• SandraFrank
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 97
    geschrieben 1166037485000

    Hallöchen! :D

    Es wird immer so viel über die Südküste Kenia´s geschrieben und berichtet - nun bitte ich die Kenia-Experten unter Euch, mir etwas über die Nordküste zu berichten. Wir selbst fliegen im März erstmals nach Kikambala ins Hotel Le Soleil. Leider ist im Netz recht wenig über den Ort und das Hotel beschrieben - eigentlich allgemein über die Nordküste. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet (z.B. Strände im Norden, Hotelumgebung, welchen Reiz die Nordküste hat, etc.)

    Lieben Dank schon mal im Voraus! :D

    Sandra

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1166040165000

    Jambo :D,

    also, wir waren schon dreimal in Kikambala, allerdings im Sun n sand und heuer ein paar Tage am Bamburi Beach.

    Der Strand an der Nordküste ist bei Ebbe nicht so breit wie an der Südküste, jedoch genauso strahlend weiß. Bei Flut geht das Wasser bis an die Hotelmauern. Dies bedeutet, dass die Liegen alle auf einer Liegewiese stehen und es keine sogenannten Strandliegen gibt. Dies hat uns aber nie gestört.

    Grundsätzlich kann man sagen, dass die Gegend um Kikambala nicht so touristisch ist wie die Südküste oder z.B. der Bamburi oder Nyali Beach. Man kann es ungefähr mit Ukunda in der Nähe des Diani Beach oder dem Tiwi Beach vergleichen. Liegt u.a. daran, dass es in der Gegend nur das Le Soleil und das Sun n Sand gibt. Dies hat den Vorteil, dass das Riff in der Gegend von Kikambala noch weitaus besser erhalten ist als an der Südküste. Ein Teil, z.b. am Bamburi Beach ist sogar ein Marine Park.

    Das Schnorcheln, so empfanden wir es bisher, ist in der Gegend von Kikambala auch schöner.

    Kikambala selber ist ein kleiner Ort, der einige einheimische Stände und Läden und auch ein paar kleine Restaurants besitzt. Ansonsten gibt es auch eine Schule, die u.a. vom Sun n Sand unterstützt wird.

    Wir waren bisher immer nur kurz im Le Soleil, da wir dort auf dem Weg zum Flughafen immer Gäste abgeholt haben. Die waren alle sehr zufrieden mit dem Hotel.

    Da der Weg immer ein bisschen kompliziert war, sprich kreuz und quer, kann ich jetzt nicht genau sagen, wie weit das Le Soleil vom Ort selber entfernt ist. Kam mir aber nicht ziemlich weit vor.

    Wir sind auch mal am Strand vorbeigelaufen und die Gartenanlage erschien vom Strand aus auch sehr schön.

    Ansonsten waren wir am Strand immer sehr viel spazieren und es hat uns eigentlich auch besser gefallen, als am Diani Beach. Das ist jetzt aber Geschmacksache.

    Da die meisten unserer Freunde an der Südküste sind, sind wir dieses Mal ausschließlich an der Südküste, werden die Nordküste aber auf jeden Fall wieder besuchen.

    Ein weiterer Vorteil der Nordküste ist sicherlich die Nähe zu Mombasa. Im Gegensatz zur Südküste hat man hier auch nicht das Problem mit der berühmten Fähre.

    Aufgrund der Lage ist natürlich auch der Haller Park sehr schnell zu erreichen und dies kann man auch mit einem Besuch des Nakumatts verbinden.

    Für Interessiert bietet sich auch ein Besuch des Mamba Village mit seinen Krokodilen an. Hier hat uns vor allem die Orchideenabteilung echt begeistert aber auch ansonsten war der Besuch dort recht nett.

    So, hoffe ich konnte mit ein paar Infos dienen. Bei :question: :frage: :frage: einfach melden.

    Viele Grüsse und noch einen schönen Abend

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • mocoberlin
    Dabei seit: 1165017600000
    Beiträge: 278
    geschrieben 1166043869000

    Hallo,

    ich war vor 4 oder 5 Jahren im Februar im Le Soleil. Gegen das Hotel als solches kann ich nichts sagen, war hervorragend- nun kommt es aber: ich weiß nicht, ob es nachwievor zutrifft, aber damals wurde das Hotel zur 1/2 von Deutschen,Engländern und zur anderen 1/2 Israelis frequentiert. Ich reise sehr viel und lerne gerne Menschen kennen, aber was wir dort in den 3 Wochen erlebt haben, regt mich eigentlich heute noch auf. Den die isralischen Urlauber waren Soldaten auf 2-3 tägigem Ausgang, d.h. das nach Ablauf dieser Zeit der Nachschub kam und was da dann abging, brauche ich sicherlich nicht weiter zu beschreiben. Ich bin weder verklemmt, noch hab ich was gegen Soldaten auf Urlaub- aber mir ist noch nie passiert, das ein Hotel offiziell Nutten in seinem normalen Hotelbetrieb zulässt- vielleicht haben sie ja auch nur gern am Pool zugeschaut?-keine Ahnung. Als dann auch noch ältere deutsche Urlauber mit Nazzis beschimpft wurden und deren Badeutensilien von den Liegen geschmissen wurden- war der Bogen überspannt. Und dann kam der größte Witz, obwohl sich dann das halbe Hotel gegen den Rest verschwor und die jeweiligen Reiseleitungen informierte, wurden wir als ****** hingestellt- ich rede hier nicht von 2 oder3 Urlaubern, nein mindestens von 25!Indirekt haben uns die Angestellten alle sehr bedauert, denn sie haben ja alles hautnah mitbekommen- sie trauten sich aber offiziell nichts zu sagen, nur uns gegenüber mit vorgehaltener Hand.Auch die Hotelleitung stand hinter uns und hat versucht uns zu helfen, aber das Ganze schien eher auf der politischen Ebene ein Problem zu sein. Ich habs eigentlich nicht so mit dem Meckern, im Gegenteil, ich toleriere sehr,sehr viel und amüsiere mich auch mit welchen Kleinigkeiten sich manche den Urlaub selbst versauen, aber das war der Hammer. Neckermann hat sich zwar im nachhinein bei einigen von uns (mit Mehreren hatte ich noch längeren Kontakt)entschuldigt, aber der Urlaub war nun mal versaut.Punkt 2, warum ich nicht noch einmal die Nordküste wählen würde, ist die bereits schon erwähnte Ebbe. Leider habe ich vergessen, bei zunehmendem oder abnehmenden Mond- wir hatten auf jeden Fall 2 Wochen tagsüber kein Wasser, da Ebbe.Da das Hotel sehr abgelegen ist und es nicht wirklich was zu erkunden gab, sind wir eigentlich nur im Hotel geblieben. Bis auf eine 2 tägige Safari und die haben wir- erst mit etwas Bammel - am Strand gebucht, aber wir sind nicht enttäuscht wurden- im Gegenteil, das war richtig super!Aber trotzalledem, sollte man da sehr vorsichtig sein, wir hatten uns vorher bei Urlaubern erkundigt, welche schon mehrmals im Hotel waren und die Leute kannten.Vom Preis reden wir hier nicht, denn der war um das 3fache billiger als bei anderen Anbietern/einschließlich Reiseveranstalter. Aber wie gesagt, sehr,sehr vorsichtig damit umgehen- kann auch in die Hose gehen und das wortwörtlich!

    Ich hab mir mal die letzen Hotelbewertungen hier im HC angesehen, sie waren eigentlich relativ positiv.Ich hoffe daher, das das "Problem" Soldaten im Ausgang nicht mehr existiert.Da dieses Thema, damals "offiziell" nicht existierte und vom Reiseveranstalter vor Ort völlig ignoriert, sogar verleugnet wurde, werdet Ihr Euch wohl auf die vorliegenden Hotelbewertungen verlassen müssen.

    Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen sehr schönen und erholsamen Urlaub! Das Land und die Leute sind auf jeden Fall sehr, sehr liebens- und eine Reise wert!

    moco
  • SandraFrank
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 97
    geschrieben 1166115888000

    Habt lieben Dank für die zahlreichen Info´s!!!Das, was ihr berichtet habt, klingt ja doch sehr vielversprechend!!! :D

    Die Ebbe macht uns nichts wirklich aus, da wir waschechte Ostfriesen sind, direkt am Meer leben und von daher den Gezeitenwechsel gut kennen. :D

    Ich denke, damit können wir leben! Eine "Watt"-Wanderung hat ja auch ihren Reiz!

    @mocoberlin: ich hoffe mal ganz stark, dass sich das mit den Soldaten "erledigt" hat! Ich gehe einfach mal davon aus, da sicherlich ansonsten etwas in den Hotelbewertungen gestanden hätte!

    Lieben Gruß

    Sandra

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1166124405000

    Jambo Sandra,

    also, ich würd mir nicht zuviele Gedanken machen. Kenya ist so vielfältig, dass man in einem Urlaub sowieso nur einen Bruchteil davon zu sehen bekommt. Sowohl die Nord- als auch die Südküste haben ihre Reize und auch ihre Vor- und Nachteile.

    Grundsätzlich hängt auch viel von der persönlichen Einstellung ab. Ich bin mir sicher, dass ihr einen wunderbaren Urlaub vor euch habt.

    Viel Spass in Kenya und einen wunderschönen und stressfreien Urlaub wünscht euch beiden

    Chrissy ;)

    CARPE DIEM
  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 4906
    geschrieben 1167480845000

    Die Ebbe macht uns nichts wirklich aus, da wir waschechte Ostfriesen sind, direkt am Meer leben und von daher den Gezeitenwechsel gut kennen. :D

    Ich denke, damit können wir leben! Eine "Watt"-Wanderung hat ja auch ihren Reiz!

    Moin,

    aber schön vorsichtig an den Riffs und ümmer festes Schuhwerk !

    viel Spaß

    mcgee

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!