• johe1981
    Dabei seit: 1268092800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1268164483000

    Hallo zusammen,

    ich plane gerade mit einem kumpel eine 2,5 wöchige camper-reise ab/bis montreal und bin leider etwas erschlagen von der größe und den möglichkeiten in kanada ;)

    hier mal die eckdaten:

    ankunft 12.06.montreal

    rückflug 30.06. montreal

    vom 14.-30.06. haben wir einen camper

    die routenplanung gehen wir gerade erst an, aber auf alle fälle soll es in den algonquin nationalpark gehen (kanufahren, wandern, ein paar tage mit dem zelt). wie lange kann man eurer meinung dort bleiben, bevor es einen weiterzieht?

    mich zieht es noch nach quebec.

    darüber hinaus haben wir noch keine weiteren stationen im auge, wären also sehr dankbar für tipps oder evtl. einen kleinen routenvorschlag.

    1000 dank und frostige grüße aus münchen

    J

  • struppi2209
    Dabei seit: 1153353600000
    Beiträge: 641
    Zielexperte/in für: Québec Ontario
    geschrieben 1268229631000

    @johe1981 sagte:

    wie lange kann man eurer meinung dort bleiben, bevor es einen weiterzieht?

    J

     

    Hallo!

     

    Erst mal eine kurze Antwort auf Deine Frage: Ich könnte dort unendlich lange bleiben!! ;)

     

    Aber mal im Ernst: Das Problem ist, dass Deine genannten Wünsche Algonquin Park und Quebec von Montreal aus in entgegengesetzter Richtung liegen. Insofern müsstet Ihr wohl so eine Art "8" schlagen. Ich würde das Problem so lösen: Erstmal in den Algonquin Park fahren und dann über Toronto und am Nordufer des Ontario-Sees entlang zurück in Richtung Osten. Thousand Islands und dann immer am St. Lorenz entlang - und da eben so weit raus, wie es Eure Rest-Zeit zulässt. Die Gaspé wäre herrlich, aber ich fürchte, das wird dann zu knapp. Es gibt aber bis hinaus nach Matane immer wieder Fähren, an denen man das Ufer wechseln kann. Somit würde ich auf der einen Seite hin und auf der anderen zurück nach Montreal fahren. Quebec (ich nehme an, dass Du die Stadt und nicht die ganze Provinz gemeint hast) wäre dann automatisch mit drin.

     

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1319
    geschrieben 1268234961000

    @johe1981 sagte:

    die routenplanung gehen wir gerade erst an, aber auf alle fälle soll es in den algonquin nationalpark gehen (kanufahren, wandern, ein paar tage mit dem zelt). wie lange kann man eurer meinung dort bleiben, bevor es einen weiterzieht?

    Hallo johe1981 und Willkommen im Forum!

    Bei mir waren es das letzte Mal 10 Tage bevor es weiterging, allerdings würde ich mich auch Algonquin-Fan outen.

    Wie struppi schon geschrieben hat, liegt Dein Dilemma in den unterschiedlichen Richtungen von Montreal aus. Wenn Ihr noch keine Flüge gebucht habt, wäre ein Gabelflug wohl die bessere Lösung, d.h. Landung in Toronto, Algonquin, Montreal, Quebec, Tadoussac und retour bis Montreal, von dort Heimflug.

    Wahrscheinlich macht es aber mehr Sinn, wenn Du für den Algonquin noch einmal wiederkommst und diesmal von Montreal nur Quebec und Gaspe machst. Auch auf dieser Route gäbe es reichlich Möglichkeiten zum Wandern und Kanu fahren.

    Weitere Möglichkeit: Landung Toronto, Algonquin, Manitoulin Island, Bruce NP, Toronto. Dann würdest Du Quebec auf den nächsten Urlaub verschieben.

    Deine Wunschroute ist natürlich rein technisch machbar, allerdings mit viel Hin und Zurück fahren verbunden.

    Abschließend noch ein Tipp: Eure geplante Reisezeit ist die Hauptzeit für Black Flies und Mücken. Deckt Euch am Besten direkt in Montreal mit OFF oder einem anderen Mittel mit hohem DEET-Anteil ein. Autan hilft hier nicht wirklich.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • sunflower76
    Dabei seit: 1121558400000
    Beiträge: 498
    geschrieben 1268243836000

    Hallo,

     

    also ich lege dir auch die Gegend um die 1000 Islands an Herz, mir hat es dort so gut gefallen, viel besser als in den Großstädten.

     

    Montreal konnte ich nichts abgewinnen, leider waren wir nicht in Quebec, aber es soll weitaus schöner sein als Montreal! Und Ottawa müsst ihr euch ansehen, ein Tag genügt, aber der sollte sein. Wir haben uns nichts erwartet und waren begeistert!

     

    LG, Dani

    "Die größte Sehenswürdigkeit ist die Welt - sieh sie dir an!"
  • attishopping
    Dabei seit: 1138492800000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1268769502000

    Quebec (die Stadt) darft Du auf gar keinen Fall verpassen - wunderschön!!! Allerdings sind die Strässchen zum Teil etwas eng, um sie mit einem Wohnmobil zu befahren. Am besten suchst Du Dir einen Stellplatz am Stadtrand von dem aus Du dann mit dem Bus in die City fährst - mindestens 3 Tage für die Stadt einplanen. Ansonsten würde ich auch die Strecke entlang dem St.Lorenz Strom empfehlen - nach Tadoussac zum Wale-watching. Unbedingt auch mal die Fähre über den St.Lorenz Strom nehmen (z.B. von St. Simeon nach Trois Riviere - Fahrplan findest Du im Internet)- macht tierisch Spass. 1000 Islands ist wirklich zu empfehlen, braucht aber mindestens 3 Tage Zeit, sonst lohnt es sich nicht. Toronto sowie Montreal sind typische moderne Grossstädte, die kann man sich eigentlich schenken.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!