• swantje
    Dabei seit: 1156032000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1363803326000

    Hallo Ihr alle,

    mein Freund und überlegen, Anfang 2014 nach Kenia zu Reisen. Es sollte etwas individuell zusammengestelltes sein und evtl. so aussehen: Flug nach Nairobi/2 Nächte Nairobi (von dort aus wollen wir unser Plan-Patenkind besuchen)/10 Nächte Lodgesafari in 3-4 Parks/4-5 Nächte Strandhotel/Rückflug von Mombasa. Nun meine erste Frage: da ich gerne alles vorgeplant hätte, suche ich einen vertrauenswürdigen Reiseveranstalter. Könnt Ihr da wen empfehlen. Zweitens: müsste man die Etappen zwangsläufig mit dem Flugzeug zurücklegen oder kann man sich quasi pirschfahrend von nairobi bis mombasa vorarbeiten oder ist man dann zuviel auf der straße unterwegs. Drittens: Kann ein Erfahrener unter Euch abschätzen, was so eine Reis pi mal Daumen kosten kann? Viertens: Wie ist generell das Preisgefüge der Unterkünfte in Kenia? Wir waren bereits mehrmals in Namibia und Südafrika - ist es ähnlich/teurer/billiger?

    Würde mich sehr über ein paar hilfreiche Antworten freuen.

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1363808117000

    Jambo,

    4- 5 Parks in zehn Tagen würde ich nicht machen, es sein denn euer Budget gibt einen Privatflieger her.

    1. Schau mal nach Reiseservive Bechtle im Internet, eine absolute Kenia Spezialistin, sie berät fair und kompentent und arbeitet mit dem für mich bestem Safari Veranstalter an der Südküste DM-Tours zusammen.

    2. nein, mit dem Auto auf keinen Fall, bei entsprechendem Budget ist Fliegen die bessere Alternative.

    3. Flüge von Deutschland , Safaris über 10 Tage, 1 Woche Strandhotel pro Person würde ich minimum 3000€ ansetzen.

    4. kann man so pauschal nicht beantworten, da die Safari Unterkünfte je nach Klasse von bis kosten können, dann die Parkeintritte sind auch nicht ohne.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1363816649000

    Es gibt viele gute Kenia-Spezialisten, die auch mit verschiedenen Safari-Anbietern zusammenarbeiten. Das ist nicht ganz so schlecht, wegen der Vergleichsmöglichkeiten.

    Ohne dem "besten Veranstalter" der Südküste nahetreten zu wollen, es gibt viel sehr gute Veranstalter, etliche deutschsprachige, etliche einheimische.

    Vergleich ist immer angebracht :)

    In Nairobi ist z.B. Sunworld Safaris - auch sehr empfehlenswert. Die werden Euch sicher auch genau sagen, was sinnvoll ist und was nicht.

    Wenn es eine Jeepsafari sein soll, dann bietet sich auch Kiwara-Safari an - ein kleines, aber sehr feines Unternehmen. Auch hier wird bestens beraten, was sinnvoll ist und was nicht.

    Wir sind jetzt im Februar die Strecke Nairobi/Mombasa mit dem Jeep gefahren, und haben eine Übernachtung auf Höhe Voi im Rockside Camp gemacht - wunderschön, und man sieht halt schon viel mehr von Land und Leuten, uns ist das wichtiger als ein schneller Flugtransit.

    Das verbindet sich auch prima mit einem weiteren Parkbesuch im Tsavo Ost oder West !

    Die Preise sind schwer abhängig vom Flug, der Dauer der Safaris, der besuchten Parks - aber ganz sicher nicht unter 3.000 Euro machbar.

    Holt Angebote ein - über Reisebüro, selbst via Internet, holiday Check ... und dann ergibt sich zum Schluss ein Bild ;)

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
  • kalinke
    Dabei seit: 1254614400000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1363971627000

    hallo zusammen, ich kann den Beitrag von Gabi2001 nur unterstreichen und

    DM Tours ohne Abstriche empfehlen. Wir waren im Dezember bis Januar in Kenia und

    haben schon daheim eine Safari eingeplant und da wir unsere Enkelkinder dabei hatten,

    sollte sie nicht länger dauern wie 2 Tage. Wir haben uns erinnert von unserem Kenia Urlaub 2009 das im Shopping Center ein Laden war, der Safaris anbietet und haben dann DM Tours über das Internet gefunden und hatten Kontakt mit Frau Bechtle hier in Deutschland.

    Die machte uns 2 Angebote für Tsavo East und Voi Safari Lodge zum übernachten für 2 Tage. Der Preis passte und wir hatten sehr netten Kontakt. Haben dann in Deutschland noch gebucht, angezahlt und den Rest ca. 3 Wochen vor Anreise.

    Vor Ort waren wir dann im Shopping Center bei DM Tours und haben den Tag und die

    Uhrzeit vereinbart, wann der Fahrer uns abholen soll am Hotel und er stand auch pünktlich. Wir hatten einen Landrover für uns alleine, da wir insgesamt 6 Personen waren, was ganz angenehm war.

    vor dem Tor. War sehr nett, hat uns viele Tiere gezeigt, die wir vielleicht übersehen hätten. Es war uns auf jeden Fall ein sehr gutes Trinkgeld wert und wir haben keinen

    Shilling davon bereut.

    Also wir waren sehr zufrieden und wenn sich wieder die Frage stellt beim nächsten Urlaub in Kenia, kommt für uns nur DM Tours in Frage. http://www.dmtours.net/

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!