• IH94
    Dabei seit: 1149465600000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1170066664000

    Hallo!

    Wir wollen im Juli für eine Woche wieder auf Kreta. Nachdem wir im letzten Jahr zum ersten Mal auf dieser wunderschönen Insel im Westen waren (Kolimbari / Grand Bay Resort), ist dieses Jahr der Osten der Insel "dran".

    Wir werden zu 99% das Hotel "Elounda Village" bei Elounda buchen. Gibt es jemanden hier im Forum, der/die uns ein bestimmtes Zimmer empfehlen kann. Aufgrund der Bewertungen konnte ich in Erfahrung bringen, dass sich die Bungalows gegenüber dem Haupthaus als besser/größer/neuer erweisen. Da wir Meerblick buchen möchten, ist es wohl empfehlenswert, den Oberstock der Bungalows als Vorgabe anzugeben, oder?

    Kennt vielleicht jemand eine einheimische Autovermietung in Elounda bzw. Umgebung? Wir hatten letztes Jahr für die kompletten 7 Tage eine hervorragende Autovermietung aus Platanias gewählt, die preislich unschlagbar war, vorallem gegenüber den Komplettangeboten bei der Hotelbuchung bzw. den Angeboten in den Hotel selbst. Neben einer Flasche Wein bekamen wir bei der Übergabe auch noch ein fast neuen Wagen der gebuchten Kategorie...

    Gibt es spezielle Tips für Erkundungen über die Insel Spinalonga sowie die Stadt Agios Nikolaos hinaus? Wir werden sicher auch mal einen Tag an die Südküste nach Ierapetra fahren.

    Ich danke vorab für aufschlußreiche Antworten und wünsche eine angenehme Woche!

    Patrick

  • Torbole
    Dabei seit: 1090281600000
    Beiträge: 560
    geschrieben 1170076778000

    hallo patrick,

    wir waren voriges jahr in diesem hotel und waren sehr begeistert, bis auf den transfer hat alles gepasst, ich kann dich nur beglückwünschen, wenn du dieses hotel buchst

    wir hatten auch einen bungalow mit meerblick gebucht, aber als wir dort ankamen, wurde uns mitgeteilt, dass es leider probleme mit der belegung gibt, wir aber dafür eine suite im obersten stock im haupthaus bekommen, zuerst war ich etwas enttäuscht, aber als ich dann das zimmer sah, war ich hin und weg, wir hatten eine riesengroße terrasse und man hatte das meer und die insel spinalonga direkt vor der nase, neben uns wohnte ein älteres englisches ehepaar, von denen hat man aber nie was gehört oder gesehen, war sehr ruhig und eigentlich kam es uns vor, als wenn wir dort oben alleine wohnen würden, ich weiß aber jetzt leider nicht, wie man diese zimmer im obersten stock buchen kann, im katalog hab ich nix darüber gefunden

    zu autovermietung und ausflügen kann ich dir leider nix sagen, wir waren nur im hotel und haben es uns gut gehen lassen

    ciao

    Rita

  • Miriam157
    Dabei seit: 1196640000000
    Beiträge: 305
    geschrieben 1170081861000

    Hallo Patrick!

    Also von Ierapetra kann ich dir abraten. Da ist echt nicht viel los!!

    Und auch die Strände sind meiner Meinung nach nicht besonders schön...

    Wir waren auch schon öfters auf KRETA, auch einmal in Kolymbari und einmal in Fodele (in der Nähe von Bali und Retheymnon)...Allerdins hat uns der Nordwesten, also so die Ecke Chania viiiel besser gefallen. Rethymnon war an sich auch sehr schön, allerdings sind da sehr, sehr viele Hotels, finde ich.

    Elounda ist ja nahe an Heraklion. In dieser Ecke war ich noch nicht, aber angeblich soll es nicht so schön sein dort. Das muss aber jeder selber wissen und ich will und kann da auch nichts zu sagen...Jeder hat seine eigene Vorstellung von einem Urlaub auf KRETA.

    An eurer Stelle würde ich mir auf jeden Fall Agios Nikolaos, Rethymnon, wenn möglich auch Chania und die beiden Strände Elafonissi und Falassarna ansehen.

    Zwar konnte ich euch nicht wirklich Tipps zum Hotel geben, aber vielleicht interessiert es euch ja trozdem!?=)

    Viel Spaß auf KReta wünscht euch Mirre :D

  • MariaM
    Dabei seit: 1143936000000
    Beiträge: 181
    geschrieben 1170107600000

    Hallo IH94,

    @'IH94' sagte:

    Gibt es spezielle Tips für Erkundungen über die Insel Spinalonga sowie die Stadt Agios Nikolaos hinaus? Wir werden sicher auch mal einen Tag an die Südküste nach Ierapetra fahren.

    Zum Hotel kann ich nichts sagen, die Gegend an sich ist allerdings ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge. Der Osten ist wilder und karger von der Landschaft her. Aber auch dies hat seinen Reiz.

    Im Gegensatz zu einem Vorposter finde ich Ierapetra schon einen Ausflug wert. Die kleine Alstadt mit ihren marmorausgelegten kleinen Gässchen hat was :-). Bloß Vorsicht wenns geregnet hat. Es ist dann spiegelglatt.

    Zu Spinalonga/Kalidon meine Empfehlung: Nicht einfach rübersetzen, sondern sich die Bootsfahrt von Agios Nikolaos aus gönnen. Unbedingt Badezeug mitnehmen, da je nach Veranstalter zwischendrin in einer Bucht geankert wird zum Baden. Fernglas wegen der Naturschutzinsel (Kri-Kris!) mitnehmen. Wenns geht den Veranstalter nehmen, bei dem die deutsche Führung von „Giorgios“ gemacht wird. Sein Großonkel/-vater(?) war einer der letzten „Insassen“ der Leprainsel. Hab selten so eine intensive gute und ausführliche Führung erlebt!

    Die Ausgrabungen in Malia sind auch sehr interessant. Von Ag. Nikolaos aus liegt die Ausgrabung ca. 2 km vor Malia. Ein deutschsprachiger Archäologe bietet dort auch sehr gute Führungen an. Kann ich absolut empfehlen.

    Zu Ausflugsmöglichkeiten:

    1. Immer der Nordküste entlang nach Osten, nach Sitia, ist noch eine recht ursprünglich kretische Stadt, in der der Tourismus noch nicht die große Rolle spielt. Oben vom Castell aus hat man einen herrlichen Ausblick.

    2. Weiter Richtung Osten lohnt der Besuch des Klosters Moni Toplou

    3a. Von dort aus kann man weiter zum Palmenstrand nach Vai fahren (in der Saison tagsüber mitunter recht überfüllt. Außerhalb der Saison manchmal fast menschenleer)

    3b. Oder man fährt noch Palekastro und zum Kouremenos-Strand.

    4. Von Sitia führt eine Straße durch die Berge in den Süden nach Analipsi und entlang der Südküste nach Ierapetra und von dort aus zurück über Ag. Nikolaos nach Elounda.

    5. Von Ag. Nikolaos nordwestlich auf der New Road bis nach Neapoli und dort hoch zur Lassithi-Hochebene. Die Dikteon-Andron-Höhle besuchen. Laut der Sage die Geburtsstätte von Zeus.

    6. Von Ag. Nikolaos an der Küste entlang nach Istro. Von dort aus auf kleinen Bergstraßen über Kalo Chorio, Prina, Kalamafka, Kamara vorbei am Bramiana Stausee nach Ierapetra und zurück über die Stichstraße in den Norden nach Ag. Nikolaos.

    7. Eine sehr sehr gute Taverne gibt es im Süden in Koutsouras. Von Ierapetra kommend gleich am Ortsanfang in der scharfen Linkskurve rechterhand (Name: "Kallionitza“?). Bloß nicht nach Karte bestellen, sondern nach den Tagesgerichten fragen und in der Küche dann aussuchen :-)))

    Ich wünsche euch viel Freude im Urlaub, MariaM

    nix gnaus weiß ma net
  • MariaM
    Dabei seit: 1143936000000
    Beiträge: 181
    geschrieben 1170109088000

    Hallo Mirre92,

    @'mirre92' sagte:

    An eurer Stelle würde ich mir auf jeden Fall Agios Nikolaos, Rethymnon, wenn möglich auch Chania und die beiden Strände Elafonissi und Falassarna ansehen.

    Die Strände von Falassarna und Elafonissi sind im äußersten Westen(!) der Insel und daher ist das doch recht weit von Elounda, das im Osten der Insel liegt, entfernt.

    Gruß, MariaM

    nix gnaus weiß ma net
  • Miriam157
    Dabei seit: 1196640000000
    Beiträge: 305
    geschrieben 1170163219000

    @'MariaM' sagte:

    Hallo Mirre92,

    Die Strände von Falassarna und Elafonissi sind im äußersten Westen(!) der Insel und daher ist das doch recht weit von Elounda, das im Osten der Insel liegt, entfernt.

    Gruß, MariaM

    Hallo Maria,

    Ja, ich weiß. Ich habe deswegen ja auch extra geschrieben "wenn möglich"!! Mir ist schon klar, dass ein ein sehr, sehr langer Weg mit dem Aufo wäre.

    Es war ebend nur ein Tipp. Das heißt ja nicht, dass man es gleich machen soll. Auf KRETA gibt es sooo viele schöne Städte/Strände etc. zu endecken...

    Gruß, Mirre

  • IH94
    Dabei seit: 1149465600000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1171098112000

    Hallo allerseits.

    Zuerst einmal (wenn auch etwas spät...) 'vielen Dank' für die zahlreichen Informationen an "Mirre92", "Torbole" und ganz besondern an "MariaM" (super, die vielen tollen Infos von dir, wir werden sie dankend in Anspruch nehmen!).

    @ "Mirre92": im Westen waren wir (wie eingangs geschrieben) ja bereits im letzten Jahr (Kolimbari) und haben somit auch schon die Strände von Elafonissi (ein Traum, aber nur bis 11 Uhr morgens und ab 16 Uhr nachmittags...) und Falassarna besucht. Da wir die komplette Woche einen Mietwagen hatten, haben wir diesen auch eifrig genutzt und Chania, Paleochora, den Soldatenfriedhof in Maleme, das Hinterland Richtung Samaria-Schlucht und noch vieles mehr besucht. Daher auch dieses Jahr die Wahl für den Osten der Insel um uns nicht beim zweiten Kreta-Besuch zu wiederholen. Eine Fahrt von Elounda nach Chania oder zu den angsprochenen Stränden im Westen macht sicherlich keinen Sinn, denn alleine von Kolimbari bis nach Elafonissi fährt man eine Stunde (bei meinem Fahrstil) bis 90 Minuten, und von Elounda bis Kolimbari sind es zusätzlich sicherlich nochmals 250 km, also komplett ungeeignet.

    Wir haben jetzt mittlerweile das "Elounda Village" für eine Woche gebucht (15.07. - 22.07.07) und freuen uns bereits riesig auf das Hotel und die Insel.

    Gibt es denn in Elounda oder Agios Nikolaos eine empfehlenswerte Autovermietung, die uns jemand aus eigener Erfahrung empfehlen kann?

    Viele Grüße

    Patrick

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!