• Resetari
    Dabei seit: 1373328000000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1435154395000

    Hallo zusammen,

    bald ist es soweit und wir fliegen vom 01.07 - 19.07 nach Kreta. Eingenisstet haben wir uns im Corissia Princess in Georgioupolis und haben für volle 2 Wochen einen Mietwagen.

    Wir sind also bereit, was suchen wir nun also?

    Es wäre toll wenn Ihr uns einige Ausflugziele empfehlen könntet. Sowas wie Balos und die Ruinien von Knossos habe ich natürlich schon gefunden und dies werden wir uns auch ansehen, aber vielleicht habt ihr ja noch den ein oder anderen Geheimtip, auf den man nicht so schnell kommt.

    Bisher haben wir:

    Balos

    Ruinen von Knossos

    Altstadt/Hafen von Chania, Rethimno und Heraklion

    ...

    Kultur, Shopping, tolle Aussicht (Sonnenuntergänge), ruhige geheime Buchten, kullinarische Genüsse... alles was euch tolles einfällt und was man gesehen und erlebt haben muss.

    Bin gespannt und dankbar für eure Antworten

  • xadoo
    Dabei seit: 1292889600000
    Beiträge: 901
    geschrieben 1435156275000

    Eines ist schon mal sicher:

    Auf Kreta gibts keine Geheimnisse mehr! Der ein oder andere kulinarische Tipp könnte noch als geheim durchgewunken werden. Aber da ihr ja einen Mietwagen habt, könntet ihr ja mal den schöneren südlichen Teil der Insel durchforsten...

    Ein Leben ohne Urlaub ist möglich, aber sinnlos
  • IloveHolidays85
    Dabei seit: 1302825600000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1435171632000

    Ein tolles Ziel habt ihr euch ausgesucht. Meiner Meinung nach ist Georgioupolis perfekt gelegen für alle Ausflugsziele im Westen.

    Hier mal ein paar Ideen (wenn auch keine Geheimtipps):

    - Balos habt ihr zu recht auf eurer Liste, wirklich schön dort. Weitere schöne Strände im Westen z.B. Falassarna und Elafonisi.

    - Chania und Rethimnon sind sehenswert und von Geo auch gut mit dem Bus zu erreichen, wenn ihr das Auto mal stehen lassen wollt.

     - Wanderung durch die Samaria- oder die kürzere Imbros-Schlucht.

    - Der Kournassee ist direkt um die Ecke (ca. 4 km ab Geo).

    - Über Spili in den Süden: z.B. Agia Galini, Mátala, Komo-Beach oder Plakias, das Bergdorf Mirthios, Kloster und Palmenstrand von Preveli.

    - Kloster Arkadi in der Nähe von Rethimnon

    - Die Tropfsteinhöhlen Melidoni und Sfentoni

    und, und, und....

    Ich hoffe, ich konnte schon etwas helfen und wünsche einen tollen Urlaub!

  • Resetari
    Dabei seit: 1373328000000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1435171671000

    xadoo:

    Eines ist schon mal sicher:

    Auf Kreta gibts keine Geheimnisse mehr! 

    Die gibt es immer  ;)

    Genau das hatten wir vor und suchen aber spezifische Haltestelle. Danke dir dennoch.

    @IloveHolidays85

     

    Danke dir für die tollen Vorschläge genau sowas meinte ich. Das pack ich gleich mal alles auf meine "To do - Liste"  :p

    Gibt es auf Kreta so spezielle Ausflüge. Also sowas wie man es vom Cluburlaub auf Dom Rep z.B. kennt. Quasi so Tagesausflüge mit Essen und speziellen (sportlichen) Aktivitäten wie Wandern, Reiten, Quadfahren, Tauchen, Rafting... so Zeug das man von den Reiseveranstaltern in den Katalogen vor Ort angeboten bekommt. Wollte mich da mal vorab umsehen.

    Vielen Dank.

  • SandyR
    Dabei seit: 1163894400000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1435178383000

    Einiges ist ja jetzt schon genannt worden.

    Da wir Ende August auch wieder nach Geo reisen, bin ich momentan aktuell auch in diesem Thema.

    Die Imbos-Schlucht haben wir letztes Jahr mit dem Anbieter "Adventure Bikes" aus Geo gemacht und waren sehr zufrieden. Es war eine Reiseleiterin dabei, die auch mit durch die Schlucht gelaufen ist. Außerdem konnte sie ziemlich viel zu Land und Leuten erzählen. Am Schluss ging es noch nach Sfakia zum Baden, Bummeln und Entspannen. Uns hat es gefallen, da man sich am Ende einfach in den Bus setzten konnte (war schon ein kleines bisschen anstrengend).

    Ganz nett ist auch eine Wanderung durch das "Tal der Mühlen" (Mili-Schlucht) im Hinterland von Rethimnon. Sehr einfach und nicht spektakulär, aber eine wirklich schöne gemütliche, kleine Wanderung. Am Ende kann man in der Banana-Kantina einkehren. Wir sind dann wieder zurückgelaufen, da wir ja wieder zum Auto mussten.

    Dieses Jahr wollen wir evtl. die Ausgrabungen von Festos und Agia Triada machen.

    Vielleicht interessiert euch auch Argiroupolis/Lappa. In diesem Ort gibt es viel alte Bausubstanz zu entdecken und man kann schön ein bisschen bummeln. In der Nähe gibt es dann noch eine Nekropole (ist ganz nett) und die Quellen / Wasserfälle. Hier kann man auch sehr idyllisch essen.

    Auf der Akrotiri-Halbinsel (bei Chania) kann man auch einiges entdecken: Badebucht von Stavros, Kloster Agia Triada, Kloster Gouverneto.

    Vor Chania kann man auch die Ruinen der antiken Stadt Aptera besichtigen und hat von dort einen tollen Blick über die Souda-Bucht und auf die Akrotiri-Halbinsel.

    Schöne und hilfreiche Infos findet man auch im xxeditiert, lies mal bitte die Forenregeln, DankeXXX und in einem richtig guten Reiseführer.

    Mehr fällt mir jetzt erstmal nicht ein :-)  Schönen Urlaub und viel Spaß beim Entdecken und Erleben.

  • nate1
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 6124
    geschrieben 1435229277000

    Wer sich für antike Friedhöfe interessiert, dem kann ich die minoische Nekropole von Armeni bei Rethymnon sehr empfehlen. Über 200 Kammergräber sind zu bestaunen, die  auf einem großen Gelände unter Eichen verteilt liegen.

  • fischer_fl
    Dabei seit: 1213142400000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1435841855000

    Hallo,

    uns hat folgende Tour sehr gut gefallen:

    -Von Geo über Vrisses und Imbros in den Süden nach Chora Sfakion (landschaftlich sehr schöne Strecke, ab Imbros tolles Panorama)

    - In Chora Sfakion sollte man auf dem Hin-oder Rückweg einen Stopp einlegen. Am westlichen Ende des Ortes, an der Taverne "three brothers" ist auch eine kleine reizende Badebucht.

    -Von Chora Sfakion gehts weiter hoch nach Anopolis, mit atemberaubender Aussicht. Ab hier begegnet man kaum noch anderen Touristen. In Anopolis sollte man unbedingt einen kleine Abstecher zu der Kapelle Agia Ekaterini machen (einfach am Dorfplatz stramm links in die kleine Strasse abbiegen und bis zu Ende durchfahren. Dort parken und den kleinen Hügel erklimmen). Von dort hat man einen sagenhaften Ausblick. Dorthin verirrt sich kaum noch jemand und man kann von oben auf Loutro blicken. Einach fantastisch!!!

    - Von Anopolis sind wir weiter Richtung Aradena und der Brücke über die Aradenaschlucht gefahren. Von dort hat man einen beeindruckenden Blick in die Schlucht. 

    -Ab dort muss man aber umdrehen und den gleichen Weg zurüch nehmen. Anopolis und Chora Sfakion bieten sich jeweils für einen kleinen Zwischenstopp in den netten Tavernen an.

    -Wenn ihr dann noch Lust und Zeit habt, fahrt von Chora Sfakion weiter an der Südküste nach Frangokastello. Dort gibt es einen super schönen Strand. Auch schnorcheln kann man dort sehr gut.

    Viele Grüße und viel Spaß

    Martina

    In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!