• Rundreisen72
    Dabei seit: 1382572800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1392883770000

    Hatten am 30.1. ein Feuer auf dem Atlantik auf MS Breakaway; mussten auf den Kabinen ausharren; starke Rauchentwicklung; Fluchtwege waren teilweise mit Scootern und Wäschewagen stark eingeschrenkt; Mittelschiff wurde strom abgestellt; Durchsagen nur Englisch unf Französisch; da mangelnde Seenotübung am 1. Tag hätte keiner sein R.Boot gekannt, da unser Meetingpoint wg. dem feuer gesperrt war; weder an Bord, noch nach Ankunft in Deutschland hat man ein Ohr dafür, ganz im Gegenteil, die Deutschlanddirektorin wurde noch unverschämt am Telefon und meinte, man soll hat zukünftig anders vereisen. Da ich in der Luftfahrtbranche arbeite, kenne ich mich ein wenig mit Emergency Training und Verhalten von Gästen im Notfall aus und bei NCL sind leider grosse Mängel vorhanden. WO kann man das denn melden ?

  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2828
    geschrieben 1392885745000

    ich verstehe nicht ganz, was willst du denn melden ?

    das kein deutsch auf einem US schiff gesprochen wurde ?

    das keine ? seenotrettungsübung stattgefunden hat ?

    das dinge auf den gängen standen ? (das feuer kam doch überraschend, somit konnte nicht freigeräumt werden)

    das ihr auf der kabine bleiben solltet ? (teil des modus operandi)

    schreib doch einfach eine email oder einen brief (einschreiben) an NCL deutschland und harre der dinge.

    frage: wurde über dieses feuer auch in der presse berichtet ?

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • karlgold
    Dabei seit: 1407888000000
    Beiträge: 3282
    geschrieben 1392889804000

    in der Presse habe ich nichts gefunden,nicht das kleinste Video von  Youtube.

    Vielleicht ware es eine Übung für die Mannschaft die durchgesagt wurde.

    Da wird schon mal realitätsnah mit Rauch gearbeitet.

    Die Durchgänge sind zwar breit aber ain einem Servicewagen kommt man nur allein vorbei das engt schon ein.

    Die Rettungsübung muss innerhalb der ersten 24 Stunden nach Abfahrt erfolgen, viele machen dass auch gleich nach dem Ablegen.

    Ob das mehr Sinn macht weiß ich nicht wer kennt schon sofort auf dem Schiff aus und damit die Rettungswege.(okay Claus Du schon)

    Da aber ein Kabinenservice für im Schnitt 15-20 Kabinen verantwortlich ist, sollte die Einschränkung nicht so groß gewesen sein.

    Sein Rettungsboot kennen?

    mmh, Im Endefekt entscheidet der Kapitän welche Seite des Schiffes benutzt werden darf, nur im Idealfall sind es beide Seiten, und pro Treffpunkt sind es oft auch mehrere  Boote.

    Steht das Schiff schräg werden alle Passagiere nur auf einer Seite evakuiert.

    In diesem Fall sind genügend aufblasbare Rettungsbotte mit Platz für alle vorhanden.

    Hat es richtig Wellen, können keine Boote herunter gelassen werden, dann hilft nur springen und beten.

    Schöne Cruise

    Werner

    Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1392889956000

    Das Feuer gab es tatsächlich, offensichtlich im VIP Bereich des Casinos wohl ein technischer Defekt.

    Allerdings berichten US Passagiere (im einschlägigen Forum, zu dem ich hier nicht verlinken darf), dass alles sehr professionell ablief. Die Feuerschutztüren schlossen sich, man sollte zurück auf die Kabinen gehen, die öffentlichen Decks 6,7,8 wurden sofort gesperrt.

    Es seien in kurzen Abständen Durchsagen gemacht worden, um über die aktuelle Situation zu informieren (so wie es die CLIA verlangt).

    Das Ganze dauerte 15 min. Allerdings dauerte es wohl dann von 9:30 - 12:30 Uhr bis der Rauch komplett abgezogen und der Bereich wieder geöffnet war.

    Ich kann da jetzt auch kein grobes Fehlverhalten erkennen. Nicht jede Situation erfordert einen General Alarm mit Einfinden an der Muster Station (und erst recht kein "Abandon Ship").

    Vermutlich gerade, weil die Muster Stations alle im gesperrten Bereich waren, wurden die Passagiere gebeten, auf die Kabinen zu gehen.

    Im Übrigen empfehle ich jedem, sich erstens an der Kabinentür über den Fluchtweg und die Muster Station zu informieren. Dort ist auch immer ein Alternativ-Weg angegeben. Außerdem sollte man den Weg vorher in Ruhe abgehen.

    Gruß

    Carmen

  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2828
    geschrieben 1392890705000

    danke Carmen und Werner,

    dann ist die sache ja geklärt.

    viel "rauch" um nichts.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1392898259000

    Nur als Ergänzung:

    Bei NCL findet die Rettungsübung immer (auch schon vor der Costa Concordia) vor dem Ablegen statt. Inzwischen finden auf allen neueren Schiffen die Rettungsübungen auf einer Muster Station innerhalb des Schiffs und nicht mehr unter den Rettungsbooten statt. Die Muster Stationen haben einen direkten Ausgang zu den Rettungsbooten. Auch wenn grundsätzlich jeder Muster Station auch ein Rettungsboot zugewiesen ist, heisst das nicht, dass man im Ernstfall auch dieses benutzt.

    Der General Alarm heisst nur, dass man sich auf der Muster Station einfinden soll. Er ist nicht das Zeichen für das Verlassen des Schiffs. Daher ist es grundsätzlich sinnvoll, dass die Muster Station sich im Innern des Schiffs befindet. Dann ist die Besatzung beim eigentlichen Abandon Ship flexibel mit der Einteilung auf die Rettungsboote.

    Ist beim General Alarm eine oder mehrere Muster Station nicht benutzbar, leitet die in den Treppenhäusern befindliche Besatzung die Passagiere zu einer Ausweichstation.

    Da im vorliegenden Fall der komplette Bereich der Decks 6,7,8 offensichtlich verraucht war, das Feuer aber bereits gelöscht, war es mehr als sinnvoll, die Passagiere auf die Kabinen zu schicken. Die Muster Stationen waren alle nicht nutzbar zu diesem Zeitpunkt wegen der Rauchentwicklung.

    Leider ist es immer wieder so, dass die Gänge mit den Carts der Stewards aber eben auch mit privaten Gegenständen (wie Scootern, Rollstühlen, Kinderwagen) verstellt sind. Gerade letzteres ist eigentlich verboten. Die Gegenstände müssen in der Kabine untergebracht werden (oder an anderen geeigneten Orten). Da der Vorfall zum Zeitpunkt der morgendlichen Kabinenservices war, ist es verständlich, dass die Carts rumstanden. Allerdings gehe ich davon aus, dass kein General Alarm gegeben wurde. In dem Fall dürften die Stewards wohl auch umgehend die Carts wegräumen (bevor sie dann kontrollieren, ob die Kabine leer ist).

    Nach dem US Forum wurde ein "italienischer Befehl" gegeben. Ich schätze mal, dass "Code Bravo" durchgesagt wurde, was bei den meisten Reedereien der Code für Feueralarm ist (siehe hier).

    Dass auf einem US Schiff die Ansagen nicht alle auch auf Deutsch erfolgen, darüber sollte man sich vorher im Klaren sein. Man kann vor allem bei Abfahrten ab den USA allenfalls noch Spanisch erwarten. Im Mittelmeer gibt es auch bei NCL die Durchsagen in - meist - fünf Sprachen, darunter dann auch Deutsch.

    Gruß

    Carmen

  • karlgold
    Dabei seit: 1407888000000
    Beiträge: 3282
    geschrieben 1392899408000

    @Carmen, würden Forenbeiträge so hoch gehandelt wie Bilder, wäre Dein Beitrag (mal wieder) ein "echter Steamboots" und unbezahlbar. ;-):

    Danke und Gruß

    Wernerr

    Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt
  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 4905
    geschrieben 1392901316000

    cjmddorf:

    dann ist die sache ja geklärt.

    viel "rauch" um nichts.

    Na,ja

    "nichts" ist wahrscheinlich relativ zu sehen.

    Ich möchte so etwas nicht unbedingt erleben...

    Wenn Fluchtwege versperrt sind und Ansagen durch das Boot hallen, ist wohl keiner so cool und schaut seinen Film im TV weiter.

    Da lob ich mir zumindest eine Balkonkabine. Auf der richtigen Seite, versteht sich... :shock1:

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1392901319000

    Ach, Werner, aus Erfahrung weiß ich, dass man heutzutage für Bilder auch kaum mehr was bekommt ;) ! Aber natürlich dennoch :kuesse: !

    Gruß

    Carmen

  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2152
    geschrieben 1392901870000

    Ich hätte aber auch Angst in der Kabine auszuharren. Weiß ich, was da noch alles passiert? Rauch?

    Siehe Concordia, wurde auch erst im letzten Augenblick gewarnt.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!