• elmake
    Dabei seit: 1233100800000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1233183700000

    Hallo!

    Ich plane Ende März eine Kreuzfahrt mit der Norwegian Sun von Buenos Aires über Kap Hoorn nach Chile. Meine Frage: hat wer schon diese Fahrt gemacht? Wie schaut's mit dem Wetter aus?

    Wäre schön, wenn mir wer weiterhelfen könnte!

    Danke, Elisa

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1233223615000

    Wettermäßig kann es dort (Bereich Ushuaia) im März recht häufig zu "Wetterkapriolen" kommen. Der Spätsommer ist vorbei, der Winter noch nicht da. Mit starken Stürmen, Schneefall/Regen und sehr hoher Dünung auf dem Meer muss man dann immer rechnen. Auch eine Anlandung auf Kap Hoorn mit den Zodiacs wird dann meist gestrichen.

    Ruhiger wird´s dann, wenn das Schiff die Passage passiert hat und in den Pazifik einfährt.

    fio

  • Dania1
    Dabei seit: 1121904000000
    Beiträge: 613
    geschrieben 1233229038000

    Hallo Fio!

    Auch wir interessieren uns für solch eine Kreuzfahrt rund um Kap Hoorn. Welche Monate wären denn zuverlässiger? Wir dachten an Februar oder März, eventuell auch Januar. Oder doch eher im letzten Quartal des Jahres?

    Und auch noch eine weitere Frage hätte ich: ist es eigentlich egal, ob ich die Reise von Buenos Aires nach Valparaiso oder umgekehrt mache? Was spricht für die eine, was für die andere Richtung? Klassischerweise hört man immer nur von der Richtung Buenos Aires nach Valparaiso, ich würde aber die andere Richtung bevorzugen, da es ab Buenos Aires wenigsten nonstop-Flüge nach Deutschland gibt.

    Danke für Antworten.

    Lg Dania

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1233233258000

    Hallo Dania,

    wettermäßig am sichersten/besten sind die Monate von Ende November bis Ende Januar. Dann ist noch Hochsommer und antarktische Tiefausläufer (Schnee, Vereisung, Sturm,...) sind eher selten (trotzdem können sie urplötzlich auftauchen). Die Sonne geht schon gegen 6:00 Uhr auf und erst gegen 23:15 Uhr unter. Man sieht deshalb wesentlich länger.

    Ob du nun die Tour von Valparaiso nach Buenos Aires oder umgekehrt angehst, ist eigentlich egal. Aber dein Argument, dass es von EZE aus Nonstop-Flüge nach FRA gibt, ist sehr stichhaltig.

    Der einzige Nachteil besteht halt in dem Preis. Touren im März sind um einiges günstiger, als die, die in der Hochsaison angetreten werden.

    Achten sollte man auf alle Fälle darauf, welche Orte das Schiff bei welcher Tour anliegt, da sowohl Argentinien als auch Chile herrliche Landschaften aufzuweisen haben.

    fio

  • joanna111
    Dabei seit: 1172361600000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1233235172000

    Hallo,

    auch mich interessiert die Route um Kap Hoorn,

    von einer anderen Gesellschaft wird auch gerade eine Tour ab dem 13.3. sehr günstig angeboten, Start in Sao Paulo bis nach Valparaiso.

    Aber die Wetterprognosen schrecken mich etwas ab...

    Welche Orte sollten denn unbedingt dabei sein, oder worauf sollte man sonst noch achten ?? Lohnt es sich am Ende der Tour noch ein paar Tage in Valparaiso oder in Santiage de Chile zu bleiben ??

    Vielen Dank für Eure Antwort ! LG Joanna

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1233241835000

    Hallo Johanna,

    das von mir genannte Wetter bezieht sich ausschließlich auf die südliche Gegend Südamerikas. Also inetwa ab der "Valdes-Halbinsel" Argentiniens. Ab hier, und besonders weiter unten kanns im März wettermäßig ganz schön zugehen. Von Sao Paulo, besser gesagt ab Santos bis Valdes wird´s auch noch einigermaßen schön sein.

    Orte und Landschaften die man sich ansehen müsste sind:

    Argentinien: Buenos Aires, Halbinsel Valdes (Pinguine, Wale, Seeleoparden....), Rio Gallegos (Perito Moreno Gletscher), Ushuaia (südlichste Stadt der Welt, Naturparks) und Kap Hoorn.

    Chile: Punta Arenas (Stadt, vor allem Friedhof), Puerto Natales (Nationalpark Torres del Paine mit xGletschern, evt. wenn nicht schon vorher den Perito Moreno Gletscher, See Ultimo Esperanza,....), Puerto Montt (Stadt, Osorno Vulkan, Llanquihue-See, Petrohue-Fälle...),Santiago de Chile (Stadt) und dann Valparaiso (Stadt).

    Das sind nur die wichtigsten. Es gibt x andere Sehenswürdigkeiten. All die aufzuzählen, würde hier den Rahmen sprengen.

    Egal wo man ankommt, sollte man auf alle Fälle ein paar Tage anhängen. Die Landschaften und Städte sind sowas von schön, die Natur unberührt und (noch) kaum Tourismus.

    fio

  • joanna111
    Dabei seit: 1172361600000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1233244263000

    Hallo Fio, (und andere Interessierte)

    vielen Dank für die Antwort.

    Ich bin immer noch etwas unsicher, ob nun der März der richtige Monat ist.

    Wenn die Wahrscheinlichkeit im März von schlechtem Wetter und schlechter Sicht groß ist, also viel größer als in den anderen Monaten,macht es ja wenig Sinn, oder ?

    Bisher habe ich noch keinen richtigen Sturm auf See erlebt, weiss also auch nicht wie ich es überstehen würde.

    Sollte ich die Reise auf nächstes Jahr verschieben und dieses Jahr lieber in der Karibik schippern ??

    Kann es auch richtig gefährlich werden, und ist schon mal was passiert bei großen Kreuzfahrtschiffen rund um Kap Hoorn ??

    Ich bin gespannt auf die Antwort !

    LG Joanna

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1233245282000

    Hallo Johanna,

    natürlich liegt die Wahrscheinlichkeit auf besseres Wetter im Hochsommer immer höher, als in den anderen (überhaupt befahrbaren) Monaten.

    Angst muss man nicht haben, dass so ein Schiff kentert. Und wenn Kap Hoorn auf dem Programm steht, das Wetter aber nicht mitspielt, wird kurzerhand der Ausflug gestrichen. Das entscheidet einzig und allein der Kapitän.

    Wir waren im Dez. 2006 in Ushuaia. Die ganzen Tage wunderbares Wetter mit Temperaturen um die 12 Grad. Und plötzlich über Nacht kam ein Tief. Schneefall, ein Sturm mit orkanartigen Böen. Da ging man freiwillig nicht aus dem Haus. An der Rezeption unseres Hotels hörten wir dann, dass vor dem Sturmtief im Hafen noch etliche Schiffe der Sicherheit wegen eingelaufen sind.

    Solche Kapriolen können immer passieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass es aber in der von mir genannten Zeit passiert, ist zwar nicht auszuschließen; dennoch aber gering.

    fio

  • elmake
    Dabei seit: 1233100800000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1233261390000

    Hallo zusammen!

    Danke für die vielen Tipps und Hinweise. Bin aber nach wie vor unsicher: der günstige Preis spricht natürlich für die Reise Ende März/Anfang April. Das Wetter - da bin ich dann nicht so sicher. Zahlt sich da überhaupt eine Balkonkabine aus? Anders gefragt: an wie vielen Tage der 14tägigen Fahrt gibt's den "Wettergefahr"? Lässt sich das abschätzen? Und noch was: kennt wer die Norwegian Sun. Bin im November auf der Jewel gefahren - das Schiff und das Konzept haben mich überzeugt. Liege ich richtig in der Annahme, dass die Sun ähnlich wie die Jewel, nur halt kleiner, ist? Wäre schön, wen mir noch mal wer weiterhelfen kann. Viele Grüße, Elisa

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1233307375000

    Hallo Elisa,

    eine Balkonkabine würde ich nur reservieren, wenn ich absolut sicher bin, dass diese auch auf der richtigen Seite liegt. Was nützt denn so ein Ding, wenn ich dann zwei/drei Wochen auf´s Meer schauen kann?

    Das mit dem Wetter hab ich schon gepostet. Da kann dir keiner einen Rat geben und schon gar nicht Aussagen machen an wievielen Tagen bei ´ner 14tägigen

    Kreuzfahrt die Sonne scheint oder es regnet.

    fio

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!