• mangrovejack
    Dabei seit: 1169251200000
    Beiträge: 168
    geschrieben 1247520564000

    Hallo zusammen!

    Für den Sommer (Juli) 2010 wäre eine ca. 17-tägige Reise durch Nova Scotia eine von mehreren Optionen (Halifax, Cape Breton, runter bis Kejimkujik NP, Lunenburg, Halifax). Mir ist klar, dass auch in diesem Teil Kanadas mit einer erhöhten Reisetätigkeit durch die dann ebenfalls tourenden Nordamerikaner zu rechnen sein wird. Aber ist die Belastung in Nova Scotia noch erträglich oder ist von einer Rundreise in diesem Monat kategorisch abzuraten? Wir würden gerne mit einem Wohnmobil unterwegs sein und die Flüge ab/bis Halifax legen.

    Bei der Gelegenheit; wie sieht es in den küstenfernen Regionen um diese Jahreszeit mit Moskitos aus? Erträglich? Unerträglich?

    Habt Ihr entsprechende Erfahrungen?

  • Yukonhampi
    Dabei seit: 1225324800000
    Beiträge: 671
    geschrieben 1248003545000

    Hallo

    Neuengland ist eine tolle Gegend; waren mit unserer Familie auch im Juli unterwegs. Diese Reise ist aber schon einige Jahre her, daher sind meine Aussagen sicher nicht mehr Up to Date.

    Warm war es; an eine störende Mückenplage kann ich mich nicht erinnern. Dass es auch mehr Touris hat ist sicher zu erwarten, aber nie in dem Umfang wie sie im Westen in den bekannten NP's vorkommen.

    Schön ist es sicher dort im Sept/Okt, zum Indian Summer, da sind aber leider schon wieder die meisten CG's wieder geschlossen.

    Mit deinen 17 Tagen lässt sich sicher einen vernünftige Rundtour planen.

    Yukonhampi

  • 4Traveller
    Dabei seit: 1210809600000
    Beiträge: 440
    geschrieben 1251290351000

    Hallo.

    ich habe grade erst Deinen Beitrag endeckt, deshalb die späte Reaktion darauf. Wir waren im Juli im Maritimen Canada (NS, NB, PE und Gaspé QC) unterwegs. Touris waren auch da, aber schon außerhalb von Halifax waren es nur wenige. Selbst in Lunenburg, oder Cape Breton hatte man nie den Eidruck das viele Touristen unterwegs waren, daführ aber recht viele Kanadier am Wochenende.

    Es gab keine Mückenplage, aber im Kejimkujik NP und im Cape Breton NP sollte man sich vorsichtshalber mit lokalem Antiterrormittel einsprühen.

    Eine Reise im Sommer kann ich unbedingt empfehlen, auch wenn der Indian Summer wunderschön ist.

    Wir sind auch ab/bis Halifax geflogen, waren dann aber mit einem PKW unterwegs und haben meistens in B&B oder kleinen Inns übernachtet, was richtig gut war. Eigendlich war es meistens kein Problem vor Ort noch eine gute Unterkunft zu bekommen. Nur an einigen Stellen (insbesondere PE) solte man vorher etwas reservieren. Grade für zwei Personen in Nova Scotia würde ich einen PKW vorziehen, aber das ist Geschmackssache.

    Gruß

    4Traveller

    Meine Flugstatistik: 1.017.983 km 1462:49 h 725 Flüge
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!