• Wolfgang928
    Dabei seit: 1577031968797
    Beiträge: 1
    geschrieben 1577035106064

    Liebe Reisefreunde,

    wir planen im kommenden Sommer eine Reise mit dem Wohnmobil in Kanadas Westen auf der üblichen Route mit Beginn in Calgary und Ende in Vancouver. Eventuell wollen wir noch die Inside Passage ab Prince Rupert einplanen.

    Es wäre für uns sowohl der August als auch der September als Reisemonat möglich. Wir haben gehört, dass im August zur Hochsaison speziell in Banff und Jasper tausende Touristen unterwegs sind und teilweise Parkplätze und Campingplätze komplett belegt sind. Andererseits lesen wir wieder auf den Wetterseiten, dass es dort im September schon recht kalt und regnerisch sein kann. Wir sind jetzt ein wenig verunsichert, ob wir nun im August oder September buchen sollen.

    Hat jemand von euch diese Route schon im September bereist, welche Erfahrung habt ihr diesbezüglich?

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Wolfgang

  • pkallief
    Dabei seit: 1159920000000
    Beiträge: 139
    geschrieben 1577086014080

    hallo Wolfgang, wir waren 2014 in der ersten Septemberhälfte in Jasper und Banff und ja, das Wetter bietet einem alles. Erst Schneefall in Jasper der bis kurz vor dem Payto Lake (höchster Streckenpunkt von Jasper nach Banff) anhielt und dann wieder ansteigend auf um die 20 Grad und Tshirt-Wetter in Banff. Zwei Tage vor Jasper im Wells Grey waren es auch noch über 25 Grad!

    Aber trotz kaltem Camper und frischem Wind (Mützen und Handschuhe mussten nachgekauft werden) empfanden wir das jetzt aber nicht als "schlimm", es kann halt dazu gehören. Und wer hat schon mal so früh im Jahr den ersten Schnee :wink:

    Regen hatten wir auf der Tour nur zweimal...einman Dauerregen in Vancouver Ende August und einen regnerischen Abend am Mt. Robson der dann am Tag darauf halt in Schnee wechselte. Ansonsten niederschlagsfrei in zweieinhalb Wochen.

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1357
    geschrieben 1577106166901

    Hallo,

    Wetter Vorhersagen in Zeiten des Klimawandel - da habe ich so meine Probleme.

    Wir waren schon des öfteren im September in (West-)Kanada und halten diesen Monat immer noch für ideal. Zuetzt dieses Jahr (2019) hatten wir fast durchgehend sehr gutes Wanderwetter, nicht zu heiß, nicht zu kalt. Im Wells Gray im Camper hatten wir abends die Heizung an, am Mount Robson liefen wir gut eingepackt los, marschierten dann aber auch lange Zeit im T-Shirt.

    Gestartet haben wir die Reise erst nach Labour Day. Davor ist es uns zwischen Calgary und Vancouver zu rummelig. Von leer konnte aber auch danach nicht die Rede sein.

    Vom Wetter sollte man sich nicht abhängig machen. Klar ist alles bei Sonne schöner aber davon ausgehen kann man nie. Wenn ich das richtig erinnere, war der September 2018 in Westkanada ziemlich verregnet/verschneit, der August 2018 brachte dafür sehr viele Wildfire, die das Reisen nun auch nicht angenehm machen.

    Fazit: Wir bevorzugen den September. Der mögliche Schnee ist uns lieber als ausgebuchte Unterkünfte/Campingplätze und Menschenmassen.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!