• ssimka
    Dabei seit: 1233360000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1233437496000

    Hallo zusammen,

    ich verbringe im Juni erstmals einen Urlaub in West-Kanada :-)

    Nachdem jetzt schon die Route steht stehe ich vor praktischen Problemen, bei denen ich euren Rat brauche:

    Ich werde jede Menge Fotos machen und einen Laptop mitnehmen. Beides wird mit Akkus betrieben, die ja auch in Kanada mal aufgeladen werden müssen. Ein Reisestecker ist vorhanden, aber die Geschichte mit dem Transformator verunsichert mich. Kann ich z.B. diesen benutzen? Oder hat jemand eine andere Empfehlung?

    Wie siehts mit Prepaidkarten fürs eigene Handy aus? Habt ihr da empfehlungen?

    Und noch eine Frage zum "Mückenschutz" - Nehmt ihr z.B. Autan von hier mit oder ist das kanadische Zeugs besser?

    Bin auf eure Tipps gespannt :-)

    Susanne

  • Yukonhampi
    Dabei seit: 1225324800000
    Beiträge: 671
    geschrieben 1233484965000

    Hallo Susanne

    Strom:

    Ich verstehe dein Begriff "Transformator" nicht so recht. Meinst Du ev. einen Stromwandler(Converter)?

    Strom für die Akkus/Laptop erhälst du wie folgt:

    unterwegs: direkt via die Zigarettenanzünder -Box

    oder über den erwähnten Converter der 12V in 230 V umwandelt

    oder auf den CG über die normale Stromversorgung mit 110V

    siehe hier: http://www.dmec.ch/shop/advanced_search_result.php?XTCsid=6532c6e95c795ffbd9b7084e4cdb82e3&keywords=Wandler&x=0&y=0

    oder wenn Du ein Generator im WoMo hast, über diesen, was eigentlich in

    Canada nicht die Norm ist.

    Prepaid Karten:

    Da Du in Canada fast zu 8o% kein Netz hast, nützt Dir ein Handy eigentlich nicht viel.

    Ich habe mich immer mit den käuflichen Calling-Cards eingedeckt.

    Diese sind an den Tankstellen/Supermärkten zu $5.--/10.--/20.-- zu erstehen.

    So kannst Du an jeder funktionierenden Telefonzelle nach Hause telefonieren.

    Mückenschutz:

    Die in Europa käuflichen, kannst Du ruhig zu Hause lassen. Die Moskitos in Canada lachen sich über diese den "Buckel" voll.

    Es gibt verschiedene welche wirklich helfen, z.B. OFF.

    Gruss

    Yukonhampi

  • ssimka
    Dabei seit: 1233360000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1233497737000

    Hallo Yukonhampi

    danke für deine Antwort. Wohnmobil habe ich nicht, ich will die Steckdosen in meinen Unterkünften zum aufladen der Akkus nutzen. Da die nicht auf 110 Volt umschaltbar sind, brauche ich wohl so einen Umschalter, Konverter, Transformator.

    Ich kenn mich damit nicht wirklich aus und will mir mit einem Fehlkauf mein elektonisches Equipment nicht demolieren :-)

    Susanne

  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5382
    geschrieben 1233612053000

    Ja, das Model 510601-62 ist genau was dir weiterhilft.

  • Yukonhampi
    Dabei seit: 1225324800000
    Beiträge: 671
    geschrieben 1233654852000

    Hallo Susanne

    Das was ich gesagt habe, gilt natürlich auch für einen normalen PW. So kannst Du während der Fahrt, wenn es mal eng wird, deine Akkus so aufladen.

    Sonst ist das erwähnte Model von mkfpa sicher das richtige.

    Gruss

    Yukonhampi

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1233660119000

    Hallo Susanne,

    also sowohl meinen Laptop als auch mein Akkuladegerät kann ich problemlos auch in Nordamerika nutzen, ein Adapter reicht da völlig. Ich würde mir die Geräte mal genau anschauen, ob Du nicht einen Hinweis darauf findest, dass sie auch mit 110V betrieben werden können.

  • Schlumilu
    Dabei seit: 1125619200000
    Beiträge: 175
    geschrieben 1233661323000

    Also wir hatten auch nur einen Adapter wegen der anderen Steckdosen, aber keine Umwandler. Im Mietwagen gab es auch eine Steckdose und dort haben wir auch manchmal unsere Akkus geladen.

    Es ging problemlos, außer, dass es mir der Ladevorgang etwas langsamer als bei uns zu Hause vorkam.

    Grüße

    immer wieder - dieses Reisefieber...
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!