• Klaus-Lage
    Dabei seit: 1153180800000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1221995095000

    :frowning: Hallo Kretafans

    wir kommen gerade von unserem ersten Kretaurlaub zurück ( bibber bibber ) und sind ünber die Insel gespaltener Meinung. Auf der einen Seite landschaftlich sehr schön, man kann schon bald sagen, eine fantastische Insel mit netten, gastfreundlichen Einheimischen und einem ganz besonderem Flair.

    Was uns jedoch erschütterte, war der teilweise unbeschreibliche Dreck auf der Insel. Es gab kaum einen von Menschen besuchter Ort, der nicht mit Plastikflaschen, Dosen etc. zugemüllt war. Besonders schlimm die mehr oder weniger wilden Müllkippen an fast jedem bewohnten Ort.

    Genau so schlimm die vielen Bauruinen und der nicht vorhandene Erhaltungsaufwand an Gebäuden und öffentlichen Einrichtungen sowie Straßen. Wir hatten immer den Eindruck, es wird naxch dem Motto " bauen, nutzen, vergammeln lassen" gehandelt.

    Wir haben uns den Kopf zerbrochen, woran das liegen mag. Ist es einfach die Einstellung bzw Mentalität der Bewohner an sich oder fehlende finanzille Mittel der Bewohner und der öffentlichen Hand?

    Mich würde hierzu Eure Meinung, wie Ihr diese Zustände gesehen habt interessieren bzw von Kretakennern den Grund hierfür zu erfahren.

    Bin auf Eure Antworten schon gespannt

  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1222008610000

    Zurzeit laufen gegen Griechenland 28 Verfahren wegen Verstößen gegen Umweltauflagen. Der Fall einer illegalen Müllkippe auf Kreta landete sogar vor dem Europäischen Gerichtshof, nachdem Griechenland alle Aufforderungen hartnäckig ignoriert hatte, sie zu beseitigen. Es folgte eine saftige Strafe von 4,7 Millionen Euro, auch wegen eines nicht vorhandenen Müllentsorgungskonzepts.

    Bis zum Ende des Jahres 2008 sollen die illegalen Müllabladeplätze ganz verschwunden sein. Griechenlands Anteil an Wiederverwertung gehört aktuell zu den niedrigsten in der EU, und die Abhängigkeit von der Deponierung gehört zu den höchsten.

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
  • maloni
    Dabei seit: 1187136000000
    Beiträge: 2974
    geschrieben 1222011189000

    @klaus-lage

    Ich geb dir recht, ich kenne viele Teile Italiens, aber Kreta ist wirklich sehr vermüllt -Ich hab sowas auch noch nie gesehen. Mit den Straßen ist es so - dass hier sehr wohl die Mentalität der Griechen zum Vorschein kommt.

    Bekannte hatten letztes Jahr nach einen Sturm die Straße die dadurch zerstört wurde beim Amt gemeldet, wurde letztes Jahr auch begutachtet - heuer war sie noch immer nicht gerichtet ???

    Undenkbar für Deutschland und Österreich! - Andere Länder andere Sitten!

    sei es wie es sei, stirbt Kuah bleibst Hei, stirbts Koib a, bleibst Hei vo zwa!
  • elmuto
    Dabei seit: 1069632000000
    Beiträge: 224
    geschrieben 1222018604000

    Das habe ich mir heuer im August auf der Fahrt durch Kreta auch gedacht.

    Grüße Helmut

    auf der Mauer, auf der Lauer liegt a katz!
  • muntsch
    Dabei seit: 1122854400000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1222020198000

    Ich habe ähnlich empfunden wie Klaus-Lage - die Insel ist landschaftlich sehr, sehr reizvoll, aber oft wird dieser Eindruck durch den herumliegenden Müll beeinträchtigt.

    Wobei man durchaus nicht verkennen sollte, dass ein Großteil des Mülls durch die Massen von Touristen produziert wird...

    Natürlich ist die Mentalität dort wirklich eine andere, aber die Sauberkeit und Ordnung, die in den meisten Hotels herrscht, zeigt doch, dass die Griechen es auch anders können.

    Ich finde es ehrlich auch bissel schade, dass die vielen positiven Eindrücke, die man von der Insel hat, duch das genannte Problem etwas zerstört werden.

    Nichtstun ist besser als mit viel Mühe nichts schaffen. Laotse
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1222030055000

    ich habe kreta das erste mal vor 15 jahren bereist.

    und danach sporadisch immer wieder mal. zuletzt in diesem august.

    und eigentlich war ich positiv überrascht. auf den hauptstraßen waren sogar leute da, die den müll von den straßen gesammelt haben. zugegeben, die müllbeutel, in denen der müll landete, lagen 3 tage später immer noch an der straße. aber immerhin gibt man sich mühe.

    und der dreck, der an den straßen liegt, kommt ja nicht von den einheimischen, oder? da sind wir touristen ja erheblich auch dran schuld.

    die ruinen kommen teilweise zu stande, weil irgendwann den bauherren das geld ausgeht.

    teilweise werden bauten aber auch still gelegt (so zumindest erzählte man es mir), weil bei den aushebungen historische steine o.ä. gefunden wurde.

    ob das wirklich stimmt, weiß ich aber nicht.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • delfini
    Dabei seit: 1168732800000
    Beiträge: 3407
    geschrieben 1222030191000

    Im Prinzip gebe ich meinen Vorschreibern recht - was mir aber jetzt im Sommer aufgefallen ist, es wurden wirklich teilweise ganze Straßenzüge "geputzt" und die großen schwarzen Müllsäcke auch abgeholt .

    Ich bin Kreta-Fan durch und durch und hoffe, dass diese wunderschöne Insel nicht irgenwann zu einer Müllkippe verkommt.

    Ich erhoffe nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei N. Kazantzakis
  • Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1222264779000

    Insbesondere die Plastik-Flaschen (PET) stellen m.E. im ganzen Mittelmeerraum ein grosses Problem dar. Ich bin der Ansicht, dass man hier Europaweit ohne grosse Not ein funktionierendes Recycling-System (Glasflaschen mit Pfand) innert kurzer Zeit kaputt gemacht hat.

    Schon bei uns (Schweiz) stellt das Recycling dieser Flaschen ein grosses Problem dar, da sie auch zusammengedrückt ein grosses Volumen einnehmen. Als Vorteil kann halt angeführt werden, dass sie leichter sind und somit ggf. beim Transport Energie gespart wird.

    Trotzdem ist das ganze Mittelmeer bald von "wilden" Pet-Flaschen-Deponien umzingelt!

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!