• teddy76teddy
    Dabei seit: 1245196800000
    Beiträge: 55
    geschrieben 1293534290000

    Hallo Zusammen,

     

    im März starten wir zu unserer 1. KReuzfahrt mit NCL. Wir haben auf Deck 10 eine Außenkabine gebucht. Bin ja mal auf das Freestyle Konzept gespannt. Gibt es etwas was ihr uns auf alle Fälle empfehlen könnt (z.B. Shows) oder auf was wir achten sollten?

    Was könnt ihr mir denn für Tipps zu den Ausflügen geben? Wir haben eine 4,5 jährige Tochter dabei, deshalb fällt Schnorcheln z.B. aus.

    Freue mich schon auf Eure Antworten!

  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 5233
    geschrieben 1293536664000

    Hallo,

    das "Freestyle" ist natürlich nicht jedermanns Sache und Anstehen wird damit auch nicht verhindert. Die besten Einrichtungen sind zu den Hauptmahlzeiten auch gefragt. Am besten ist es die aufschlagsfreien Rest. zu buchen. Auch wenn es dort tw. wie am Fließband geht, so hat man seine Ruhe am bestellten Tisch. Mit 4,5 jährigem Kind ev. auch i.O. Die Bufetts auf der Sun kenne ich nicht, dürften aber auch nicht besser als auf der Gem sein. Da bin ich von den AIDAs her bessere "gewöhnt". Wenn man natürlich auf Pommes, trockenen Fisch und Hamburger steht...

    Die Shows sind Geschmacksache, eher aufs amerikanische Publikum gerichtet, denn diese bilden den Hauptteil der Gäste. Kindern wird tagsüber einiges geboten, allerdings kann ich dazu nichts weiter berichten.

    Die Inseln sind Wassersportparadiese. Deshalb läßt sich bis auf eine kleine Rundfahrt mit den üblichen Sehenswürdigkeiten, nicht viel mehr machen lassen.

    Außer natürlich Flugzeugespotten am Maho-Beach (St. Maarten ;) )

    Warum nicht Schnorcheln ? Mag sie keine Fische ?

    http://www.suite101.de/content/ist-schnorcheln-ein-geeigneter-sport-fuer-kinder-a93938

    Viel Spaß

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3573
    geschrieben 1293540171000

    Hallo,

     

    in Nassau könntet ihr ins Atlantis, dort Eintrittskarte zu The Dig kaufen. Ist das Aquarium. Rechts neben dem riesigen Hotelkomplex ist Cabbage Beach, das ist ein öffentlicher Strand. Einfach mit dem Taxi rüberfahren. Allerdings beachten, dass das Taxi erst fährt, wenn es voll ist. Kosten kann ich mich nicht mehr richtig erinnern, aber so ca. 6 $ pro Person und Richtung. Es gibt auch die Wassertaxis, ca. gleicher Preis, aber wir waren zu früh in Nassau, da fuhren die noch nicht. Bei der Rückfahrt rechtzeitig zum Taxi, es dauert gerne 20 - 30 Min bis es voll ist. Bitte rechtzeitig am Schiff sein. Man verkalkuliert sich gerne.

     

    Gut ist auch Blue Lagoon, man kann dort schwimmen mit den Delphinen buchen oder nur Beach. Ist eine kleine, private Insel vor Paradise Island .

     

    St. Thomas: Sightseeingtour mit Geoffrey oder Sunny Liston, vielleicht nur mit 1 Stunde Shopping. Man wird zum Ende an einen Strand gebracht (Sapphire, Coki oder Magens - letztere eher nicht.) Coki hat vor einigen Monaten einen Mord. Da wurde ein 14jährige Touristen in einem der offenen Sightseeing Bussen versehentlich erschossen, deshalb läuft es wohl auf Sapphire Beach raus.

     

    St. Martin: Strand? Orient Beach im franz. Teil ist wohl der berühmteste - zumindest bei den Nicht-Deutschen, bei uns ist es wohl eher Maho Beach mit den tief fliegenden Flugzeugen.

    Schöne Reise!
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1293540661000

    Hallo,

     

    @mcgee, vielleicht weil sie noch nicht schwimmen kann ;) !

     

    Zu den Shows kann ich nicht viel sagen, denn ich weiß nicht, was auf der Sun genau läuft. Grundsätzlich sind die Musik-/Tanzshows für jedermann geeignet und - außer man mag den jeweiligen Musik-Stil nicht - immer sehenswert. Ich weiß nicht, ob es auf der Sun die Comedy-Truppe Second City gibt. Einfach genial, aber nur, wenn man sehr gut Englisch versteht.

     

    Zum Essen: Mit einer 4,5 Jährigen würde ich auf die Spezialitäten-Restaurants verzichten. Im Buffet-Restaurant werdet ihr sicherlich die beste Auswahl für alle finden. Auf der Gem/Jade gab es dort auch eine Kinderecke, allerdings nur mit Pommes und Co.. Wir waren auch teilweise in den Hauptrestaurants, allerdings hat unsere Tochter inzwischen kein Problem mehr mit einer normalen Speisekarte. Auf den Kinderkarten gab es immer nur Hamburger, Cheeseburger, Mac&Cheese und ähnlich gesunde Kost.

     

    Zu Ausflügen:

    St. Maarten: Wir hatten beim ersten Mal einen Mietwagen genommen und sind einmal rund um die Insel gefahren. Beim zweiten Mal sind wir nur mit dem Wassertaxi rüber nach Philipsburg und ein bisschen gebummelt.

    St. Thomas: Fiel bei uns leider aus. Gebucht war die Paradise Point Tramway (Seilbahn). Oben gibt es ua. auch eine kostenlose Vogelshow (einfach mal googeln). Der andere Ausflug wäre das Aquarium gewesen (Coki Beach). Beides hätten wir damals über die Reederei gebucht. Man kommt aber auch mit Taxi ganz gut über die Insel.

    Nassau: Der Altantis Wasserpark ist mit 100 USD Eintritt überteuert. Aber man kann mit dem Wassertaxi übersetzen nach Paradise Island, durch das Shopping Dorf schlendern, sich den Hotelkomplex samt Casino ansehen und die großen Aquarien im Foyer (der Hauptteil kostet dann wieder). Beim ersten Besuch haben wir einen Stadtrundgang gemacht (eine englische Anleitung gibt es samt Karte bei Frommers online).

     

    Wichtiger Tipp: Besorgt Eurer Tochter (und auch evtl. Euch) eines dieser UV-Schutz-Badeshirts. Die Sonne in der Karibik ist sehr stark.

     

    Gruß

     

    Carmen

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3573
    geschrieben 1293542422000

    Hallo,

     

    zu Nassau/Atlantis: ich hatte nicht den Wasserpark sondern das Aquarium The Dig vorgeschlagen. Es ist erheblich günstiger, aber natürlich immer noch kein Schnäppchen. ca. 29 $ Eintritt. Bin leider auf der Homepage nicht fündig geworden aber hier:

     

    Admission Fee & Dig Tours for Non-Atlantis Guests & Visiting Cruise Ship Passengers

    One-hour Dig Tours are available to non-Atlantis guests and cruise ship passengers. The admission fee is approximately $29 per person; $21 for ages 3-11; and free for under 3. The fee also includes walking access to other areas of the resort's tropical marine habitat, home to over 200 species of live animals in 11 exhibit lagoons and pools.

    Note: The fee does NOT include access to Atlantis Water Rides, Pools and Beaches.

    Atlantis Aquarium / Marine Habitat

    More Marine Habitat Pictures

    Back to Atlantis Attractions page 

     

    The Dig

    Schöne Reise!
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1293547718000

    panguitch,

     

    ich habe Dein Posting erst gesehen, nachdem ich meines geschrieben hatte. Es gibt im Atlantis-Komplex mehrere "Ausflugsmöglichkeiten", ua. den Wasserpark, dann die Führung durch den Aquarien-Bereich (The Dig), dann Schwimmen im Aquarium mit Rochen etc.. Ein Teil der Aquarien im Foyer ist allerdings kostenlos.

     

    Orient Beach auf St. Maarten ist bei den Amis deshalb so bekannt, weil ein Bereich FKK ist und das ist natürlich shocking! Und schon gar nix für Kinder :laughing: ! Aber hinfahren tun sie trotzdem alle :D !

     

    Bei Maho Beach (ist nur ein kleiner Sandstreifen) würde ich bei einer 4,5 Jährigen auf jeden Fall Ohrstöpsel mitnehmen. Direkt daneben ist der Flughafen und die Flieger kommen extrem tief (mit entsprechendem Luftstrom!!) rein. Für Flugzeug-Fans sicher ein Muss. Mit Kleinkind eher weniger. Wäre mir zu laut.

     

    Es gibt auf St. Maarten auch private Sightseeing Anbieter (z.B. Bernard Tours). Aber ist halt wirklich die Frage, ob der Nachwuchs das mitmacht. Entsprechendes gilt für St. Thomas.

     

    Da wir auch mit Kind (demnächst aber schon 11) unterwegs sind, suche ich auch immer nach Touren, die einen gewissen Kinder-Faktor haben. Sightseeing ist da meist weniger gefragt.

     

    Gruß

     

    Carmen

  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 5233
    geschrieben 1293562329000

    @steamboats sagte:

    Hallo,

    @mcgee, vielleicht weil sie noch nicht schwimmen kann ;)

    Gruß

     Carmen

    Beste Möglichkeit, es bei den Wassertemperaturen um die 27 Grad zu erlernen.

    Und am besten geht es für (kleine und große) Anfänger auf einer Lumatra. Da fühlt man sich auch sicherer.

    LG 

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1293565286000

    @mcgee,

    ich fürchte, mit den aktuell angesagten und pädagogisch wertvollen Schwimmlernhilfen bist Du nicht vertraut :laughing: !

    Gruß

    Carmen

  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 5233
    geschrieben 1293617229000

    Doch, doch,

    z.B. :

    http://www.getraenkekastenschwimmreif.de/images/bierschwimmer.jpg

    :shock1:  

    LG

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1293638347000

    @mcgee,

     

    ich habe die Worte "pädagogisch wertvoll" verwendet!! ;)

     

    Übrigens bei dem Schnorchellink fiel mir nur auf, dass da von "Schwimmflügeln" gesprochen wird. Das ist so ziemlich der dämlichste Rat, den ich je gelesen habe. Ein Kind, das noch nicht sicher schwimmt und schnorcheln möchte, sollte auf jeden Fall eine Weste tragen. Zum einen behindern Schwimmflügel nur, zum anderen sind sie so ziemlich die unsicherste Schwimmhilfe, die es gibt. Die US Reedereien lassen immer nur mit Auftriebshilfe schnorcheln (auch Erwachsene).

     

    Gruß

     

    Carmen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!