• jakobi
    Dabei seit: 1185148800000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1287937854000

    Liebe Kreuzfahrtfreunde,

     

    ich fahre Mitte November mit der Costa Deliziosa ins Östliche Mittelmeer und bin gerade dabei, die Ausflüge für den Trip zu planen und online zu buchen. Nun bin ich auf ein paar Fragen gestoßen; vielleicht hat jemand schon die oder eine ähnliche Tour gemacht und kann weiterhelfen!?

     

    Limassol:

    Bietet Costa Shuttlebusse ins Zentrum von Limmasol an? Wenn ja, wieviel kosten diese?

     

    Alexandria:

    Mich würde der Ausflug zu den Pymariden, Moscheebesichtung in Kairo und Nilfahrt locken. Allerdings habe ich ein wenig Bammel bezügl. Anschläge. Werden die Busse von Alexandria nach Kairo mit Polizeieskorte begleitet?

     

    Messina:

    Lieber "Stadtbesichtigung Messina mit Museum" oder "Tindari: Wallfahrtskirche und Akropolis" buchen? (Ätna/Taormina kenne ich).

     

    Lieben Dank!

  • rednight
    Dabei seit: 1204588800000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1288017419000

    Hallo Jakobi!

    Wir haben heuer eine fast idente Reiseroute mit einem Costa-Schiff gehabt.

    Daher kann ich Info geben.

    Für Limassol gabs einen Shuttle. Ob die "Endstation" stadtzentrum ist...kann ich aber nicht sagen.

    Dort gabs 3 kleine Shops mit Souvenirs und Getränke.

    Und das wars dann auch schon.

    Gekostet hat uns der Transfer 6 € pro Person.

     

    Wir haben den Ausflug mit dem Mittagessen am Nil genommen.

    Und hatten eigentlich keine Bedenken.

    Ok..es ist schon eigen...wenn man im Konvoi fährt

    Aber das ist normal.

    Von Alexandria ging es in Konvai mit etlichen Bussen Richtung Kairo los.

    Unser Bus hat dann zuerst mal die Moschee angefahren.

    Danach ging es auch schon zum Ausflugsschiff mit Mittagessen. Der Name des Schiffes war damals The Pharoanes. Das sind 2 Nachbauten der damals üblichen Schiffe.

    Das Essen war ganz ok.

    Danach gings noch aufs Plateau zu den Pyramiden und der Sphinx.

    Und am Schluss....wie so oft, leider...in einen Souvenir-Shop.

    Dort konnte man "günstig" Papyrus und Souvenirs erwerben.

    Bitte nicht wundern...die Araber haben ein anderes Verständnis von Nähe und "Nein".

    Es kann durchaus sein, dass ein Nein nicht sofort als Nein gewertet wird.

    Man bekommt dadurch schnell das Gefühl, dass man als "Geldesel" betrachtet wird.

    Alles kostet einen Euro

    Ausser, wenn ein Einheimischer ein Foto machen will...das kann dann schon mal mit 10 € pro Person zu Buche schlagen.

    Die Polizei ist zwar vorhanden...sieht aber zu.

     

    Messina sind wir leider nicht angefahren.

     

    lg

    karina

  • icke120464
    Dabei seit: 1229385600000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1288041400000

    Zum Thema Sicherheit: Wir waren im Februar mit dem Schiff in Alexandria. Auf unserer Busfahrt nach Kairo waren nur bis zum Ortsausgang von Alexandria Polizeiautos vor und hinter uns. Sonst saß die ganze Zeit ein bewaffneter Security mit im Bus. 

    Noch ein Tip für`s Trinkgeld: Da unten wird zwar auch Euro genommen, aber viel lieber nimmt man da Dollar, weil eine Dollarnote ja ein Schein ist und den können die Einheimischen eher auf der Bank umtauschen, als Euromünzen.

  • jakobi
    Dabei seit: 1185148800000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1288706657000

    @rednight sagte:

    Hallo Jakobi!

    Wir haben heuer eine fast idente Reiseroute mit einem Costa-Schiff gehabt.

    Daher kann ich Info geben.

    Für Limassol gabs einen Shuttle. Ob die "Endstation" stadtzentrum ist...kann ich aber nicht sagen.

    Dort gabs 3 kleine Shops mit Souvenirs und Getränke.

    Und das wars dann auch schon.

    Gekostet hat uns der Transfer 6 € pro Person.

     

    Wir haben den Ausflug mit dem Mittagessen am Nil genommen.

    Und hatten eigentlich keine Bedenken.

    Ok..es ist schon eigen...wenn man im Konvoi fährt

    Aber das ist normal.

    Von Alexandria ging es in Konvai mit etlichen Bussen Richtung Kairo los.

    Unser Bus hat dann zuerst mal die Moschee angefahren.

    Danach ging es auch schon zum Ausflugsschiff mit Mittagessen. Der Name des Schiffes war damals The Pharoanes. Das sind 2 Nachbauten der damals üblichen Schiffe.

    Das Essen war ganz ok.

    Danach gings noch aufs Plateau zu den Pyramiden und der Sphinx.

    Und am Schluss....wie so oft, leider...in einen Souvenir-Shop.

    Dort konnte man "günstig" Papyrus und Souvenirs erwerben.

    Bitte nicht wundern...die Araber haben ein anderes Verständnis von Nähe und "Nein".

    Es kann durchaus sein, dass ein Nein nicht sofort als Nein gewertet wird.

    Man bekommt dadurch schnell das Gefühl, dass man als "Geldesel" betrachtet wird.

    Alles kostet einen Euro

    Ausser, wenn ein Einheimischer ein Foto machen will...das kann dann schon mal mit 10 € pro Person zu Buche schlagen.

    Die Polizei ist zwar vorhanden...sieht aber zu.

     

    Messina sind wir leider nicht angefahren.

     

    lg

    karina

     

    Hallo Karina,

     

    lieben Dank für Deinen ausführlichen Beitrag.

     

    Der Ausflug "Pyramiden und Nil" lockt mich auch sehr. Habt Ihr die gesamte Zeit in der Reisegruppe verbracht oder gab's während des Ausfluges auch Freizeit? Ich frage, weil ich allein auf Tour gehe und in Ägypten als Frau nicht unbedingt allein unterwegs sein möchte, sondern die Reisegruppe bevorzuge...

     

    Nächste Woche geht's los... Freu! :D

  • rednight
    Dabei seit: 1204588800000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1288708621000

    Hallo Jakobi!

     

    Also wir hatten schon auch Zeit alleine.

     

    Also bei den Pyramiden sind wir aus dem Bus raus...und losgezogen.

    Das gleiche gilt für die Sphynx.

     

    Wobei ich mal denke, dass du dich sicher der Reiseleitung anhängen kann.

    Oder mit anderen Touristen.

    Ich hab mich in Ägypten nicht als Frau "bedrängt" gefühlt.

    Sondern allgemein als Tourist.

    Die gehen die Männer genauso lästig an wie die Frauen.

     

    Da muss das Wörtchen NEIN sehr häufig und auch konsequent eingesetzt werden.

    Leider.

    Das fand ich schade.

    Auch weil die Sicherheitskräfte und Polizisten nichts gegen die Belästigung gemacht haben.

    Hab nur gehört, dass die daran mitverdienen.

    Die bekommen fürs wegsehen quasi eine Provision.

    Zur Spyhnx kann ich nur sagen, dass die Zeit nicht wirklich gelangt hat um ganz hinzukommen.

    Da war es ein Vorteil eine Frau zu sein....ein Security hätte mich durch den Ausgang reingelassen...aber es war mir von der Zeit her zu Risikoreich...also hab ich es sein lassen.

     

    Schöne Reise!

    lg

    karina

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!