• torero04
    Dabei seit: 1253491200000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1282500147000

    Hallo zusammen,

    plane gerade den Urlaub im Dezember und bin auf folgende Kreuzfahrt gestoßen:

    Vision of the Seas, in 15 Tagen von Lissabon nach Sao Paolo für 479€.

    Da stell ich mir die frage, wo der Haken ist? Hat da jemand Erfahrung? War bis jetzt nur auf Karibik-Kreuzfahrten.

    Wird auf Trans-Fahrten am Service gespart?

    Und davon mal ab:

    Habe schon öfters hier im Forum gelesen, dass Südamerikaner sich auch Kreuzern sehr schlecht benehmen (für deutsche Verhältnisse).

    Kann da auch noch einer was zu sagen.

    Danke schon mal für die Infos!

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1282505191000

    TAs werden von den Amerikanern nicht so gerne gebucht, weil sie den One Way Flug scheuen (insbesondere dann, wenn es auch noch nicht einmal in die USA geht). Derartige Preise sind bei Herbst-TAs nicht ungewöhnlich.

    Ich denke, bei einer TA bist Du noch "sicher". Die Brasilianer bevorzugen eher die Rundfahrten ab dem Heimatland. Da würde ich eher auf eine Buchung verzichten.

    Gruß

    Carmen

  • Sockie
    Dabei seit: 1229299200000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1282512082000

    Hallo,

    wir sind letztes Jahr mit der Adventure von Purto Rico los gefahren. Etwa drei viertel der Passagiere waren Südamerikaner. Dass sie sich schlecht benehmen, konnten wir nicht feststellen. Sie sind nur sehr temperamentvoll und unterhalten sich daher etwas lauter als Andere. Aber das kann man absolut aushalten. Wir sind auch am überlegen, demnächst mal eine Transatlantiktour zu fahren.

     

    Ich denke die Transatlantiktouren sind so günstig, weil das Schiff weniger Häfen anfährt und so die Hafengbühren gespart werden. Ausserdem wird an den vielen Seetagen ja sowieso mehr an Getränken an Bord verdient.

     

     

  • Mario91
    Dabei seit: 1229644800000
    Beiträge: 155
    geschrieben 1282590842000

    Also ich hätte da ganz eine andere Theorie warum Transatlantikreisen so günstig sind?

    Solche Touren sind für die Reedereien nie leicht vollzubekommen, daher versuchen sie es mittels Schleuderpreisen mit Gewalt die Kabinen halbwegs rentabel zu belegen.

  • mindman44
    Dabei seit: 1213920000000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1282594286000

    Die Fahrt geht mit RCI (Vision of the seas) da sollte es gar keinen Hacken geben.

    Bei den Amerikanern sind die reposition cruises immer sehr günstig. Beispiel, letztes Jahr sind wir mit Celebrity Century von Barcelona nach Miami (14 Nächte) in einer Sky Suite für ca €1300,-- (inclusive service charge) gefahren. An unserem Tisch sass eine Ehepaar, die haben für die Innenkabine ca. € 600,- (inclusive service charge) bezahlt. Essen und Service, wie immer bei Celebrity, absolut top!

    (Die Service Charge solltet ihr noch auf den Preis aufschlagen. ca. €7,- bis €8,- pro Tag und Person)

    Eine Fahrt mit AIDA hat von Europa in die Karibik zur gleichen Zeit (15 Nächte) laut Katalog in der Innenkabine, unterste Kategorie, pro Person €2200,- inclusive Trinkgeld und Tischwein gekostet.

    Buchen!

    P.S. Bisher auf reposition cruises (3) immer nur sehr angenehme Mitreisende gehabt.

  • torero04
    Dabei seit: 1253491200000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1282599365000

    Erstmal vielen Dank für eure Hilfe!

    Habe zwischenzeitlich auch mal in anderen Foren gelesen und da nix gutes gehört.

    Tenor war durchweg, dass Südamerikaner ein sehr unangenehmes Publikum auf Kreuzfahrtschiffen sind. Laut, ungehobelt, unkultiviert, die Kinder nicht im Griff etc.

    TA's nutzen sie wohl häufig als günstiges Transportmittel um Verwandte in Europa zu besuchen.

    Habe außerdem gelesen, dass die TA's auch für die Crews das Ende der Saison bedeuten und diese dann ausgepowert und lustlos ist.

    Auch wenn's hier postitive Meinungen zu TA's gibt, werd ich glaub ich trotzdem davon absehen...

  • Kimo
    Dabei seit: 1145318400000
    Beiträge: 569
    geschrieben 1282640070000

    Hallo Torero

     

    wie heißt es so schön, es gibt solche und solche..... Und pauschal sollte man sowieso nicht urteilen.

     

    Kann dir nur aus unserer Erfahrung berichten und die ist durchweg positiv. Bei der letzten Kreuzfahrt hatten wir ein bisschen Pech mit dem zugewiesenen Tisch (Durchgang und Schweizer, die nur französisch sprachen) und der Maitre'd ermöglichte uns einen Wechsel. Wir kamen in die südamerikanische Ecke und waren begeistert. Ausgesprochen angenehme Gäste und durchweg kultiviert (kann man von Deutschen leider nicht immer behaupten ....) und die Kinder waren sehr wohl erzogen und wußten sich am Tisch zu benehmen. Lustig war, dass der Ass. Manager uns immer auf Spanisch begrüßte, bis er herausfand, dass wir die einzigen Nicht-Südamerikaner in diesem Bereich waren.

     

    Auch auf den anderen Schiffen hatten wir keine Probleme mit temperamentvollen Südamerikanern ... höchstens mit deutschen Tischnachbarn die über ihre Krankheiten ausführlich bei Tisch erzählten.... also wenn du mich fragst, weiß ich, welche Nationalität mir lieber ist.

     

    In diesem Sinne

     

    happy cruising

    next cruises: MSC Meraviglia, MSC Seaside
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!