• DrKarlson
    Dabei seit: 1281052800000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1310501064000

    Hallo zusammen,

    ich habe in Vorbereitung unserer Fahrt zum Besuch in St. Petersburg nun fast alles zusammen, eins fehlt aber noch und kann ich im Web auch nirgens finden:

    nachdem ich uns eigene Visa organisiert habe (ich verkneife mir an dieser Stelle Kommentare zur Preispolitik für Ausflüge der Reedereien, vor allem in St. Petersburg in Zusammenarbeit mit den Behörden) weiß ich noch nicht, wie ich vom Schiff weg komme. Einige sagen, es gibt im Hafengebiet keine Taxen oder Busse. Vielleicht außerhalb, bedeutet aber bis zu 4 km Fußweg.

    Weiß jemand mehr und kann mir bitte helfen?

    Vielen Dank

    DrKarlson

  • papnik
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 1991
    geschrieben 1310509929000

    Hallo,

     

    in welchem Hafen kommt ihr denn an?

     

    Sollte es das neue Kreuzfahrtterminal Fasade' sein, gibt es selbstverständlich einen Dispatcherstand für Taxis, also einen Vermittler für die Taxifahrer. Sogar mit Festpreisen. Am billigsten ist die nächste Metrostation, solltest du diesen Weg wählen sind aber Russischkenntnisse unabdingbar, zumindest musst du kyrillisch lesen können und Rubel für öffentliche Verkehrsmittel haben.

    Selbst der Ausgang des Hafengeländes ist fußläufig erreichbar, kein Problem, wir haben uns von unserer privaten Reiseleiterin Ekatherina dort abholen lassen.

    Allerdings am 1. Tag mit Verspätung, wir hatten sie nämlich zum falschen Hafen bestellt, aber dafür gibt es ja Handys.

     

    Viel Spaß in St. Petersburg, einer tollen Stadt!

     

    papnik

  • DrKarlson
    Dabei seit: 1281052800000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1310569334000

    Hallo papnik,

    vielen Dank für Deine promte Antwort.

    Ich habe mit Deinen Infos noch ein bisschen gesurft und habe folgende Seite gefunden:

    www.portspb.ru

    Hier werden - auch auf Deutsch - die Infos gegeben, die man braucht, wenn man sich nicht einer geführten Gruppe anschließen möchte. D.h. auch Transportmöglichkeiten wie z.B. Taxi.

    Damit komme ich jetzt klar, kann mich nun frei bewegen und machen was wann immer ich will sowie einen Haufen Geld sparen :-)

    DrKarlson

  • DrKarlson
    Dabei seit: 1281052800000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1316362514000

    Sodale,

    nachdem ich nun diese tolle Kreuzfahrt genießen durfte möchte ich all denjenigen Mut zusprechen, die in St. Petersburg ebenfalls wie ich nicht an Gruppenausflügen teilnehmen sondern den Besuch individuell gestalten wollen.

    Die Planungen dazu waren letztendlich mit geringem Aufwand durchführbar und der besuch selbst super leicht zu organisieren.

    Ich möchte daher allen Interessierten einmal beschreiben, was alles notwendig ist und wie man z.B. vom Hafen in die Stadt kommt.

    1. Visum: auf der Homepage der russischen Botschaft steht ziemlich exakt beschrieben, was in die Visaanträge alles rein muss. Die Formulare lädt man über einen Link direkt auf seinen PC und kann dann alles in Ruhe ausfüllen. Aufgepasst: Der untere Rand zwischen Seitenende und Formular selbst darf nicht mehr als 5 mm breit sein, damit die Botschaft das Formular einscannen kann. Ansonsten Euro 5 Extrakosten!

    2. Versicherungsnachweis Auslandskrankenversicherung: Anruf bei der (privaten) Versicherung, Zusendung des Nachweises am nächsten Tag.

    3. Einladungsschreiben: Kann man über das Reisebüro beim Kreuzfahrtveranstalter kaufen, kostet bei TUICruises 15 oder 20 Euro pro Person (hab´ich nicht mehr genau im Kopf).

    4. Tip: Ich habe die Unterlagen ausgefüllt und diese dann mit den Pässen einer Agentur übergeben (kann man rausgoogeln, wer das so alles macht). Ich bin bei einer Agentur in der Nähe von Bonn (Brühl) gelandet, praktisch wegen der Nähe zur russischen Botschaft. Diese brauchen nach eigenen Angaben dann auch keinen Nachweis über die Rückkehrwilligkeit (hier: Nachweis über Wohneigentum, Angestelltenvertrag) bei der Botschaft vorlegen. Ich habe für den Service 55 Euro bezahlt, also 35 Euro für das Visum sowie 20 Euro für die Durchführung/Einladungsschreiben etc. Damit war alles fix und fertig und die Pässe mit Visum und Einladungsschreiben bekam ich dann umgehend wieder zurück.

    5. Im Hafen von St. Petersburg hab´ich dann mit Popcorn und Cola mit ansehen können, wie sich 2000 Leute vom Schiff durch die Passkontrolle in die Busse wälzten. Nach ausgiebigen Frühstück sind wir dann in aller Ruhe mit unseren Visa in den Pässen durch die Passkontrolle (super freundlich, alles ruck zuck) und zum Taxiservice Stand im Hafengebäude. Der freundliche Servicemitarbeiter übergab mir Kartenmaterial und Tipps und „pfiff“ ein Taxi ran. Sightseeingfahrt in die Innenstadt zum Hermitage (habe Eintrittskarten bereits in D via Internet gekauft und bin fröhlich winkend an den Schlangen vorbai ins Museum J. Fahrt kostete fixe 20 Euro (Bargeld kann man im Hafengebäude an einem Automaten tauschen, in der Innenstadt unzählige Wechselstuben). Rückfahrt war nicht fix und ich habe 10 Euro ausgehandelt.

    6. Am kommenden Tag das gleiche: wohlgenährt und ohne Stress durch die Passkontrolle und ca. 200 m Richtung Hafenausfahrt. Dort steht ein Bus der Linie 158, welcher ca. 2 km zur Metrostation fährt (ist gleichzeitig die Endstation des Busses). Aus dem Bus raus, 50 Meter an ein paar Geschäften vorbei und rein in die Metro. Rechts neben der Tür zum Schalter, 4 Finger hoch und 4 Chips für unter einen Euro zusammen bekommen. Der Rest wie in D.

    Ich hoffe, mit dieser Beschreibung etwas weiter geholfen zu haben. Gerne auch hinterlegt mit Fotos (z.B. Taxistand, Bus, Metro etc, PN an mich). War wie beschrieben nicht schwer…

  • karlgold
    Dabei seit: 1407888000000
    Beiträge: 3282
    geschrieben 1316375626000

    Hallo DrKarlson,

     

    ein Superbericht.

    Mein Tipp Kopiere den ganzen Text und stelle ihn als Reissetipp "Landausflug Petersburg Privat leichter als gedacht"oder so ein, hunderte Klicks und"nützlich" Lobesind Dir sicher.

    Und es verschwindet nicht irgendwo im Abseits des Forums.

    Tolle Beschreibung klingt verführerisch und wenn wir diese Reise machen wwerden wir es genauso machen, (und als Reisetipp finde ich es dann auch leichter wieder.

    Noch einmal Klasse gemacht besser geht es nicht. Außer vielleicht lLnks, in den Tipps sind ja alle nutzvollen Links erlaubt.

    Gruß

    Werner

    Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!