• Roro9
    Dabei seit: 1276387200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1455403302000

    Hallo,

    wir fliegen mit unserem Teenagersohn Mitte Juli für 2,5 Wochen nach Vancouver. Wir möchten Vancouver anschauen und Urlaub machen, also keine Meilen bolzen wie viele Routenvorschläge erfordern.

    Hier nun meine Planung

    4 Nächte/ 3 Tage Vancouver Downtown

    Überfahrt von Horseshoe nach Nanaimo

    1 Nacht Parksville

    4 Nächte Tofino

    2 Nächte auf einer der Gulf Islands (welche ist empfehlenswert Salt Spring?)

    3 Nächte Victoria

    Rückfahrt nach Vancouver

    3 Nächte Vancouver

    In Vancouver haben wir 2 Tage eine Hop on/off Tour gebucht, um einen Eindruck zu bekommen. Außerdem möchten wir eine Fahrradtour entlang der Seawall und durch den Stanleypark machen. Ein Besuch des Goosemountain haben wir noch geplant. Gibt es etwas, was für Teenies besonders empfehlenswert ist?

    Nun meine Fragen:

    Sollten wir das Auto in Vancouver mieten oder lieber auf dem Island, z.b. Nanaimo.

    Wir möchten gerne Wale anschauen. Wo am besten? Lohnt es sich eine Bärentour zu machen. Sollten wir von Vancouver direkt auf eine der Gulf Islands fahren? Oder machen die überhaupt keinen Sinn? Wäre Whistler sinnvoller? Wobei ich nicht weiß, ob ich Skigebiete im Sommer mag. In den Alpen ist das meistens nicht so toll.

    Danke für Eure Hilfe

  • pkallief
    Dabei seit: 1159920000000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1455523116000

    hallo roro,

    ganz shcön viele tage für vancouver. wir waren vor unserer rundreise drei nächte da und wir waren schon recht enttäuscht. ich hatte mir vancouver völlig anders vorgestellt. nach olympia und den vorberichten zur stadt und der umgebung war dann das vor ort sein irgendwie ernüchternd. so viel armut auf der straße bin ich selbst im ruhrpott nicht gewohnt. chinatown stellt man sich auch orientalischer vor als es dann war. selbst zum shoppen war vancouver nicht das wahre. klar der park ist toll, manche straßenzüge auch, leckere burger gabs ebenfalls...aber ihr wollt ja bis zu einer woche nur in vancouver bleiben! ich würde an eurer stelle lieber überlegen, doch ein paar kilometer zurück zu legen und ein wenig mehr vom festland zu sehen, bevor ihr nach vancouver island übersetzt. Whsitler zum beispiel ist bestimmt auch kein ort für mehrere tage aber auch im sommer sehr schön zu besuchen. 

    zum thema auto un vancouver kann ich gar nicht so viel sagen, vom verkehr hält es sich echt in grenzen, nur parken kannst du nur in parkhäusern. hab eigentlich keine (in downtown) parkstreifen an der straße gesehen. Wie teuer die parkhäuser sind, kann ich aber nicht sagen.

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 846
    geschrieben 1455819129000

    Sehe ich auch so. Vancouver ist sicher schön. Aber die Rocky Mountains sind auch schön. Ich würde nicht nach Vancouver Island ohne Auto fahren, das kann recht umständlich sein, mit Gepäck etc. Die Überfahrt kann man z.B. von Tsawwassen nach Sidney vorab online buchen, mit oder ohne PKW. In Vancouver sollte man den Besuch des Grouse Mountain nicht auslassen und die tolle Greifvogel-Show und die Lumberjack-Show, sehr unterhaltsam, lustig und spannend.

    Whale Watching kann man gut von Victoria machen, mit dem "Prince Of Whales" und anderen Anbietern. Ich frage mich jedoch, ob die Tiere das nicht völlig unter Stress setzt, wenn überall die Speedboats heranrasen, wo immer sie auch auftauchen. Wenn alle Whale Watching machen, kriegen die Wale irgendwann einen Herzinfarkt, fürchte ich.

    Tofino ist nett, Ucluelet fand ich netter. Tofino ist mir zu touristisch gewesen, zu viele Hipser mit Surfboards etc. - aber das muss jeder selbst wissen. Ich fand das Waters Edge Resort At Pacific Rim in Ucluelet eine tolle Unterkunft.  Viel Spaß im Urlaub!

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • MuWKel
    Dabei seit: 1185062400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1457032352000

    Wir wollen zum ersten Mal mit einem Mietwagen ein Stück Kanada von Vancouver bis zu den NP's und Rocky Mountains besuchen. Ist der September schon zu kalt? Da gehen die Meinungen im Bekanntenkreis auseinander. Leider hat jemand abgesagt und wir überlegen, ob die Tour zu zweit zu langweilig wird? Wir kennen uns in diesem Gebiet überhaupt nicht aus und müssen auch noch Touren und die richtigen Wege überlegen. Wer kann da Tipps geben?

    Danke

    muwkel
  • struppi2209
    Dabei seit: 1153353600000
    Beiträge: 641
    Zielexperte/in für: Québec Ontario
    geschrieben 1457074308000

    Hallo muwkel,

    nur ganz kurz zwei Antworten auf Deine Fragen:

    Zu kalt?: Auf keinen Fall! Der September ist mit die schönste Reisezeit. Klar kann's abends und nachts schon mal frisch werden, aber die Tage sind in der Regel sonnig und mild. Und gegen Ende September gibt's dann schon Indian Summer mit traumhafter Hernstfärbung.

    Zu langweilig?: Auf keinen Fall! Kanada hat so viel zu bieten, dass es einem da eigentlich gar nicht langweilig werden kann. Es sei denn, man könnte sich so ganz und gar nicht leiden - dann könnte so eine Reise eventuell problematisch werden...  ;)

  • pkallief
    Dabei seit: 1159920000000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1457077935000

    wir hatten von dauerrregen bei 15 grad ende august in vancouver zu anschließenden 25 grad im wells gray zu schneefall und eisigem wind in der ersten septemberwoche in jasper bis zu wenige tage später schönen 20-25 grad in banff alles dabei :laughing: ....und wir haben nichts davon bereut (naja gut, frost im camper ist nur solala toll ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!