• bushcat
    Dabei seit: 1217548800000
    Beiträge: 146
    geschrieben 1252825404000

     

    Mit Delfinen schwimmen

    Es ist ein unbedingtes Muss für Urlauber, die am Strand von Kenya Urlaub machen:

    Der Ausflug ging nach Wasini Island. Es ist eine kleine Insel mitten im indischen Ocean. Diese Tour solltet Ihr bei Eurer nächsten Reise keinesfalls verpassen. Ist übrigens auch an der Süd- und Nordküste buchbar.

    Zunächst ging es ca. eine Stunde lang, vorbei an Kokos, Mango und Cashewnutplantagen nach Shimoni.

    Shimoni bedeutet auf Swahili „Ort der Höhlen“, eine Serie von ineinander geflochtenen Kalksteinhöhlen, die damals zur Bewachung der hierher verschleppten Sklaven benutzt wurden. Die Sklavenhändler hatten ihre von Kontinenten mitgebrachten Opfer an die Wände gekettet, bevor sie dann auf den Sklavenmarkt nach Sansibar gebracht wurden.

    Danach ging es dann auch auf die arabische Dhow und die Delphinsafari konnte beginnen.

    An Bord ging es sehr lustig zu. Die Crew hat mit primitivsten Mitteln ( Schraubenzieher, Zange, Hammer) Musik gemacht (auf der Kühlkiste für Getränke) und gesungen.

    Die Delphine liessen zum Glück nicht lange auf sich warten. Zum Glück hatte ich meine kleine gute Kamera dabei, die auch bis 10 m Tiefe Unterwasserfotos schiessen kann.

    Nach einer weiteren Stunde Bootsfahrt kam ich und andere Teilnehmer endlich am Riff an und es durfte getaucht und geschnorchelt werden.

    Zum Schutz der Korallen, die sich langsam erholen, sind Flossen verboten. Es gibt auf dem Schiff Gummischuhe für diejenigen, die nur normale Sandalen anhaben.

    Es ist wirklich fantastisch; Man taucht in eine völlig andere Welt ein und vergisst völlig Zeit und Raum. Ich darf gar nicht darüber nachdenken, wie der Mensch nach und nach diese wunderbare Unterwasserwelt zerstört.

    Zwischendurch sahen wir immer wieder Delphine, die unser Boot umschwammen. Ich musste auf Sportmodus umschalten und blind fotografieren. Diese wunderschönen, friedlichen Tiere sind derart schnell, dass ein Foto Glückssache ist.

    Irgendwann setzten wir dann unsere Fahrt fort und nahmen Kurs auf die Insel, wo ein köstliches Mittagessen auf uns warten sollte.

    Plötzlich herrschte helle Aufregung, Delphine ohne Ende. Was für ein Glück ! Also Maske wieder auf, Badeschuhe wieder an und ab ins Wasser.

    Das war wirklich eine meiner bewegensten Erlebnisse. Die Tiere waren überall und wir mitten unter ihnen.

    Man konnte sie fast anfassen und ich hätte mich am liebsten an eine Rückenflosse gehängt und mich ziehen lassen. Aber Tiere in freier Wildbahn sollte man (und darf es auch nicht) nicht anfassen.

    Ein Crew-Mitarbeiter tauchte für mich und machte die Unterwasserfotos.

    Nach einiger Zeit hatten die Delphine dann wohl genug von uns und zogen von dannen.

    Glückliche Taucher und Schnorchler kamen dann nach ca. 1 Stunde wieder an Bord und es ging zum Seafood-Restaurant auf die Insel.

    Ich selber hatte dennoch meinen Spass, sah die Delphine von Bord aus.

    Das Essen war reichlich und sehr gut. Leider wollte man uns nicht das Rezept für die köstliche „Swahili Suppe“ geben. Familiengeheimnis...

    Nach dem Essen wurde noch eine Führung durch das Dorf angeboten, allerdings war es unerträglich heiß und so zogen wir es vor, uns noch ein wenig auf die gemütlichen Sofas zu flegeln, bevor es dann zurück Richtung Heimat ging. Gegen 17.00 Uhr war dann der schöne Ausflug beendet und die Gäste wurden in den jeweiligen Hotels “abgeladen”.

    n.s. habe gerade erfahren, dass es bereits einen beitrag zu der delfin-tour gibt. leider weiss ich nicht, wie ich diesen thread hier verschieben kann.

    also sorry an die admins...

  • Dolphinlara
    Dabei seit: 1118102400000
    Beiträge: 1043
    geschrieben 1252860222000

    Dann hast du es wesentlich besser als wir erwischt! Hattest großes Glück!

    Auf unserer Dhow gab es keine Musik und um unsere Dhow auch keine Delphine und der Schnorchelplatz war auch recht dürftig...

    Man verirrt sich nie so leicht, als wenn man glaubt den Weg zu kennen. (aus China)
  • dave2001
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 437
    geschrieben 1252862388000

    Wir haben diesen Ausflug 2006 gemacht und durften nicht zu den Delphinen ins Wasser.

    Auch so war die Stimmung an Bord der Dhow nicht besonders von Musik o.ä. ganz zu Schweigen. Glaub nicht das wir den Ausflug im Februar noch mal machen werden.

    Es sei denn mir wird zugesichert das wir, wenn denn Delphine da sind auch zu Ihnen ins Wasser können. Wir haben aber diese schöne Erfahrung in Ägypten machen dürfen.

    Es ist mir egal wer dein Vater ist, aber wenn ich hier am Angeln bin latscht keiner übers Wasser !
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3243
    geschrieben 1252864964000

    Hi Biggi!

    Wir haben diesen Ausflug auch 2006 gemacht. Vielleicht ist die Tour mitlerweile

    auch anders. Wir sind in Shimoni gestartet, ca. 1 1/4 Std. Richtung Kisite

    Marine Nationalpark gefahren. Auf der Hälfte der Strecke haben wir auch Delphine

    gesehen. Uns wurde damals gesagt, dass dies das "Hauptrevier" der Delphine ist.

    Der Wellengang war unglaublich und die Crew sprach von sehr sehr starken

    Strömungen überall dort. Ok, wir haben sie dann vom Boot beobachtet.

    Das Riff an dem wir schnorcheln waren war wunderschön, bunte Unterwasserwelt,

    ruhiges Wasser und auch einige Schildkröten. Anschließend sind wir nach Wasini

    gefahren, hatten dort ca. 1 Std. Aufenthalt und sind dann wieder zurück nach Shimoni,

    dort gab es essen.

    Ich habe so einen leisen Verdacht, dass sich die Touren nach Wasini je nach Anbieter

    unterscheiden. Wir hatten damals über Neckermann gebucht. Mitlerweile weiss ich,

    dass die deutschen großen Veranstalter mit anderen Booten fahren, die "Betreuung"

    an Board anders abläuft. Eine Bekannte von mir buchte vor 2 Jahren die Tour über

    Tui, ein Jahr später über einen örtlichen Veranstalter. Beim zweiten mal hatten sie

    auch Musik etc. an Board. Sie waren auch an einem anderen, wie sie sagte viel

    schönerem Riff schnorcheln wo auch Delphine waren. Auch ihnen wurde im ersten

    Jahr ( wie auch uns) gesagt, dass sich die Delphine nicht an den Riffen aufhalten.

    Mir geht es nicht drum, ob ich Musik an Board habe oder nicht, aber ich vermute,

    dass sich die Touren, einfach in Hinsicht auf den Anbieter mächtig unterscheiden.

    Das das bei Safaris der Fall ist ist ja bekannt.

    Wir haben diese Erfahrung erst gerade wieder in Ägypten gemacht, buchst bei

    einem örtlichen Veranstalter eine Delphintour, bist zu ca. 15 Leuten auf dem

    Boot, hast eine individuelle Betreuung wie sie individueller nicht sein kann und

    die hochbezahlten großen Veranstalter packen 50 Leute auf das Schiff und es

    geht in Gruppen, schön der Reihe nach los zum schnorcheln. Das Wort

    Massentourismus lässt grüßen...

    Ich denke wir werden die Wasini Tour im nächsten Urlaub nochmal ins  Auge

    fassen ;)  

    Liebe Grüße :kuesse:

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • bushcat
    Dabei seit: 1217548800000
    Beiträge: 146
    geschrieben 1252931767000

    hi stüppi,

    du wirst evtl. recht haben. meine freundin, die zu besuch hier war und ich haben bei einem anbieter in diani-beach gebucht gehabt.

    von anderen, die mit auf dem schiff waren, erfuhren wir, dass sie im hotel gebucht hatten, aber das war teurer, wie bei einem unternehmen für safaris und tagestouren.

    auf jeden fall werde ich mit meinen gästen wieder diese tour buchen und dann evtl. auch im wasser sein. letztes mal hatte ich leider einen unfall  und es durfte kein meerwasser an die genähte wunde kommen.

    lg an alle

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3243
    geschrieben 1252932089000

    Hi Biggi

    Das sich die Touren geldtechnisch unterscheiden war mir klar, aber bis

    dato dachte ich der Ablauf ist zumindest ähnlich. Gut, dass man auch

    mal eines besseren belehrt wird....

    Hast Du nicht Lust mal ein paar Bilder davon einzustellen? Würden

    sich bestimmt viele freuen.

    Ganz liebe Grüße

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • edimartina
    Dabei seit: 1205884800000
    Beiträge: 132
    geschrieben 1253519050000

    Jambo,

    ich habe den Fahrer von Pilli-Pipa, der uns vom Hotel abgeholt hat, nach den Unterschieden zwischen den Touren (die ja preislich doch einiges ausmachen) gefragt.

    Zunächst einmal werden nur eine begrenzte Anzahl von Personen an Bord genommen (wir waren nur zu sechst!). Eine Dhow, die nicht zu Pilli-Pipa gehörte und der wir auf dem Weg nach Wasini begegnet sind, war voll!

    Dann haben uns die Taucher woanders hingeführt! Wir sind in eine ganz andere Richtung geschwommen als die anderen! Und wir sind zweimal getaucht (da weiß ich allerdings nicht, wie das bei den anderen Touren ist).

    Und zum Schluss dieses Wahnsinns-Restaurant von Pilli-Pipa. Dort fühlst du dich wirklich wie in einem Paradies mit Blick über den Indischen Ozean. Das Mittagessen und der anschließende Aufenthalt bei der günstigeren Variante finden in einem "normalen Restaurant" auf Wasini bzw. in Shimoni statt.

    Die Frage, zu den Delfinen ins Wasser zu springen, hat sich bei uns gar nicht gestellt (fände ich bei einem Unternehmen, dessen Inhaber Meeresbiologen sind, auch etwas unpassend).

    Das habe ich aber auch nicht vermisst, da sie so nahe an uns dran waren; vor lauter gucken konnte ich an nichts anderes mehr denken.

    Ich habe auf keinen Fall bereut, die teurere Variante gewählt zu haben und würde diesen Ausflug jederzeit wieder buchen (HC-Bewertung und Fotos folgen, sobald ich mich etwas akklimatisiert habe).

    LG, Martina.

    Wenn du einen Freund siehst, der kein Lächeln auf dem Gesicht hat, schenke ihm dein Lächeln! (youth and mission) -
  • leilana
    Dabei seit: 1253664000000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1253717396000

    Gibt es auch die Möglichkeit einer "privaten" Schnorcheltour, dh. man fährt selbst nach Shimoni und mietet dort ein Boot ? Wenn ja, was kostet das ?

    LG leilana

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!