• Tuncomat
    Dabei seit: 1332633600000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1581764369659

    Wir sind noch in Kenia und ich nutze den Tag heute mal, um ein bisschen was zu berichten.

    Anreise: mit Condor ab Frankfurt (überraschenderweise über Tansania) nach Mombasa.

    Sämtliche Formulare vorab ausgefüllt. Ohne Probleme oder lange Wartezeiten raus, gleich Geld am Automaten gezogen und den Schildern des Reiseveranstalters gefolgt.

    An dessen „Schalter“ eine Mappe und eine Flasche Wasser bekommen und auf die Busse aufgeteilt worden.

    Dann über die abenteuerliche Fähre zum Hotel gefahren worden (mit mehreren Hotelstops hat die Fahrt knapp 2 Std. gedauert).

    Im Diani Sea Resort dann eingecheckt (gegen 0.30 Uhr) und leider GAR NIX mehr zu trinken bekommen, außer den warmen Flaschen Wasser im Zimmer.

    Das war etwas schade, wir hatten uns doll auf ein Bier gefreut, aber die Bar schließt um 0 Uhr und danach geht dann nichts mehr.

    Im Kühlschrank standen 2 Obstteller, die wir dann noch verputzt haben und dann ging es auch sofort ins Bett.

    Wer also pfiffig ist, kauft sich am Airport schon etwas zu trinken/essen, wir waren so kaputt, dass uns alles egal war ;-)

    Zum Hotel:

    einchecken lief problemlos, wir hatten Hilfe beim Gepäck vom Security Mann.

    Die Superior Zimmer sind schön, leider mussten wir unseres heute wechseln, weil es immer stärker nach Schimmel gerochen hat (unsere Tasche und meine Schuhe hatten schon Pelz), vermutlich, weil die Klimaanlage zwischenzeitlich ihren Geist aufgegeben hat.

    Die Reklamation lief aber ohne Probleme mit ganz vielen Entschuldigungen ab.

    Im Zimmer sind vorhanden : Klimaanlage, Fön, Wasserkocher mit Kaffee/Tee-Zubehör und Kühlschrank/Minibar (nur in den Bahari Zimmern mit Getränken bestückt), Safe im Schrank und ein Moskitonetz über dem Bett.

    Im Kleiderschrank sogar Bademäntel, Pantoffeln und ein Regenschirm.

    Bei Anreise hat man schon 2 Poolhandtücher im Zimmer, die man beliebig oft tauschen kann.

    Auf dem Balkon stehen 2 Stühle und ein Tisch mit Aschenbecher.

    Alles sehr sehr sauber !!!

    Die allgemeine Hotelausstattung zum Pool u.ä. kann man nachlesen, ich berichte einfach mal nur unsere Eindrücke....

    Entgegen meiner Befürchtung ist das aufbereitete Salzwasser zum duschen gar kein Problem, ich habe aber auch nur kurze Haare.

    Die Anlage ist schön, es sind genügend Liegen vorhanden, die aber schon früh belegt werden. Der Poolboy scheint am Besten zu verdienen, der reserviert gegen ein geringes Entgelt auch gerne mal 4 Liegen für eine Person.

    Sowas ist echt ein Unding, wird sich aber nicht ändern, solange es so viele Egomanen gibt :-(

    Das Hotel liegt etwas höher, zum Strand, der nur bei Ebbe vorhanden ist, geht man über Treppen. Bei Flut geht das Wasser bis an die Stufen.

    Wir haben nur mit 2 Beachboys Kontakt gehabt, die aber nach mehrmaligem freundlichen Nein, auch aufgebenden haben und trotzdem noch einen schönen Urlaub gewünscht haben.

    Schnorcheln vom Strand aus lohnt sich nicht, man kann aber für 20€ mit dem Glasbodenboot oder für weniger mit einem Holzboot zum Riff rausfahren.

    In der Anlage gibt es mehrere Sorten Affen, die wir meist nachmittags sehen.

    Unbedingt die Balkontüren richtig zu machen, sonst kommen die wohl auch gerne mal ins Zimmer.

    Und BITTE: weder Affen, noch Katzen oder Vögel füttern und sein Essen (besonders die Deko am Glas) schnell beseitigen.

    Hinterher regen sich sonst wieder alle auf, wenn mal was passiert oder alles vollgeschissen ist. VORHER nachdenken ;-)

    Wir haben mit dem Essen kein Problem (weder gesundheitlich noch geschmacklich).

    Einzig der Käse beim Frühstück ist optisch nicht so ansprechend (wegen der Wärme).

    Die Auswahl ist gut und beim Abendessen gibts immer mal wieder Aktionen (BBQ Buffet, Afrikanische Nacht etc).

    Uns schmeckt alles richtig gut...

    Kritikpunkt ist die umständliche Art mit den Getränken.

    Man bekommt kein All in-Bändchen, sondern muss für jedes Getränk unterschreiben. Das hält wahnsinnig lange auf- besonders wenn es voll ist an der Bar. Ist zur Mitarbeiter Kontrolle, aber nicht richtig durchdacht und für die Kellner unnötige Arbeit.

    Probleme gibt es auch mit Bier (vom Fass meist plörrig und zu warm) und mit Eiswürfeln (zuwenig).

    Das alles ist aber Jammern auf hohem Niveau, man ist schließlich in Afrika und nicht in Deutschland.

    Tipp: Bier aus der Flasche bestellen, das ist meist kälter.

    Der größte Teil des Personals ist sehr freundlich, lieb und bemüht- Ausnahmen gibt es nur wenige.

    Ca. 250m vom Hotel befindet sich ein gut sortierter Supermarkt, der Weg dorthin ist allerdings Spießrutenlauf (Verkäufer).

    Entweder schnell dran vorbei, oder sich drauf einlassen, wenn man eh noch Souvenirs braucht.

    So und nun noch was zum Thema Gesundheit: wir sind im Nachhinein froh, dass wir uns gegen Malaria Prophylaxe entschieden haben, da wir bislang nur einen einzigen Moskito gesehen haben und den auf der Fähre in Mombasa.

    Hier im Hotel sind weder Mücken noch Mosquitos (Gott sei Dank).

    Muss aber jeder für sich wissen und kann sich ja auch jederzeit ändern.

    Sooooo, Respekt, wer es bis hierhin geschafft hat- ich hoffe, dass mein Bericht vielleicht jemandem helfen kann :-)

  • Dubhe 1
    Dabei seit: 1500800267777
    Beiträge: 18
    geschrieben 1581765073059

    Jambo Tuncomat,

    auch hier.. besser du schreibst eine Hotelbewertung für das Diani Sea Resort. Allerdings ist es keine Überraschung, wenn Condor am Kili einen kurzen Stopp macht - dann seid ihr wohl mittwochs geflogen? Irgendwann wollen die Angestellten im Hotel ja auch mal Feierabend machen, oder? :smiley:

    Da mein Profil aus technischen Gründen z.Zt. nicht aufrufbar ist hier der Link zu meinem Profil: https://www.holidaycheck.de/ui/7089f331-6f71-3f3e-96f5-77411bc020f3 LG Dubhe ***Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6936
    geschrieben 1581772584377 , zuletzt editiert von erik e.

    @ Tuncomat

    Bin schon auf den "End"bericht gespannt - :sunglasses: ...

    ... und seid etwas nachsichtig mit den Jung's am Pool - Das Reservieren der Liegen gegen ein kleines Entgeld gehört zum Geschäftsmodell der Jung's - Nutzen den "Service" selbst auch gerne - :stuck_out_tongue_winking_eye:

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 17400
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1581778517368 , zuletzt editiert von Günter/HolidayCheck

    Ja--- sollte eigentlich bekannt sein, dass das Forum völlig separat von unserer Bewertungsplattform läuft...

    Und damit keine höchst ausführlichen Vorabbewertungen reinpassen.

    Sicher gut gemeint.Aber das sollte jetzt auch reichen, Tucomat.Also bitte auch keine weiteren Zwischenberichte.

    Schreib am Ende eine schöne, in Deinem Fall sicher sehr ausführliche Bewertung oder gib einen Reiesetippp ab-- dann haben auch User was davon, die hier nicht mitlesen... Alles dort "verewigen" ,wo es auf unserer Plattform auch hingehört.

    Auf Fragen antworten--- oder Fragen stelllen - gerne im Forum- so wie es Dubhe auch geschrieben hatte.

    Dankeschön und schönen Urlaub.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!