000

    Hallo Liebe HolidayCheck User !

    Jetzt seid Ihr gefragt.

    Für einen neuen TV Beitrag recherchiere ich im Moment und ich hoffe Ihr könnte mir dabei von Euren Erfahrungen berichten.

    Meine Frage an Euch:

    Inwieweit ist es in Kroatien möglich sich im Urlaub quasi zurchzuschnorren. Wie stehen die Kroaten selber dazu, wenn Gäste eventuell fragen, umsonst wohnen zu können oder die Kosten irgendwie abarbeiten zu können.

    Ich freue mich schon auf ganz viele Antworten und Berichte

    LG

    Chris

    HolidayCheck Presse/Marketing

  • Camel0815
    Dabei seit: 1128211200000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1237288524000

    Hallo Chris,

    bin von meinen Vermietern letztes Jahr zu einer Familienfeier eingeladen worden. Als "Gegenleistung" musste ich fahren. Das Essen war so reichhaltig, dass ich die 2 Tage danach nichts mehr Essen brauchte. ;)

    Die Feier fand in Ljubuski (Bosnien-Herzegowina) statt. Dort sind die Preise um ein vielfaches günstiger als an der Küste.

    LG

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1237294803000

    kann ich so bestätigen. bei besonderen anlässen etc. gibts schonmal eine gratis-grillaktion oder dergleichen. man übernachtet halt in kroatien halt prinzipiell "näher" beim besitzer als in typischen pauschalgegenden. es wird aber weniger & bevorzugt natürlich langjährige stammgäste.

    gratis wohnen so mirnichts dirnichts sicher nicht. früher gabs teilweise (tausch)aktionen, mit dingen, die man vor ort nicht erhalten hat. aber jetzt bekommt man ja alles.

    born 2 dive - forced 2 work
  • Claus S.
    Dabei seit: 1154995200000
    Beiträge: 692
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1237297303000

    Hallo,

    durch den Urlaub geschnorrt habe ich mich noch nicht :laughing:

    Aber in der Vor,- bzw. Nachsaison kann man "vor Ort" schon ein wenig um die Unterkunftspreise handeln.

    Für ein 2-Pers-Apartment haben wir pro Tag noch nie mehr als 27 € bezahlt (Mai, bzw. Sept.). Die erste Reihe gibt es dafür natürlich nicht.

    Dass man von den "Privatvermietern" öfter eingeladen wird, kann ich nur bestätigen.

    Im Gegenzug bringe ich den Vermietern dann mal was von einkaufen mit (guten dalmatischen Rohschinken und/oder Hartkäse - kann mit einem Parmaschinken oder einem guten schweizer Käse locker mithalten, leider auch beim Preis). Oder ich erhöhe bei Abreise den Mietpreis um bis zu einer Tagesmiete.

    In der Nähe von Gospic (auf dem Weg von der Küste nach Plitvice) sind wir sogar einmal von einer Gruppe Kroaten (die hatten da irgendwas gefeiert) zum Essen eingeladen worden, einfach so. Die wollten uns später gar nicht mehr gehen lassen.

    Ich empfinde die Leute im Land immer wieder als sehr gastfreundlich.

    Es kommt aber sicher auch darauf an, wie man sich selbst gegenüber den Menschen verhält. Das ist mit einem Hotelaufenthalt einfach nicht zu vergleichen. Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!