• serzengin
    Dabei seit: 1251504000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1309210148000

    Nach etwaigen Lesen, Stöbern und Informieren denke ich mir dass ihr Kreuzfahrt- und Karibikprofis uns am meisten weiterhelfen könnt...

    Wir haben vor im Januar 2013 mit unserem dann fast 2-Jährigen Sohn eine Kreuzfahrt in der Karibik und falls möglich einen Anschlussaufenthalt auf einer Karibikinsel in einem AI-Hotel, zu machen. 

    Einige Gedanken haben wir uns schon zu einigen Punkten gemacht:

    Schiff / Reederei: Unsere momentanen Favoriten sind die amerikanischen Reedereien, RCL, Princess, Carnival und Celebrity. AIDA und Mein Schiff kommen mit unserem jetzigen Infostand nicht in Frage, da uns die Preise sehr überteuert vorkommen. Denn eine JuniorSuite bei RCL soll 900 Euro für 7 Tage ab San Juan in die östliche Karibik kosten. Bei der AIDA fängt eine Aussenkabine bei 1400 Euro an. Wir wissen dass bei RCl die Servicepauschale noch draufkommt, aber wenn man noch großzügig 70 Euro für die Woche drauf rechnet bin ich immer noch bei 970 Euro. Immer noch viel guenstiger als die AIDA. Oder denken wir da falsch?? Bei NCL sind die Kabinen sehr schön aber die nicht so guten Bewertungen bei HC schrecken uns ein wenig ab.

    Kabine: Es sollte schon eine Balkonkabine, damit wir wenn unser kleiner Schatz schläft wir den Abend noch schön auf dem Balkon ausklingen können.

    Starthafen: Miami und Fort Lauderdale sind sehr interessant schon alleine wegen den günstigen Flugreisen dorthin. Und von dort aus kann man leicht und relativ günstig jede karibische Insel anfliegen. Was uns hierbei stört sind die vielen Seetage, die man in Kauf nehmen muss um in die östliche oder südliche Karibik zu kommen.

    San Juan ist dagegen eine schönen Alternative. Alle schönen Routen beginnen hier. Nur leider ist der Flugpreis nicht ganz so günstig zu bekommen. Und nur Condor fliegt dort direkt aus Deutschland hin.

    Ist es eigentlich möglich in einem Hafen unserer Wahl einfach auszuchecken? So könnte man sich einen Flug sparen! 

     

    Boardsprache: Wir haben in den letzen Jahren sehr gute Erfahrungen mit Amerikanern gemacht und somit haben gar nichts dagegen dass auf dem Schiff ausschließlich englisch gesprochen wird.

    Schiffsgröße: Bei diesem Thema sind wir uns total unsicher, da wir überhaupt keine Erfahrungswerte haben. Ob Oasis, Allure oder Epic mit 5000 Passagieren so das Richtige ist wissen wir nicht. 

    Route: Da wir schon in Mexiko und Jamaika waren reizt uns die Östliche und Südliche Karibik sehr. Insel wie Antigua und St. Martin wären schon tolle Anlaufstellen. Die Bahamas sind aber auch eine tolle Destination.

    Fragen über Fragen...  :-((

    Wir hoffen, dass ihr uns in unserer Entscheidung ein wenig unterstützen könnt. Über jeden Tipp sind wir sehr dankbar.

  • karlgold
    Dabei seit: 1407888000000
    Beiträge: 3282
    geschrieben 1309214431000

    Oh so viele  Fragen, nah dann versuchen wir es einmal.

    Also die amerikanischen Anbieter sind günstiger.

    Wir sind 3 x mit Carnival gefahren und es hat uns gut gefallen.

    Kabine gibt es schöne mit Balkon wenn diese nicht direkt unter dem Pooldeck sind (großer Überhang)

    San Juan ist der beste Startplatz wenn man jeden Tag eine andere Insel erleben will.( allerdings um so öfter man rumkreuzert umso mehr schätzt man mal Seetage zum Seele baumeln lassen.)

    Wer sagt den dass man direkt fliegen muß.

    Genial ist eine Verbindung mit Iberia über Madrid.

    Da kann man nach dem dem Heimflug ein bischen Stadtbummeln und am Abend dann nach Hause , und Madrid ist lohnenswert.

    Die Route ist ein Traum von San Juan aus.

    Kannst ja mal meine Berichte lesen.( auf mein Bildklicken> Beiträge>Schiffsbewertungen bzw. Reisetipps.)

    Noch Fragen , hier gibt es noch viele Profis.

    Guß

    Werner

    Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1309250876000

    Hallo serzengin,

     

    Du hast ja schon eine Pros/Cons aufgeführt.

     

    Schiff/Reederei:

    Rechne bei RCI mit knapp 12 Dollar pro Person Trinkgeldempfehlung pro Tag (liegt etwas drunter). Mit einem 2 jährigen würde ich Princess eher weglassen. Bei Celebrity ist das Publikum noch ein bisschen familiärer. Wenn Du auch einen Babypool haben willst, dann kommen eher RCI, Carnival oder NCL in Frage. Da hängt es aber unter Umständen vom konkreten Schiff ab. Ansonsten gilt bei den Amis "potty trained only" für den Hauptpool und auch Schwimmwindeln werden nicht akzeptiert (aus hygienischen Gründen - siehe EHEC und co.). RCI hat teilweise auch einen Babysitter-Service und auf den ganz großen Schiffen (Oasis, Allure, Liberty, Freedom) auch die kostenpflichtigen Royal Tots and Babies (8 Dollar pro Stunde, wenn ich mich recht erinnere).

     

    Kabine:

    Balkon ist in der Karibik immer empfehlenswert.

     

    Starthafen:

    Da hast Du schon alles aufgezählt. Flüge nach FL sind meist günstiger, dafür ist der Weg in die Karibik weiter, sprich man hat einen Seetag. Das empfinde ich allerdings als nicht so schlimm, denn man will ja auch das Schiff kennenlernen und sich ein bisschen erholen. Jeden Tag eine Insel ist sehr anstrengend!

    San Juan - tja, da sind die Flugverbindungen natürlich teurer. Von hier aus starten die besseren Routen in die Südkaribik.

     

    Bordsprache:

    Hast Du schon selbst beantwortet, dass Englisch für Euch o.k. ist.

     

    Schiffsgröße:

    Da streiten sich die Geister - aber meist nur diejenigen, welche es nie ausprobiert haben!! Ich war auf der Oasis/Allure und Liberty of the Seas, bin gerade von der Norwegian Epic zurück. Ich war aber im April auch auf der Vision of the Seas bzw. nach der Oasis direkt auf der Majesty of the Seas. Ich kenne also groß und klein. Bei den großen Schiffen ist mehr das Schiff das Ziel. Außerdem bieten sie halt ein exzellentes Unterhaltungsprogramm - sowohl mit den Shows als auch das sonstige Angebot. Dazu kommt noch ein vielfältiges kulinarisches Angebot. Dafür können die Megaliner halt nur bestimmte Häfen anfahren. Kleinere Schiffe bieten noch mehr Kreuzfahrtgefühl, haben aber weniger zu bieten, d.h. nur die Standard-Shows, meist nur ein Spezialitäten-Restaurant, weniger Bordeinrichtungen. Für einen Erstkreuzfahrer würde ich persönlich die Epic nicht empfehlen, da hast Du am wenigsten Schiffsgefühl. Alle drei Megaliner (Oasis/Allure und Epic) sind aber auch bei voller Besetzung nicht überfüllt. Es gibt kaum Staus oder längere Wartezeiten (klar, wenn 1500 Leute das Theater gleichzeitig verlassen wollen, dann staut es sich, das ist aber bei einem kleineren Theater auf einem kleineren Schiff dasselbe). Gerade Oasis/Allure sind vom Design des Flow her hervorragend konzipiert, so dass sich die "Massen" tatsächlich verlaufen und es nie überfüllt erscheint.

     

    Route:

    Das musst Du entscheiden! Nassau(Bahamas) hat nicht sonderlich viel zu bieten außer Wassersport in allen Varianten. Die Amis kommen mehr zum Shoppen und Saufen hin. Das Shoppen gilt auch für St. Martin. Allerdings ist hier eine Rundfahrt über die Insel nett und natürlich Maho Beach mit dem Flughafen.

     

    Die Entscheidung können wir Dir sicher nicht abnehmen!

     

    Gruß

    Carmen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!