• Ernsto
    Dabei seit: 1234656000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1235240082000

    Hallo Kanada-Freunde,

    meine Frau und ich fliegen zu dem angegebenen Zeitpunkt nach Vancouver. Womo Reise beginnt am 27.8.-1.10.09, ;) voraussichtliche Reiseroute : Vancouver-Vancouver Island ca. 5 Tg.-Insider Passage - Tarrace - Watson Lake - Fort Nelson - Fort St. John - Prince George - Japser - Lake Louise - Kamploos - Clearwater - 100 Mile House - Vancouver ( mit verschiedenen seitlichen Sehenswürdigkeiten an der Strecke .) Frage: reicht die Zeit von ca. 35 Tg. aus?, auch die voraussichtlichen gebuchten 5500 km , in welche Richtung soll man zuerst fahren?, kann es im hohen Norden Probleme mit dem tanken ( Diesel ) geben ?, weiß jemand über die Lizenz fürs fischen und die Kosten bescheid ??

    Für eine Antwort auf die vielen Fragen wären sehr dankbar. ( Wir sind für alle Ratschläge sehr flexibel )

    Gruß Ernsto

  • Yukonhampi
    Dabei seit: 1225324800000
    Beiträge: 671
    geschrieben 1235251561000

    Hallo Ernst

    Willkommen hier im Canada-Forum

    Zeit:

    mit 35 Tagen hast Du ein gutes Polster, daher eigentlich genügend. Ob sie dann effektiv genügen, kommt ganz auf deine Wünsche an.

    Was verstehst Du unter: verschiedene seitliche Sehenswürdigkeiten?

    Km Pakete:

    Deine Tour misst ca. 5000 km, da kommen erfahrungsgemäss noch ca. 10-20% Mehrkm dazu.

    Daher würde ich die "gekauften" km so belassen und die Mehr-Km am Ende der Reise aufrechnen lassen.

    Auf VI habe ich mal Tofino mit einbezogen.

    Die Km vom Meziadin Lake-Hyder sind hier nicht dabei; ich nehme einmal an, dass Du den Fish Creek in Hyder besuchen willst.

    Tanken:

    Ist sicher so, dass es nicht so viele Tankstellen mit Diesel gibt; daher ist es wichtig immer mal wieder, den Tank zu füllen wenn die Möglichkeit besteht. Spätestens aber bei der 1/4 Anzeige, tanken.

    Die Fischer Linzezen bekommst Du überall doert, wo auch Fischereiartikel angeboten werden. Kosten ca. $20.--. Was Du für Fische fangen darfst, weiss ich leider nicht.

    Fahrtrichtung:

    Würde die Tour im Gegenuhrzeigensinn fahren. Ab mitte Sept. schliessen schon viele CG's nämlich wieder. d.H.zuerst den Jcefileld PKwy fahren. Denk auch an die Höhenlage der Rockies, da kann es auch tagsüber ordentlich frisch werden. Wintereinbrüche sind daher auch möglich.

    Inside Passage:

    Diese ist zu reservieren. Im Sept. fährt die Fähre PR-Port Hardy an den geraden Tagen.

    Was hast Du für einen Vermieter? Ist das Deine erste WoMo Reise in Canada?

    Bei mehr Fragen, melde dich wieder.

    Gruss

    Yukonhampi

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1235321433000

    Hallo Ernsto und ein freundliches moin, moin aus dem Norden!

    Zunächst möchte auch ich dich sehr herzlich als neuer User bei uns im Kanada-Forum begrüßen. Ich bin sicher, dass du hier eine ganze Reihe von Tipps und Anregungen von verschiedenen Insidern bekommen wirst.

    Das von dir/euch eingeplante Zeitfenster ist optimal für die vorgesehene Route; vom ersten September-Wochenende an wird's spürbar ruhiger, da dann die Sommerferien der Kanadier und Amerikaner vorüber sind. Zum Ende der Reise könnte es allerdings schon wetterbedingte Behinderungen geben. Ich bin mit Yukonhampi - wieder einmal! - gleicher Meinung: bewegt euch auf jeden Fall zunächst in die Rockies, denn dort fällt ab Ende September der erste Schnee und dann sind zahlreiche Nebenstrecken abseits des Icefield Parkways gesperrt; außerdem schließen schon viele Campingplätze.

    Wenn ihr schon den schönsten Abschnitt der Inside Passage vorgesehen habt (von hier aus buchen!), dann plant unbedingt von Prince Rupert aus den Abstecher nach Hyder/Alaska ein (Achtung: für die Einreise in die USA müsst ihr euch vorher im Internet registrieren!). Dieser mindestens 3-tägige Abstecher ist sehr empfehlens-wert (sofern die Witterung und Straßenverhältnisse dieses noch zulassen!), zumal ihr hier mit größter Wahrscheinlichkeit von einer Plattform aus Bären beim Lachsfang beobachten könnt.

    Mein erfahrener "Vorredner" hatte bereits darauf hingewiesen, dass das Tankstellen-Netz auf einigen Teilstrecken etwas ausgedünnt ist. Daher würde auch ich aus eigener leidvoller Erfahrung ermpfehlen, euren Dieseltank lieber einmal öfter zwischendurch aufzufüllen. Bitte bedenke auch, dass die Autos deutlich mehr verbrauchen, als wir es von hier gewohnt sind; da reicht ein Reservekanister leider nicht weit!

    Sofern bei deiner/eurer weiteren Planung zusätzliche Fragen auftauchen oder du noch Tipps/Anregungen benötigst, melde dich einfach wieder! Ansonsten wünsche ich dir/euch viel Spaß bei euren Vorbereitungen; eine tolle Reise durch ein wunderschönes Land liegt vor euch!!!

    Viele Sonntagsgrüße von der Nordseeküste

    Andreas

  • Yukonhampi
    Dabei seit: 1225324800000
    Beiträge: 671
    geschrieben 1235325854000

    @Tourleader sagte:

    Abstecher nach Hyder/Alaska ein (Achtung: für die Einreise in die USA müsst ihr euch vorher im Internet registrieren!).

    Hallo Andreas

    Da ich diesen Juni Hyder auch besuchen will, musste ich mich auch noch definitiv

    bei meinem Reisebüro erkundigen, ob die ESTA Anmeldung wirklich nötig ist.

    Das ist der Auszug aus den Bestimmungen, demnach ist diese Anmeldung auf dem Landweg nicht notwendig.

    Who needs to apply for a Travel Authorization?

    Any traveler that intends to visit the United States under the Visa Waiver Program via air or sea

    Any traveler transiting through the United States under the Visa Waiver Program

    Children and infants who visit or transit to the Untied States under the Visa Waiver Program

    Gruss

    Yukonhampi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!