• HomerS.60
    Dabei seit: 1393027200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1455834591000

    hallo zusammen,

    da die hilfe für südafrika schon super geklappt hatte, versuche ich mein glück nochmal hier mit kanada...

    hier die eckdaten....

    Hinflug 31.07-15.08

    bei ankunft in vancouver sind wir erstmal 2 nächte dort, dann nehmen wir unseren wohnwagen und starten durch..... aaaaaber wir wissen noch nicht so wirklich wohin!

    ich kann die distanzen in kanada noch nicht so sehr abschätzen wir haben den wohnwagen auch nur für 10 TAGE!!!

    geplant war jetzt das wir nach seattle fahren, dann richtung jasper national park und zurück zu vancouver island!

    was ich mir vorstellen kann, dass das ganze für 10 tage recht knapp werden könnte...

    wir sind jetzt nicht auf groß wandern aus usw möchten einfach eindrücke sammeln landschaft sehen usw.

    wir möchten aber definitiv noch wale anschauen gehen was glaube ich ab vancouver island ganz gut klappen könnte.

    es sind 2 männer dabei die kein problem haben länger auto zu fahren...

    kann mir hier jemand vll. 1-2 tipps geben wie wir die 10 tage am sinnvollsten nutzen können?

    ist vll. seattle und vancouver island genug? kommen wir wenn wir brav wohnmobil fahren doch noch um einiges weiter als viele vorgefertigten touren eingeplant haben?

    wie läuft das mit der übernachtung ab? können wir hier und da auch einfach in unserem wohnwagen stehen bleiben und auf parkplätze übernachten?

    ich bin für jede art von tipps dankbar! :-)

    und ja wir wissen das das sehr kurz ist aber wir fliegen anschließend noch 5 tage nach hawaii und das wollten wir unbedingt miteinander kombinieren wenn man schonmal das geld dafür auf bringt :-)

    danke schonmal für die hilfe

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 856
    geschrieben 1456136941000

    Moin! Leider muss ich krass das Wort "Anfängerfehler" benutzen, denn was Reisende im Westen Kanadas und der USA immer wieder versuchen ist zu viel Fahrtstrecke in zu wenig Zeit zu packen. Das ist doch wirklich kein Urlaub oder Vergnügen mehr, wenn man nur noch im Auto sitzt. Vancouver, Seattle, Jasper, und dann auch noch Vancouver Island?

    Seid Ihr Euch darüber im Klaren, dass Vancouver Island 100 km in Ost-West- und 450 km in Nord-Süd-Richtung misst und damit mehr bietet als man in einem Dreiwochen-Urlaub entdecken könnte?

    Die fehlende Erfahrung mit den Entfernungen kann man ganz schnell ausgleichen, indem man bei Google Maps einmal die Strecken Stück für Stück absteckt, voilá hat man ein Ergebnis.

    Ich nehme an, dass unter "Wohnwagen" ein Wohnmobil zu verstehen ist. Habt Ihr bereits gebucht / kostenpflichtig reserviert oder noch nicht? Bei den vorgesehenen Orten Eurer Reise würde ich auch eine klassische Mietwagennutzung mit festen Unterkünften wie Hotels oder Motels einkalkulieren. Man unterschätzt oft die Kosten, die mit einem Wohnmobil verbunden sind. Auch wenn das Benzin gerade spottbillig ist: die Dinger fressen das Zeug wie irre und auch hier ist der Antrieb nicht umsonst. Plus: Stellplatzmiete. Da können bei einem gut ausgestatteten RV Park schon einmal locker 50 bis 60 CAD zusammenkommen. Die Stellplätze in der Wildnis, z.B. in Nationalparks, sind dagegen ganz billig, um die 10 CAD, aber dafür gibt's weder Strom noch Wasser und natürlich auch kein Internet.

    Mein Tipp: eindampfen, und zwar deftig, ansonsten wird's stressig.

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!