• Siminici
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1209993902000

    Liebe Kanada-Freaks

    Die Beiträge in diesen Foren zeigen, dass hier die Fragen durch kompetente Kanada-Kenner beantwortet werden!

    Ich habe noch absolut wenig Ahnung von diesem Land!

    Ich und meine Freundin reisen diesen Sommer während insgesamt 6 Wochen durch Westkanada (20.6.-31.7.), anschliessend werden wir eine Woche San Francisco anhängen.

    Das festlegen einer Route fällt uns in diesem grossen Land bisher noch ziemlich schwer.

    Wir starten in Vancouver und haben geplant, zuerst das Okanagan Valley zu besuchen, anschliessend in Richtung Banff/Jasper zu fahren und auch noch Calgary zu besuchen. Dann ist die Planung noch nicht so weit fortgeschritten. Wir haben uns unterwegs erst den Muncho Lake ins Auge gefasst, aber das ist noch nicht fix. Wir möchten am Schluss noch eine Woche auf Vancouver Island verbringen, welche wir mit der Inside-Passage von Prince Rupert her erreichen.

    Wir werden die meiste Zeit im Zelt nächtigen (sind mit Mietauto unterwegs), möchten aber ab und zu in B&B/Lodges/Hotels/Blockhütten übernachten. Optimal wäre es, wenn wir von Grund auf spontan reisen könnten. Dies wird aber während der Hochsaison eher schwierig.

    Hier meine Fragen:

    - Macht diese Route Sinn? Bleibt genügend Zeit, auch mal ein paar Tage sesshaft zu bleiben? Welche Orte/Sehenswürdigkeiten sollten unbedingt besucht werden?

    - Gibt es unterwegs (günstige) Lodges, welche einen Besuch wert sind? Kann man irgendwo Blockhütten an Superlage auch nur für einzelne Übernachtungen buchen?

    - Sollten die Zeltplätze in der Ferienzeit reserviert werden? Gibt es äussert lohnenswerte Zeltplätze (Lage, etc.)?

    - Lohnt sich die Inside-Passage (teuer)? Gibt es alternative und ebenfalls schöne Fährrouten?

    So, das sind mal fürs erste genügend Fragen

    Vielen Dank im Voraus für eure kompetenten Antworten!

    Grüsse aus der sonnigen Schweiz

    Simon

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1210003014000

    Hallo Simon,

    Deine Fragen kommen leider etwas spät, da sich Tourleader vor ein paar Tagen verabschiedet hat. Ich versuche mal mit ein paar Tipps auszuhelfen.

    Bei meinen Reisen durch Kanada habe ich auch in den Hochsaisonzeiten eigentlich keine Probleme gehabt eine Unterkunft zu finden. Man braucht nur mal ein wenig mehr Zeit. Allerdings übernachten wir dann auch meist in Motels und nicht in Lodges.

    Ausreichend Zeit hast Du für die Route sicherlich. An den großen Nationalparks mußt Du preislich und wegen Überfüllung eventuell in etwas entferntere Orte ca. 50 km von z.B. Banff oder Jasper ausweichen.

    Ich würde die Route eher umdrehen, d.h. Vancouver - Vancouver Island - Prince Rupert - Jasper - Banff - Calgary - Okanagan Valley - Vancouver. Ich habe immer gerne am Ende des Urlaubs noch ein wenig Zeit zum relaxen und dafür eignen sich die Strände zum Beispiel bei Osoyoos (hier unbedingt die Pocket Desert mit Führung besuchen) ganz gut.

    Blockhütten werden zu der Zeit eigentlich so viel ich weiß nur wochenweise vermietet aber vielleicht hast Du ja Glück und irgendwer hat mal einzelne Tage frei (unwahrscheinlich).

    Die besten Plätze sind natürlich in der Ferienzeit nur noch schwer zu bekommen, daher lohnt sich auf jeden Fall möglichst früh am Tag mit der Unterkunftssuche zu beginnen.

    Deine Route beinhaltet eigentlich schon die Highlights, und am Icefield Parkway, Peyto Lake etc. kommst Du sowieso nicht vorbei.

    Die Inside Passage ist eigentlich trotz des Preises ein Muß, allerdings wenn Du am Fährtag Pech mit dem Wetter hast (Regen, Nebel) wirst Du das eventuell anders sehen. Prince Rupert ist übrigens die Regenhauptstadt.

    Zum Abschluß noch ein Tipp zu SF: Wenn Du den einen oder anderen Alcatraz Film gesehen und gut gefunden hast, ist der Besuch der Insel ein absolutes Muß, nicht nur wegen des guten Blicks auf die Skyline von SF.

    Viel Spaß in Kanadas schönem Westen und In San Francisco

    Gruß karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • alterlaa
    Dabei seit: 1212278400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1212393227000

    Hallo Simon, Die Strecke von karlkraus ist nicht schlecht, ich bin von Port Hardy mit der B.C. Fähre nach Bella Coola gefahren (unbedingt über B.C. Ferry vorbuchen, auch nach Vancouver Island) und dann den HY 20 (unterwegs die Clearwater Lake Lodge wird von einem netten deutschen Ehepaar geführt) über Williams Lake nach Clearwater. Einer der schönsten Nat. Park ist der Wells Gray wo der Oberösterreicher Mike die "Wells Gray Guest Ranch" betreibt. Von der Tecke aus bei einem Bierchen haben wir Bären am Waldrand gesehen. Auch auf der Fahrt von Bella Coola bis Clearwater haben wir einige Bären (Braune und Schwarz) gesehen, einmal mußte ich sogar notbremsen. Ich selbst bin ein Motorhome Fan, habe damit bei meinen 6. Urlauben in West bzw. Ostcanada und 1x Alaska ca. 40.000 km ohne das geringste Problem zurückgelegt, man ist ungebunden, spart beim Essen viel Geld wenn man ein bisschen selbst tätig ist und sollte einmal kein Campground mehr frei sein, habe ich bei einem Haus gefragt ob wir nebenbei über Nacht stehen dürfen, was die freundlichen Canadier immer erlaubt haben.

    Nun alles Liebe und eine schöne Reise.

    Ulrich

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1213604842000

    Moin, moin!

    Hallo Simon,

    auch wenn ihr eure Rundreise schon in wenigen Tagen beginnt, so will ich mich doch noch schnell bei euch melden (bin leider erst seit heute Nacht von einer längerer Auslandstour zurück).

    Also, ich empfehle dir/euch unbedingt, eure Rundreise so zu planen, wie es euch karlkraus vorgschlagen hat (ich merke schon, ich werde gar nicht mehr gebraucht ;) ).

    Bei einem Zeitkonto von 6 Wochen (!) für die geplante Route habt ihr in jedem Fall Zeit genug, auch mal für ein paar Tage dort zu bleiben, wo es schön ist bzw. euch gefällt.

    Da ihr in der Hochsaison unterwegs seid, sucht euch jeweils frühzeitig am Tag einen Platz auf einem Campground bzw. bei Bedarf auch eine feste Unterkunft (da wird es noch schwieriger werden, etwas geeignetes zu finden!). Notfalls findet ihr auch ein Plätzchen für euer Zelt in privater Regie (die hier lebenden Kanadier freuen sich in vielen Regionen über Besuch; man findet überall eine offene Tür!).

    Bei den Fähren bzw. der Buchung für die Inside Passage (auch hier bin ich bei karlkraus => es sollte ein MUSS sein; hoffentlich spielt dann das Wetter mit!) benötigt ihr in der Hauptsaison eine Festbuchung oder verbringt ggfs. Tage am Schiff, ohne einen Platz zu ergattern. Allerdings wird es bei einem Pkw schon eher 'mal möglich, doch noch ein Plätzchen an Bord zu finden.

    Für die Überlegungen von Ulrich (Motorhome) ist es jetzt zu spät! Bei eurer

    nächsten Rundreise ist das dann eine sinnvolle Alternative. Ich bin sicher, dass das nicht eure letzte Tour in Westkanada sein wird.

    Ich wünsche euch eine tolle und eindrucksvolle Rundreise durch "mein" Land

    und stehe bei etwaigen Rückfragen auf der Zielgeraden gern noch zur Verfügung.

    Viele Grüße von der sonnigen Nordseeküste

    Andreas

  • Diddes51
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 58
    geschrieben 1213618059000

    Hallo Simon !

    Die Tour ist absolut o.k. Du fragst nach dem Preis der INSIDE Passage?

    Ich kann dir nur den Tip geben,mach es.Sollte das Wetter an dem Tag nicht mitspielen,dann warte noch einen oder zwei Tage auf Vancouver Island und du wirst diese Schiffsreise dein Leben lang nie mehr vergessen............................................................................ ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!