• Sputnik53
    Dabei seit: 1176508800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1193516559000

    Liebe Forumsgemeinde,

    wir fliegen im Januar 2008 zum ersten Mal nach Kenia. :laughing: Unsere Flugsafari in die Masai Mara wird mit Sicherheit der absolute Höhepunkt sein. Fast alle Fragen konnten mir durch dieses tolle Forum :p und insbesondere durch Chrissy – an sie jetzt auch mal öffentlich vielen, vielen Dank :kuesse: - schon beantwortet werden. Aber eine hab’ ich noch.....

    Ich habe gelesen, dass in vielen Lodges oder Camps nachts der Strom vollständig abgeschaltet wird. Ohne jegliches Gegenlicht müsste man dann doch einen gigantischen Sternenhimmel bewundern können. Ich habe so etwas mal vor ca. 30 Jahren auf einer kleinen griechischen Insel erlebt und dieser Eindruck hat mich nie wieder losgelassen. Seltsamerweise habe ich über dieses Naturschauspiel im Forum noch nichts gefunden. Habe ich in dieser Hinsicht falsche Erwartungen oder wie sieht er aus, der Sternenhimmel über der Masai Mara?

    Viele Grüße von Sputnik

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1193517907000

    Jambo Sputnik :D ,

    erstmal vielen Dank :D und ja, der Sternenhimmel in Kenya ist gigantisch. Zum einen wegen der fehlenden Lichquellen und zum anderen wegen der Nähe zum Äquator.

    Meinen ersten atemberaubenden Sternenhimmel durfte ich in Ägypten erleben und da war ich schon maßlos begeistert. Kenya - einfach nur ein Traum. Das einzige was zwischendurch stört ist, wenn der Himmel bewölkt ist ;) .

    Da wirst du auf jeden Fall deine helle Freude haben :D .

    Dies ist z.B. auch einer der Punkte, warum uns Kenya bzw. Safaris so gut gefallen. Schwarze Nächte mit einem gigantischen Sternenhimmel und dazu die Geräusche der Nacht - :D . Ich will jetzt sofort wieder hin :p ;) .

    Viele liebe Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • showgirl2204
    Dabei seit: 1113004800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1193522805000

    hi,

    ich schwelge grad genau wie chrissy in erinnerungen und vorfreuden. nur bei mir dauerts halt nicht mehr so lange wie bei dir chrissy, gelle???? dafür darfst du wieder hin, wenn ich schon wieder hier bin :disappointed:

    zum sternenhimmel in kenia:

    es gibt für mich keinen schöneren sternenhimmel als in kenia! ich war von dem himmel in der türkei oder auch in den alpen (!) total fasziniert. aber der in kenia ist nicht zu toppen. wir hatten im dorf meines freundes mal ein fest und ich mußte irgendwann spät mal aufs klo. dazu mußte ich den festplatz, der unter bäumen lag verlassen. als ich unter den bäumen hervor ins freie trat, hatte ich das gefühl, ich lauf gegen eine mauer: die sterne - und so viele - waren quasi zum greifen nahe. so was hab ich noch niemals vorher erlebt. in der mara oder im tsavo ist es genau so. nur war dort nie der "überraschungseffekt" so groß. dieses gefühl in eine mauer zu laufen, werd ich nie mehr haben, weil ich seitdem weiß, was ich sehen werde. laßt euch überraschen und genießt es. noch ein hammer war vor dem sonnenaufgang an der küste: zuerst kommt die venus und zieht wie an einer leine die sonne hinterher. du kannst weinen, wenn du das siehst...

    www.showgirl2204.de x
  • matthiasaufsafari
    Dabei seit: 1180483200000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1193780087000

    :D Jambo! :D

    Wir sind nun schon gute 2 Wochen aus unserem 1. Keniaurlaub zurück, und endlich finde ich mal Zeit uns hier zurückzumelden. Ich habe mir vorgenommen mehr „pole pole“ in meinen Alltag mit aufzunehmen. ;)

    Der Keniaurlaub war sehr schön, spannend, erlebnisreich und abenteuerlich… und jetzt verstehe ich euch! :laughing: Kenia ist wunderbar!

    Den unvergesslichen Sternenhimmel werden wir auch nicht vergessen. So wie ihr auch, haben wir bereits in Ägypten, in den Alpen und in der Türkei den Himmel bewundert, aber so wunderschön wie in Kenia haben wir den Sternenhimmel noch nie gesehen... :shock1:

    Ich habe mich vor dem Urlaub intensiv mit Kenia auseinandergesetzt und habe jegliche Info aufgesogen.

    >> Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich auch ganz herzlich bei allen im Forum bedanken – das Forum und alle Beteiligten waren/sind eine super Infoquelle! DANKE! << :D

    Aber über diesen Sternenhimmel hatte ich nichts gelesen und war total überrascht.

    Wie auch andere, habe ich schon in dieser Vor-Urlaubszeit bereits erste Symptome des Keniavirus an mir beobachtet. Aber jetzt nach bzw. bereits in unserem Urlaub hat uns Beide der Keniavirus auch richtig erwischt.

    Wie bereits gesagt, jetzt verstehe ich euch! Das Land, die Leute und natürlich die Landschaft inkl. der Tiere... es war unvergesslich!

    :? Ich kann aber auch andere Erfahrungen, die auch schon mehrmals in einigen Threads diskutiert wurden, nachvollziehen und verstehen. Ich möchte auch nur kurz, der Vollständigkeit halber, darauf eingehen.

    > Es ist verständlich, dass die Einheimischen versuchen durch den Tourismus Geld zu verdienen. Was wir aber nicht verstehen, dass dies auch auf Kosten der Umwelt geschieht. Okay, das Umweltbewusstsein ist nicht so ausgeprägt und verbreitet wie in Europa, aber dann sollte ich doch wenigstens von Europäern erwarten, dass sie auch in Kenia Umweltbewusstsein zeigen, und so wie wir, eine Führung über das Riff (und auf den Korallen rumtrampeln!) ablehnen. Dass wir dies abgelehnt haben wurde sowohl von Einheimischen, als auch von anderen Touristen mit Unverständnis quittiert.

    > Was uns oft begeistert hat war die Freundlichkeit der Menschen, dafür hat uns die Aufdringlichkeit der Beachboys umso mehr gestört. Wir haben alles versucht, von einem freundlichen Nein und einem kurzen Gespräch, bis hin zu einem bestimmenden Nein oder gar einem Ignorieren – nichts hat geholfen. Alles wurde uns angeboten, Safaris, Schnorcheln, Hochseefischen, Glasbodenboot, Schnitzereien, Schmuck… einer wollte auch seine Schwester tauschen (aber das war wohl ein Scherz!?)… aber als nichts verkauft werden konnte wurde nach „Geschenken aus Deutschland“ gefragt, und wenn es auch da nichts gab wurde auch ganz offen und direkt um Geld gebettelt. Aber das war wirklich im Großen und Ganzen das wirklich nachhaltig Negative an diesem Urlaub.

    Aber diese negativen Eindrücke verblassen immer mehr und was bleibt sind die wunderbaren Erinnerungen, an das Land, die Leute, die Landschaft, die Tiere... und auch den wunderbaren Sternenhimmel! :rofl:

    Viele Grüße

    Matthias

    Man muss nicht ständig ein Ziel vor Augen haben, um zu wissen, dass man auf dem richtigen Weg ist.
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1193782131000

    Jambo Matthias,

    @sputnik:

    :D sorry, dass ich deinen Thread kurz ein bisschen zweckentfremde ;)

    herzlich willkommen zurück aus Kenya und vielen Dank für deine Schilderung. Schön zu hören, dass es euch in Kenya so gut gefallen hat.

    Ich hab mich aber auch sehr über deine kritische Auseinandersetzung mit hier bereits vieldiskutierten Themen gefreut.

    vielen Dank nochmal und einen schönen Abend

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!