• Rainer Kolditz
    Dabei seit: 1425600000000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1428610234000

    Hallo ihr Lieben!

    Wir sitzen gerade an unserer Urlaubsplanung für 2016. Wir würden, falls das mit der Planung funktioniert, mit unseren beiden Mädels 3 Wochen durch die Westküste Kanadas fahren. Möchten uns dafür ein Wohnmobil mieten und sind gerade noch auf der Suche nach einem guten Vermieter. Wir verreisen sonst mit unserem Privaten und sind somit ein wenig verwöhnt was Ausstattung etc angeht, besonders da wir während der Hauptsaison verreisen und somit wohl nicht immer den besten Stellplatz erwischen werden - deshalb ist uns der Komfort im Wohnmobil besonders wichtig.

    Wir haben uns schon mal ein bisschen umgesehen und Preise, Fahrzeugangebote und Bewertungen verglichen und aktuell ein Auge auf die hier geworfen: www.campanda.de

    Die sind allerdings noch relativ jung, die Bewertungen größtenteils gut, aber noch in zu kleiner Anzahl vorhanden. Da wir uns hierbei aber nicht allein auf unser Bauchgefühl verlassen möchten, würden wir gerne wissen, ob hier noch jemand Erfahrung mit denen hat.

    Alternativ würden wir wohl bei CruiseAmerica.com buchen - die sind zwar etwas teurer, dafür aber definitiv etabliert und vertrauenswürdig. Haben allerdings von Freunden eine eher mittelmäßige Rückmeldung bekommen, kann sicher aber auch um einen Einzelfall handeln, wollen das nicht ganz so ernst nehmen.

    So, der Roman sollte lang genug sein. Freue mich schon auf eure Rückmeldungen.

    Liebe Grüße!

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 891
    geschrieben 1428700304000

    Hallo Rainer,

    willkommen!

    Also, ich habe mir campanda gerade mal angeguckt - das ist letztlich nicht mehr als ein Suchportal für Wohnmobile. Ich habe mich jetzt nicht in die Eingeweide der Seite begeben, würde aber bei der Frage, wer denn bei einer Buchung Dein Vertragspartner sein wird, sehr aufmerksam an die Sache herangehen. Letztlich ist es dasselbe in grün, was z. B. auch der ADAC macht: Du kannst Deine Wunschbuchung duchgeben und dann wird beim Vermieter angefragt, ob das denn im Hinblick auf die Verfügbarkeit auch hinhaut. Wenn ja: Vertrag in trockenen Tüchern, wenn nein, kannst Du mit der Suche von vorn anfangen.

    Ich habe auch aus Jokus mal eine Anmietung in Vancouver eingegeben - alles gut und schön: Man sieht Fahrzeuge von Fraserway, von Canadream, aber auch welche mit Beschriftung, die ich keinem Vermieter zuordnen kann - was nix heißt. Was mich persönlich allerdings befremdet, ist der Umstand, daß nicht angegeben wird, von welchem Vermieter die Schubkarre denn nun sein wird. Und dieser verklausulierte Standort... :question:  hm. Meine Sache wäre es nicht.

    Ich habe in Deinen bisherigen Beiträgen gelesen, daß Du auch schon mit Miet-Wohnmobil in den USA warst. Wie hast Du die Anmietung denn seinerzeit eingestielt?

     Seid Ihr da mit Cruise America unterwegs gewesen? Oder hast Du im Vorfeld der damaligen Reise ein wenig über Cruise America gelesen? Wenn nicht, würde ich das einfach jetzt mal machen. Vielleicht gewinnst Du dann den Eindruck, daß Cruise America (wobei es hier Cruise Canada wäre) auch nicht jedermanns Sache ist.

    Meine persönlichen Erfahrungen sagen, daß Canadream, Fraserway, Go West und Traveland Wohnmobilvermieter sind, die Eurem Verwöhntsein gerecht werden sollten.

    In jedem Fall seriöse Vermittler sind Camperbörse, Canusa, CRD, SK-Touristik, Trans-Canada-Touristik.

    Ich hab sowohl die Vermieter als auch die Vermittler bewußt alphabetisch sortiert.

    Bei den genannten Vermittlern ist es so, daß Deine Anfrage auch tatsächlich nicht mehr als eine Anfrage ist und ein Vertrag erst vom Vermittler angeboten und dann von Dir angenommen wird - nicht umgekehrt.

    Eine Direktbuchung beim Vermieter würde ich sein lassen. Das hat Versicherungsaspekte zum Hintergrund, aber auch die Frage nach dem Gerichtsstand im Falle eines Falles.

    Die Versicherungsthematik sollte Dir von der USA-Reisedoch nicht vollkommen fremd sein...  :shock1:

    Insgesamt kann man nur sagen: Google mit geeigneten Stichwörtern füttern, in denen zweckmäßigerweise "Erfahrungen" vorkommt, das sollte Licht ins Dunkel bringen.

    Gruß

    Harry

  • Rainer Kolditz
    Dabei seit: 1425600000000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1428873596000

    Hallo Harry

    Ja, wir waren tatsächlich schon in den USA unterwegs, damals aber zusammen mit guten Freunden von uns aus der Nähe von Las Vegas in deren Wohnmobil, musste mich Miet-technisch damals also um nichts kümmern. Hier in Deutschland haben wir unser eigenes, Mieten ist somit absolutes Neuland :D

    Dass Campanda nur vermittelt hatte ich gesehen, allerdings waren für mich sämtliche aufgeführte Vermieter unbekannt. Danke also für die Tipps zu seriösen Vermietungen, werden schauen, dass wir uns für ein WoMo von denen entscheiden.

    Das mit der Versicherung ist natürlich völlig richtig - ich möchte da keine Risiken eingehen und das jemanden übernehmen lassen, der sich auch richtig mit der Thematik auskennt und uns über einen Vermittler, der die Versicherung mit anbietet, auf jeden Fall absichern.

    Ich werde mich die Tage mal durch die anderen Vermittler, die du noch vorgeschlagen hast durchklicken, nach interessanten WoMos Ausschau halten, Bewertungen vergleichen und letztlich wohl den Preis entscheiden lassen, sollte ich kein anderes letztes Kriterium finden ;)

    Vielen Dank für die Tipps und Hinweise!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!