• moonlight110
    Dabei seit: 1162080000000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1220198694000

    Hallo,

    mein Mann und ich möchten zum Ersten Mal nach Kanada.

    Wir haben uns folgende Route überlegt:

    Tag

    1 Calgary (Ankunft)

    2. Calgary

    3 Calgary-Banff NP

    4 Banff NP

    5 Banff NP- Jasper NP

    6 Jasper NP

    7 Jasper - Clearwater (Wells Gray Park)

    8 Clearwater-Whistler

    9 Whistler-Victoria (Fähre)

    10 Victoria

    11 Victoria- Tofino zur Walbeobachtung

    12 Tofino NP

    13 Tofino-Parksville-Nanaimo-Fähre nach Vancouver

    14 Vancouver

    15 Rückflug

    Mein Ihr das Programm wäre so okay? Wir wollen möglichst viel sehen aber es soll auch nicht nur stressig sein. Sollte man die Fähre schon im Voraus buchen?

    Wir würden gerne mit einem Camper unterwegs sein (Mai / Juni)

    Zeitlich hätten wir noch 1-2 Tage Zeit, würdet ihr irgendwo noch länger bleiben, was weglassen oder ganz wonaderst hingehen?

    Wir wollen vorallem auch Natur.

    Schonmal vielen Dank für Eure Tipps und Meinungen.

  • nightghost
    Dabei seit: 1199491200000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1220200548000

    Wir haben im vergangenem Mai/Juni ungefähr dieselbe Reiseroute gemacht. Es war wunderbar - Natur pur. Allerdings war ein paart Orten die Seen noch zum Teil gefroren oder am auftauen.

    Ihre geplante Reise in nur 13 Tagen geht sicher, aber das finde ich dann schon recht stressig. Wir hatten 21 Tage eingeplant.

    Das Vorbuchen der Fähren wird empfohlen, haben wir allerdings auch nicht getan und es trotzdem wunderbar geklappt.

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1220213965000

    Hallo Moonlight110 und moin, moin!

    Die von euch angedachte Reiseroute ist eine Variante, die durchaus o.k. ist. Für die Etappe Calgary - NP's - Victoria Island habt ihr ausreichend Zeit eingeplant, aber Vancouver & Umgebung kommt mir persönlich zu kurz. Hier würde ich ebenfalls 3 Tage einplanen, also noch euer Zeitpuffer ausnutzen!

    Als ernsthafte Alternative zu Whistler würde ich in eurer Stelle über das wunderschöne Okanagan Velley nachdenken. Hier ist das Klima spürbar angenehmer und die Landschaft einmalig schön. Bitte plant auch genügend Zeit für den Icefields Parkway, der zu Recht zu den schönsten Straßen der Welt zählt, ein; hier gibt es traumhaft schöne Seen links und rechts der Route (Einzelheiten dazu auf Wunsch gern später!).

    Wenn ihr zeitlich flexibel seid, würde ich euch davon abraten, eure Reise bereits im Mai zu beginnen. Da kann es gerade zu Beginn eurer Tour in den Rockies noch ziemlich kühl sein. Sofern machbar, startet lieber Mitte Juni oder noch besser Anfang September (der beste Zeitraum für diese Region).

    Das Wohnmobil würde ich in jedem Fall bereits möglichst frühzeitig von hier aus buchen. Natürlich gibt es viele Anbieter vor Ort, aber ich habe seit Jahren beste Erfahrungen mit CANUSA gemacht. Dort bekommt man diverse Fahrzeugtypen, abhängig von den eigenen Vorstellungen und dem Geldbeutel. Achtet bitte darauf, dass ihr einen Tarif wählt, in dem ausreichend Frei-KM enthalten sind (die Zusatz-KM werden oft mit bis zu 0,50 can $ berechnet und können sonst entsprechend ins Geld gehen). Auch der Verbrauch ist nicht ganz unwichtig, selbst wenn Treibstoff in Kanada noch relativ preiswert ist.

    Wenn ihr tatsächlich im Mai reisen wollt, wird eine Vorreservierung der Fähre nicht erforderlich; anders sieht das in der zweiten Juni-Hälfte bzw. erst recht im September aus => dann würde ich vorbuchen!

    Campingplätze in völlig unterschiedlicher Ausstattung und Preislage findet man auf der Tour, aber bitte bedenkt, dass im Mai viele Campgrounds noch geschlossen sind. Ohne Buchung (man ist einfach bei der täglichen Routenplanung flexibler!) sollte man allerdings in den typischen Touristenregionen spätestens Nachmittags mit der Suche beginnen.

    So, das soll's für erste gewesen sein! Bei Bedarf stehe ich gern mit weiteren Auskünften zur Verfügung. Wir haben aber auch diverse Kanada-Insider hier im Forum, die sich bestimmt gern an eurer Planung mit Tipps beteiligen.

    Viele Grüße von der momentan sommerlichen Nordseeküste

    Andreas

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 892
    geschrieben 1220218589000

    moin mondlicht,

    ersteinmal habt ihr euch grundsätzlich einen schönen streckenverlauf ausgesucht.

    allerdings würde ich euch ( genau wie das andreas schon geschrieben hat), wenn ihr nicht unbedingt nach whistler wollt, auch den weg übers okanagan tal empfehlen.

    also, von clearwater über kamloops nach vernon, kelowna, peachland, penticton und dann durch den manning park nach vancouver.

    in abbotsford auf die 1a abbiegen und dann weiter zur fähre tsawwassen nach swartz bay, dann weiter nach victoria........

    ich will das mal versuchen zu begründen: die strecke über lillooet, pemberton nach whistler ist nicht besonders schön (meine meinung!), und dann wird die strasse von whistler nach vancouver gerade für die olympiade ausgebaut.

    vor wenigen wochen gab es da einen mächtigen erdrutsch, und die strasse war gesperrt.......es muss dort auch weiterhin mit beeinträchtigungen gerechnet werden!

    gruss harry

  • moonlight110
    Dabei seit: 1162080000000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1220280945000

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten, die werd ich mir doch glatt zu Herzen nehmen. Mit der Reisezeit müssen wir entweder Mitte/Ende Mai oder auf die Ersten drei Ferienwochen in Ba-Wü zurückgreifen. September ist leider ausgeschlossen.

    Nochmal Danke !

    Grüße

    moonlight

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1220286323000

    Moin moonlight,

    wenn ihr auf Anfang August ausweicht, dann bedenkt bitte, dass in Westkanada absolute Hochsaison ist (dann haben auch die Kanadier und Amerikaner ihre Sommerferien).

    Das bedeutet für euch, dass ihr das Wohnmobil sehr frühzeitig buchen solltet und auch die Fähre reseriveren müsst. Die Campingplätze sind erfahrungsgemäß dann ziemlich ausgebucht, d.h. man muss früh am Tag die Augen aufhalten, wenn man nicht vorreserviert (ich würde maximal die Touristen-Hochburgen vorbuchen. Eine gute Alternative: gegen Mittag einen Platz suchen und danach noch die Umgebung erkunden!).

    Weiterhin viel Spaß beim Planen!

    Viele Grüße von der noch sonnigen Nordseeküste und eine gute Woche

    Andreas

  • moonlight110
    Dabei seit: 1162080000000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1220803680000

    Hallo Tourleader,

    danke für die Antwort. Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, mit PKW und Zelt auf Reisen zu gehen. Sollte man dann auch die Campingplätze vorbuchen?

    Bei evtl. ganz schlechtem Wetter müsste man sich dann natürlich ein Hotelzimmer suchen, oder zur Not im Auto übernachten :-)

    Wäre es finanziell günstiger von z.B. Seattle, bzw. den USA zu starten und die Tour quasi rumzudrehen? Ich habe gehört die Autos und die Flüge wären in den USA westenlich günstiger. Wenn ich übers Internet suche, bekomm ich allerdings kaum einen verfügbaren Flug angezeigt.

    Schonmal Danke für die Antworten.

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1220863099000

    Moin, moin moonlight,

    grundsätzlich ist deine Information richtig, dass man die Leihwagen in USA preiswerter buchen kann. Dabei gilt es aber zu beachten, dass man das Auto dann leider auch wieder in den USA abgeben muss; ansonsten rechnet sich die Anmietung nicht!

    Wenn du tatsächlich mit dem Zelt unterwegs bist (was für Kanada untypisch ist!), dann wirst du sicher-lich immer noch ein Plätzchen finden, auch wenn du nicht vorgebucht hast.

    Was die Flüge betrifft, so kann ich dir nur empfehlen, möglichst bald zu buchen. Die Preisangebote auf dem Markt orientieren sich natürlich an der Auslastung der Flugzeuge. Je länger du wartest, um so teurer wird der Flug. Es gibt noch einen weiteren Vorteil der schnellen Buchung: du umgehst die ansonsten sicherlich noch zu erwartenden Treibstoffzuschläge für die Langstreckenflüge. - Ich würde dir raten, die Flüge und das Auto zeitgleich zu buchen, damit du beide Preise im Vorfeld kennst und die Reservierungen auch zeitlich zu einander passen.

    Wünsche dir weiterhin viel Spass bei den Planungen!

    Viele Grüße von der Nordsee und allen einen guten Start in die neue Woche

    Andreas

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!