Elternzeit auf den Kanaren im deutschen Winter / Tipps, Empfehlungen?

  • versuch12345
    Dabei seit: 1310688000000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1507466146691

    Hallo zusammen,

    wir wollen von Mitte Januar bis Mitte Februar 7-8 Wochen Urlaub während der Elternzeit machen. Unsere 2 Kinder sind dann 3 Jahre bzw. 6 Monate alt.

    Als Ziele haben wir Mauritius, Thailand, Florida, Südafrika oder die Kanaren im Auge (natürlich nur 1 davon). (Thailand ist bzgl. Dengue – Fieber und Südafrika bzgl. Kriminalität eher raus.)

    Zu den Kanaren haben wir einige Nachfragen an die Experten hier:

    (Wir würden gerne schöne Städte sehen, die Natur genießen – wandern geht eher nicht mit Baby) – und wenn möglich baden)

    ·       Ist es möglich um diese Jahreszeit zu baden oder ist das nur für extrem Abgehärtete der Fall?

    ·       Wenn man baden kann, ist auch schnorcheln gut möglich und wenn ja, wo?

    ·       Welche Insel sind mit Kleinkindern (s.o.) zu empfehlen?

    ·       Mind. 2, eher 3 Inseln würden wir gerne abklappern. Welche könnt ihr empfehlen und nimmt man dann die Fähre (inkl. Auto) oder fliegt man besser?

    ·       Ist der Wind zu dieser Jahreszeit auf allen Inseln gut auszuhalten oder sollte man z. B. Fuerte meiden?

    ·       Habt ihr Tipps für Unterkünfte (Ferienwohnungen, Hotels, Gegenden)?

    ·       Habt Ihr ansonsten Tipps?

    Und an die Vielgereisten:

    Fändet ihr ein anderes Land (s.o.) für die Reise mit den Kindern besser, und wenn ja, warum?

    Schon einmal danke im Voraus für Eure Tipps und Hilfe.

  • anita
    Dabei seit: 1088899200000
    Beiträge: 692
    geschrieben 1509957426009

    Hallo,

    die Kanaren kenn ich gut, den Rest nicht.

    Vorteile der Kanaren:

    kurzer Flug, medizinische Versorgung auf europäischem Standard, angenehmes Klima, gute Supermarktabdeckung, Sprachkenntnisse ( spanisch) sind von Vorteil, aber es gibt z.B. auch deutsprachige Ärzte.

    Die grünste Insel ist La Palma, Ferienwohnungen sind da reichlich vorhanden, auch mit etwas Luxus ( z.b. Wasch- und Spülmaschine).

    Ihr solltest aber schauen, dass die Unterkunft max 400m hoch liegt und/ oder eine Heizmöglichkeit besitzt,

    Ihr braucht aber auf jeden Fall ein Auto. Wenn ihr die Inseln wechseln wollte, müsst ihr i.d.R. ein neues Auto mieten, da der Transport von Mietautos auf andere Inseln meist verboten ist.

    Wettermäßig am stabilsten sind Lanzarote und Fuerteventura, wobei ich Lanzarote vorziehen würde.

    zum Thema Baden und Schnorcheln: die Wassertemperatur beträgt ca 21 Grad, für Kinder eher zu kühl. Zum längeren Schnorcheln habe ich oft einen dünnen Neoprenanzug mitgenommen. Schnorcheln geht an felsigen Ecken, zu La Palma und Lanzarote könnte ich da ein paar Tipps geben, Gran Canaria und Fuerteventura fand ich nicht zum schnorcheln nicht so gut.

    Weiter Fragen beantworte ich gerne.

    Anita

  • nate1
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 9679
    geschrieben 1509991339172 , zuletzt editiert von nate1

    @versuch12345

    Die Monate Jan., Febr. und März gehören zu den kühlsten Monaten auf den Kanaren. Deshalb würde ich entweder zum Süden von Gran Canaria oder Südwesten von Teneriffa raten. Fuerteventura oder Lanzarote empfehle ich eher nicht, da windiger und auch minimal kühler. Gerade mit Kleinkindern rate ich in der Winterzeit von Fuerteventura ab, da es schon sehr windig bis stürmisch sein kann.

    «Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt». (Immanuel Kant)
  • Reisemäuserich
    Dabei seit: 1230422400000
    Beiträge: 267
    geschrieben 1509997838026

    Man kann sehr wohl einen Mietwagen auf eine andere Insel mitnehmen. Haben wir selbst schon mehrfach gemacht. Wichtig ist bei Abholung des Mietwagens gleich sagen, dass man das Auto auf eine Insel mitnehmen möchte.

    Es gibt auf allen Canaren die Firma Cabrera Medina , die Schwesterfirma ist Cicar. Im Internet kann man auf deutsch nachschauen.

    Cabrera Medina ist meistens ein paar Euro günstiger, bei gleicher Leistung. Es gibt keine versteckten Kosten oder eine nachträgliche Belastung der KK. Keiner will eine zusätzliche Versicherung verkaufen. Wir sind immer sehr zufrieden gewesen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!