• Peter Urlauber
    Dabei seit: 1150848000000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1183668844000

    Hallo, wir wollten bei unserer nächsten Kenia-Reise verschiedene Kleidungsstücke , Spielzeug und ähnliches für ein Waisenhaus mitnehmen.

    Laut Condor telefonische Auskunft, fällt für Spendengepäck für Langstrecken pro Kg ein Betrag von 8 Euro an Gebühren an.

    Hat hiermit jemand schon Erfahrung gemacht? Ist dies bei anderen Fluggesellschaften ebenso?

    Da kann man ja auch das Gepäck zu Hause lassen und für das Geld in Kenia Artikel kaufen und dem Waisenhaus spenden...

    :(

  • Yeiyo
    Dabei seit: 1177113600000
    Beiträge: 387
    geschrieben 1183669499000

    Hallo,

    ich habe Ende März bei einem LTU-Flug 20 kg Freigepäck für Spenden zusätzlich meiner "30-Club-Card-Kilos" bekommen. Dies soll jedoch seit kurzem auch bei der LTU nicht mehr möglich sein. Man könnte sich auf der homepage der LTU schlau machen.

    In der Tat ist es fast billiger, in Kenia auf den verschiedenen Märkten Kleidung und Geschenke zu kaufen. Wir machen immer einen Großeinkauf mit Lebensmitteln (Maismehl, Zucker, Bohnen, Tee, Fett usw.) bei Nakumatt an der Likoni-Fähre wenn wir unsere kenianischen Freunde besuchen.

    Yeiyo

    Alles was ich will, ist immerwieder nach Kenya zu kommen!
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12743
    geschrieben 1183670388000

    Alles was hier dem Roten Kreuz oder Hilfsorganisationen gespendet wird, wird verkauft!

    Klamotten Kiloweise. 1-2 EUR pro Kilo.

    Vieles geht nach Afrika und zerstört die dort vorhandenen Kleidungsfabrikation, da die importierten Textilien billiger ( und beliebter) sind als Einheimische.

    Im Lande kaufen ist immer billiger und vor allem sollte man Lebensmittel als Hilfe kaufen.

    (Gilt nicht nur für Afrika, auch z.B. für Kuba)

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Andreas 01
    Dabei seit: 1146528000000
    Beiträge: 71
    geschrieben 1183738144000

    Hallo,

    in der tat bekommt man auch in Kenya fast alles zu kaufen.

    Wenn man wirklich den Menschen dort helfen möchte dann sollte man soweit es geht, die Sachen dort kaufen.

    Von hier mit voll gepackten Taschen dort hinzufliegen bringt den Menschen langfristig gesehen überhaupt nichts-im gegenteil es veschlimmtert das ganze noch. Die Menschen werden immer abhängiger.

    Wenns geht dann kauf also dort ein. Nimm Dir Einheimische zu Seite und dann los-man muss auch nicht unbedingt nur in den Nakumatt fahren. Es gibt viele Märkte usw..und ist absolut nicht teuer.

    Viel spass

    Andreas

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1183755925000

    Jambo :D ,

    also wir kaufen sämtliche Dinge nur vor Ort. Kenya ist zwar ein Entwicklungsland, jedoch gibt es dort fast alles genauso wie bei uns zu kaufen - ist halt nur ne Frage des Preises und des entsprechenden Verhältnisses.

    Wenn ihr ein Waisenhaus vor Ort unterstützen wollt, dann könnt ihr ja mal vorbei gucken und euch erkundigen bzw. ein Bild machen, was denn dringend benötigt wird.

    Nicht vergessen, unsere Denkweise zu helfen ist vor Ort manchmal gar nicht so hilfreich, d.h. wir meinen oft mit bestimmten Dingen helfen zu können, es wären jedoch andere Dinge hilfreicher und/oder nützlicher.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • showgirl2204
    Dabei seit: 1113004800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1183760903000

    jambo zusammen,

    kann mich meinen vorschreibern nur anschließen. sachen von deutschland aus mitnehmen, lohnt sich in den meisten fällen nicht und ist auch für die wirtschaft in kenia nicht wirklich gut. mit lebensmittel seid ihr immer auf der sicheren seite, vor allem mal ein paar kilo beef.

    viele taxifahrer kennen die waisenhäuser oder schulen und bringen euch hin, dort könnt ihr erfragen, was gebraucht wird.

    wenn ihr kleidung kaufen wollt, nutzt einen ortsansässigen schneider, der die sachen näht, auch als geschenke, nicht nur für euch. bei klamottenkauf in mba oder ukunda hab ich immer das mulmige gefühl, ich kauf meine eigene altkleiderspende zurück. aber das hat juanito ja schon gesagt.

    bei spielsachen solltet ihr auch nachdenken, was ihr mitnehmen wollt. die kiddies dort können mit stofftieren und puppen nicht wirklich viel anfangen und viele mütter nehmen sie den kleinen auch weg, weil sich zuviel ungeziefer im stoff tummelt. auch mit schulsachen (blocks, stifte etc.) braucht ihr nicht wirklich euer gepäck zu belasten. die kinder kriegen diese sachen von der schule gestellt.

    wo die kids ganz wild drauf sind, sind bälle. und vielleicht ein paar schuhe...

    lg anette

    www.showgirl2204.de x
  • GiraffeSusen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 54
    geschrieben 1186789418000

    [

    bei spielsachen solltet ihr auch nachdenken, was ihr mitnehmen wollt. die kiddies dort können mit stofftieren und puppen nicht wirklich viel anfangen und viele mütter nehmen sie den kleinen auch weg, weil sich zuviel ungeziefer im stoff tummelt. auch mit schulsachen (blocks, stifte etc.) braucht ihr nicht wirklich euer gepäck zu belasten. die kinder kriegen diese sachen von der schule gestellt.

    wo die kids ganz wild drauf sind, sind bälle. und vielleicht ein paar schuhe...

    lg anette[/quote]

    @Showgirl Anette,

    soll das heißen, ich brauche keine Stifte und Hefte mitnehmen? Hatte ich nämlich vor.

    Was kann man denn von Dtl. aus mitbringen als Spenden, außer Bällen? Diese nehmen doch ziemlich viel Platz im Koffer weg, oder gibts die günstig vor Ort zu kaufen?

    Lohnt es sich so Proben von Duschbad oder Parfüm zum Handeln und Tauschen mitzunehmen?

    Gruß Susen

    Das Schönste am Urlaub ist die Erinnerung daran.
  • showgirl2204
    Dabei seit: 1113004800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1186819907000

    hallo susen,

    bälle kannst du unaufgepumpt mitnehmen. in den meisten dörfern gibts luftpumpen, die auch bei den bällen funktionieren. kaufen kannst du bälle auch in größeren supermärkten. ich machs so, daß ich kinderkleidung mitnehme (auch mal was wärmeres, weil die kiddies abends frieren wie die schneider) und ansonsten frage, was gebraucht wird. das kauf ich dann vor ort (lebensmittel in den shops, ist billiger und unterstützt wird dadurch das dorf auch noch). proben zum tauschen hab ich zwar noch nicht probiert, weil ich die immer selber nutze (flaschen mit duschgel und so sind mir zu schwer... ;) ), aber versuchen kannst du es. was für die kids auch nötig ist, sind rucksäcke in jeder form. erstens brauchen sie die für die schulsachen und zweitens sind sie total stolz, so ein ding zu tragen. wenn du unbedingt stifte oder hefte mitnehmen willst, kauf ein paar malbücher und wachsmalstifte oder buntstifte. nötiger und auch sinnvoller wären aber schuhe. und die hefte oder blocks werden meistens vonden erwachsenen konfisziert, weil die für ihre briefe für teuer geld einzelne briefbögen und umschläge kaufen müssen. also, wenn du auch den erwachsenen ne freude machen willst: kauf einen packen briefumschläge...

    lg anette

    www.showgirl2204.de x
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!