• steveatten
    Dabei seit: 1106611200000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1293796624000

    Hi,

    Meine Freundin und Ich haben vor nächsten Sommer (Mitte August-Anfang September)

    3 Wochen mit einem Mietwagen durch BC und Alberta zu reisen. Nachdem wir uns etwas schlau gemacht haben im Internet und einem Reiseführer haben wir folgende Route zusammengestellt.

    Am Anfang einer Rundreise wollen wir uns immer etwas einklimatiesieren und nicht direkt loshetzen deshalb die 3 Nächte in Vancouver. Das gleiche gilt für das Ende der Rundreise :-)

    Unser Schwerpunkt soll auf den Rockies liegen mit genügend Zeit für die verschiedenen Sehenswürdigkeiten und verschiedenen Wanderungen (max 2 Stunden), jetzt keine Tageswanderungen. Dazu kommt das ich mir gerne Zeit lasse für die Fotografie. Zwei Nächte jeweils für den Banff und den Jasper N.P sind ein Muss. Jetzt wissen wir nur nicht ob 3 Nächte vielleicht zu viel sind.

    Für den Wells Gray P.P. denke ich mal reicht ein guter 1/2 Tag wenn man gegen 07h00 in Jasper losfährt.

    Nur denke ich das uns für Whistler keine Zeit bleibt nach der Strecke Clearwater-Whistler.

    Anschliessend soll es nach Vancouver Island gehen um einen kleine Eindruck von der Insel zu bekommen und zum Schluss nochmal ein paar Tage Vancouver.

    Tag 1 Hinflug :Vancouver

    Tag 2: Vancouver

    Tag 3: Vancouver

    Tag 4 Penticton

    Tag 5:Revelstoke

    Tag 6:Golden

    Tag 7:Banff

    Tag 8: Banff

    Tag 9:Banff

    Tag 10:Jasper

    Tag 11:Jasper

    Tag12:Jasper

    Tag 13:Clearwater

    Tag 14:Whistler

    Tag 15: Port Alberni

    Tag 16:Tofino

    Tag 17:Victoria

    Tag 18:Victoria

    Tag 19:Vancouver

    Tag 20: Vancouver

    Tag 21: Vancouver

    Rückflug

    Wir würden uns über eure Antworten freuen ob dies so in Ordnung ist für eine erste Kanada Reise :-)

     

    MFG Steve

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 891
    geschrieben 1293800809000

    Hallo Steve,

     

    Tag 13 von Clearwater nach Whistler wird nicht passen, es sei denn, Ihr fahrt sehr früh los und es macht Euch nichts aus, bis spätabends zu fahren und dann den Tag mit nichts außer Fahren verbracht zu haben.

     

    Dasselbe gilt für Tag 14:

     

    Von Whistler nach Port Alberni ist auch nicht realistisch. Es sei denn, Ihr steht in aller Herrgottsfrühe auf, habt eine Fähre reserviert und damit keinesfalls Wartezeit an der Horseshoe Bay und fackelt auch sonst auf Vancouver Island nicht rum und kommt auf irgendwelche zeitraubenden Ideen wie Einkaufen oder so......

     

    Wenn die ausgiebigen Ein- und Abgewöhnungszeiten mit insgesamt 6 Tagen in Vancouver für Euch dringend notwendig oder erwünscht sind, ist das natürlich so.

     

    Wenn es vielleicht doch ein bißchen weniger gut "gefedert" mit dem Ankommen und Abreisen machbar sein sollte, würde ich an der Zeit in Vancouver kürzen.

     

    Wenn das nicht zur Disposition steht, geht nur:

     

    Woanders kürzen oder auf jeden Fall den Trip nach Tofino auslassen.

     

    Nur mit Victoria wäre Vancouver Island in Eurer Planung realistisch getimt.

  • florentine55
    Dabei seit: 1044316800000
    Beiträge: 163
    geschrieben 1293802955000

    Hallo Steve,

    wir haben 2007 folgende Route genommen:

    Vancouver

    Victoria

    Port Alberni mit Fahrt auf der MV "Frances Barkley" - da bekommt man an einem Tag recht viel von VI zu sehen

    Sunshine Coast (Egmont)

    Whistler

    Wells Gray PP

    Jasper

    Banff

    Calgary

    Da wir immer gerne einige Zeit an einem Ort bleiben, war uns das für 3 Wochen genug. Wenn Ihr natürlich wieder zurück nach Vancouver müsst, könnt Ihr Euch nicht ganz so lange aufhalten wie wir. Clearwater-Whistler war die längste Strecke auf unserer Reise, aber ich finde schon, dass das machbar ist - vor allem, wenn die anderen Etappen weniger anstrengend geplant werden. Ich würde auf keinen Fall zu viel in die Reise packen - keine Angst, Ihr kommt eh wieder!!  ;)   Wer einmal da war, den packt es immer wieder - wir fahren nächstes Jahr zum 3. Mal hin *freu*

    Viel Spaß beim Weiterplanen

    florentine

     

  • steveatten
    Dabei seit: 1106611200000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1293808053000

    @harryhh sagte:

    Hallo Steve,

     

    Tag 13 von Clearwater nach Whistler wird nicht passen, es sei denn, Ihr fahrt sehr früh los und es macht Euch nichts aus, bis spätabends zu fahren und dann den Tag mit nichts außer Fahren verbracht zu haben.

     

    Dasselbe gilt für Tag 14:

     

    Von Whistler nach Port Alberni ist auch nicht realistisch. Es sei denn, Ihr steht in aller Herrgottsfrühe auf, habt eine Fähre reserviert und damit keinesfalls Wartezeit an der Horseshoe Bay und fackelt auch sonst auf Vancouver Island nicht rum und kommt auf irgendwelche zeitraubenden Ideen wie Einkaufen oder so......

     

    Wenn die ausgiebigen Ein- und Abgewöhnungszeiten mit insgesamt 6 Tagen in Vancouver für Euch dringend notwendig oder erwünscht sind, ist das natürlich so.

     

    Wenn es vielleicht doch ein bißchen weniger gut "gefedert" mit dem Ankommen und Abreisen machbar sein sollte, würde ich an der Zeit in Vancouver kürzen.

     

    Wenn das nicht zur Disposition steht, geht nur:

     

    Woanders kürzen oder auf jeden Fall den Trip nach Tofino auslassen.

     

    Nur mit Victoria wäre Vancouver Island in Eurer Planung realistisch getimt.

    Danke für deine Meinung. Habe mir schon gedacht das die Strecke von Clearwater-Whistler sehr lang sein wird.

    Ursprünglich war bei mir Vancouver Island auch nicht vorgesehen.Meine Freundin wollte jedoch nach Victoria und mit einem Kodiac rausfahren um sich Orcas/Grauwale ansehen zu können.

  • Yukonhampi
    Dabei seit: 1225324800000
    Beiträge: 671
    geschrieben 1293809860000

    Hallo Steve

    Habe Dir schon einige Enschätzungen im USA Forum gegeben.

     Revelstoke NP/Glacier NP:

    Meadows in the Sky/Giant Forrest und Skunk Trail kannst Du in einen halben Tag abhaken, falls Du kein Langschläfer bist.

    Dann fährst Du bis Lake Louise und machst den Abstecher nach Banff und die Ausflüge(Moraine Lake/Yoho etc.) ab LL.

    2 ganze Tage Jasper ist sicher OK, bei deinem Vorhaben.

    Einen halben Tag für die Helmcken/Dawson  Falls würde schon genügen; nur du hast schon eine 4 stündige Fahrt hinter dir, Netto, ohne PP/Essen etc.!

    Da wirst Du keine grosse Lust mehr verspüren nochmals 1 Stunde ins Tal hineinzufahren, (50km.)

    Whalewatching:

    Das kannst Du auch von VC oder Victoria unternehmen. (Orcas) in Tofino siehst Du ausschliesslich Grauwale.

    Wie schon erwähnt, hat deine Route schon noch Anpassungs-Bedarf.

    Gruss

    Yukonhampi

  • steveatten
    Dabei seit: 1106611200000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1293813581000

    @Yukonhampi sagte:

    Hallo Steve

    Habe Dir schon einige Enschätzungen im USA Forum gegeben.

     Revelstoke NP/Glacier NP:

    Meadows in the Sky/Giant Forrest und Skunk Trail kannst Du in einen halben Tag abhaken, falls Du kein Langschläfer bist.

    Dann fährst Du bis Lake Louise und machst den Abstecher nach Banff und die Ausflüge(Moraine Lake/Yoho etc.) ab LL.

    2 ganze Tage Jasper ist sicher OK, bei deinem Vorhaben.

    Einen halben Tag für die Helmcken/Dawson  Falls würde schon genügen; nur du hast schon eine 4 stündige Fahrt hinter dir, Netto, ohne PP/Essen etc.!

    Da wirst Du keine grosse Lust mehr verspüren nochmals 1 Stunde ins Tal hineinzufahren, (50km.)

    Whalewatching:

    Das kannst Du auch von VC oder Victoria unternehmen. (Orcas) in Tofino siehst Du ausschliesslich Grauwale.

    Wie schon erwähnt, hat deine Route schon noch Anpassungs-Bedarf.

    Gruss

    Yukonhampi

    Danke für deine beiden Antworten :-)

    Langschläfer sind wir nicht, waren auf unserer diesjährigen 3 wöchigen USA Reise immer gegen 08h00 unterwegs :-)

    Habe meiner Freundin erzählt das sie die Zodiac Touren auch gut von Vancouver aus unternehmen kann. Denke mal das wir Vancouver Island dann weglassen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!