• Mystikal777
    Dabei seit: 1325116800000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1452844339000

    Liebe Forengemeinde,

    nachdem ich beruflich nun einige Dinge klären konnte und ich meine zweimonatige Elternzeit im Juli/August nehmen werde, wollte ich mir mit meiner Familie endlich einen Traum erfüllen und die Westküste Kanadas erkunden.

    Mit dabei sein werden meine Frau und  unser einjähriger Sohn, der dort seinen Geburtstag wohl feiern wird. Ich habe mich schon in einge Themen hier eingelesen und muss zugeben, dass ich momentan noch überhaupt keine Ahnung habe, wie ich das am besten planen soll. Mir ist durchaus bewusst, dass das Reisen mit Kleinkind anders sein wird als unsere bisherigen Urlaube in den USA oder auf Bali. Nichtsdestotrotz wollen wir das wagen und sind zuversichtlich, dass alles gut gehen wird.

    Start- und Endpunkt unserer Reise soll Vancouver sein. Nach momentanen Überlegungen würde ich als Reistzeit den 13.7. bis 17.8. planen. Möglicherweise können wir das ganze auch noch um eine Woche verlängern.

    Jetzt auch gleich die erste Frage: Bin ich mit der Planung so einer Reise schon viel zu spät dran oder bekommen wir das noch hin? Ich habe in anderen Threads gelesen, dass es sich um die Hauptreisezeit für Kanada handelt. Das ist natürlich nicht gerade ein Vorteil.

    Bisher sind wir immer mit Mietwägen durch die Länder gefahren. Das würden wir auch hier so machen oder würdet ihr uns in diesem Fall von einem PKW und dem Übernachten in Motels/Hotels abraten?

    Ich suche noch nach Literatur, um mich in die Thematik weiter einzulesen. Habt ihr zufällig gute Tipps für uns?

    Vielen Dank schon mal!

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 1040
    Verwarnt
    geschrieben 1452859232000

    Moin! Vier bis sechs Wochen sind sicher eine gute Hausnummer, um Westkanada intensiv zu erkunden. Wenn man mich fragen würde, ob ich das mit einem (knapp) Einjährigen tun würde: eindeutig nein. Ihr werdet mir darin zustimmen, dass Euer Kind von dieser genau so viel oder wenig haben würde wie von einer kindgerechten Unterkunft an der Ostsee oder am Lago Maggiore.

    Natürlich ist der Sommer die Hauptreisezeit und natürlich ist die klassische Mietwagen-Hotel-Motel-Rundreise in Kanada immer eine tolle Sache. In vier (bis sechs? Das macht einen Unterschied) Wochen lassen sich intensiv erkunden:

    Vancouver und Umgebung bis Grouse Mountain etc.

    Fahrt Richtung Kamloops und weiter nach Banff / Lake Louise

    Intensives Erleben des Banff und Jasper National Parks inkl. Icefield Parkway

    Weiter nach Norden Richtung Prince George

    Auf dem Weg dorthin nicht www.barkerville.ca verpassen

    Von Prince George über Smithers nach Prince Rupert

    Dort die Autofähre nach Port Hardy / Vancouver Island

    Die Insel erkunden, auch nach Tofino / Ucluelet

    Victoria

    Mit der Autofähre (BC-Ferries) zurück nach Vancouver

    Guter Reiseführer ist erhältlich von Lonely Planet. Wie gesagt: mit einem Kleinkind sollte man dies nicht tun und ich fände es besser, wenn junge Eltern das Wohl und die Versorgung ihres kleinen Kindes in der Vordergrund stellten, wenn das Kind erst einmal da ist, anstatt ihre persönlichen Reiseträume auszuleben - das muss dann eben VOR dem ersten Kind geschehen oder dann, wenn Kinder größer sind.

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • Mystikal777
    Dabei seit: 1325116800000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1452883242000

    Ich verstehe was du meinst. Wie überlegen uns das schon gut. Ich bin mal gespannt wie wir uns entscheiden  

    Welches budget sollte ich denn für vier bzw. sechs Wochen veranschlagen? Wie priorisieren die Pkw+Motel bzw. Hotelvariante.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!