• britisch kurzhaar
    Dabei seit: 1147564800000
    Beiträge: 50
    geschrieben 1452883540000

    Hallo Kenia Freunde!

    Was haltet Ihr von "AMREF Flying Doctors"?

    Zu unserer geplanten Keniareise im April, bin ich am überlegen, ob wir zusäötzlich neben unserer  Reise Auslandskrankenversicherung die Mitgliedschaft bei "AMREF Flying Doctors" abschliessen soll. Kann man auch für einen Monat abschliessen (15,00 Euro pro Person).

    Damit ist man dann bei einem z. B. ernsthaften Krankheitsfall, wo schnelle Hilfe angesagt sit auf der sicheren Seite. Im Akutfall, wird man nach Nairobi, in eine moderne Klinik geflogen und erhält hervorragende eine Behandlung nach Deutschem Standard?

    Hört sich doch gut an, oder? Man weis nämlich nicht, wie die ärzli. Versorgung in Ukunda oder in Mombasa ist???

    Wer kann mir zu diesem Punkt Hinweise geben?

    VG Holger

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3272
    geschrieben 1452894843000

    Diani hat mit dem Diani Hospital und dem Palm Hospital 2 hervorragende Krankenhäuser, macht Euch da keine Sorgen. Da ist bis jetzt jeder bestens vorsorgt worden. Ich würde es nicht machen.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Johnprivat
    Dabei seit: 1374796800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1454589185000

    britisch kurzhaar:

    Hallo Kenia Freunde!

    Was haltet Ihr von "AMREF Flying Doctors"?

    Hallo Holger, auch wir hatten vor einigen Jahren diese Idee. Ich wollte uns ( meinen Mann, unseren Patensohn und mich ) über AMREF versichern, da wir öfter  privat unterwegs waren.

    Ich habe also die Mitgliedschaft über 1000 km beantragt und auch bezahlt. Was dann passiert ist ?? - NICHTS ! Trotz mehrfacher Nachfrage per Mail, selbst noch von unserem Urlaubshotel aus, kam keinerlei Reaktion, keine Bestätigung . Nach unserem Urlaub habe ich  AMREF Deutschland geschrieben, dass sie die Geldsumme dann als Spende verbuchen sollen, weil man in Kenia offensichtlich keine Zeit hatte, uns zu kontaktieren. Aber - wieder nichts ! Wir haben bis Heute nicht mal eine Spendenquittung dafür bekommen.

    Was ich Dir raten möchte- lasst die Finger davon ! Wenn Ihr bei einem seriösen Safariunternehmen gebucht habt, seid Ihr ohnehin versichert.

    Viele Grüsse und viel Spass auf Eurer Safari- John

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!